Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Menüs verkleinern -> Alternative zu NuMenu4U

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    25. November 2003
    Beiträge
    45

    Standard Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    Hallo liebe Backup-Freunde,

    ich habe mir, nachdem ich von NuMenu4U in Sachen Bedienung/Stabilität/Zuverlässigkeit nicht so begeistert bin, eine andere Methode überlegt.

    Für alle die, die nicht daran dachten, daß viele Wege zu einem verkleinerten Menü führen können, hier der Tip:

    Nehmt einfach DVDShrink 2.3 oder 3.0b5 zum shrinken Eurer Menüs (welche, siehe Anm. unten).

    Vorgehen:

    Ladet also Eure DVD direkt in den Shrink (ihr braucht nicht den Weg über den Decrypter zu gehen), shrinkt euer Menü nach Belieben, und setzt alles andere auf "No compression".

    "Backup" drücken, Output erzeugen. (Bei 3.0b5 empfiehlt es sich die "Deep Analysis" NICHT zu benutzen, da der Film ja ohnehin 1:1 übernommen wird und ich kaum glaube, daß man bei den kleinen Menüs dadurch sichtbar mehr an Quali rausholen kann).

    Jetzt macht ihr mit dem "ImgTool 0.91" ein Image daraus (ImgTool arbeitet nur bei Vorhandensein des "VIDEO_TS" und "AUDIO_TS"-Verzeichnisses. Legt in Eurem Output-Verz. also beide an und schiebt alle Dateien in den VIDEO_TS-Ordner. Gebt dann als Source Euren Output-Ordner an.
    Naja, sollte wohl nicht so schwer sein.)

    Dieses Image mountet ihr nun wie gewohnt mit den Daemon-Tools und könnt anschließend mit der BIG3-Prozedur loslegen!

    Diskussion:

    Für alle Qualifanatiker: Klar dürfte der CCE ein besseres Bild produzieren, allerdings kann man
    stille Menüseiten ohne weiteres bis auf 45% runterschrauben, bei animierten Menüs kommt es auf
    die Größe des eingebetteten Videos an. Bei kleinen Videos (unter halbe Bildschrimfläche) habe ich
    bis runter zu 50% gute Erfahrungen gemacht), darüber sollten es schon mind. 65% sein, um
    Artefaktbildung zu vermeiden. Ab 70% kann ich beim besten Willen keinen Qualiunterschied mehr
    feststellen (allerdings habe ich auch eine recht kleine Glotze).

    DER UNSCHLAGBARE VORTEIL der Menüverkleinerung über Shrink liegt in der Möglichkeit, die Menü-Sets einzeln einzustellen.
    Bei NuMenu4U gilt ein Wert für alles, im Shrink kann man jetzt aber ganz gezielt z.B. Menü-Sets in ungewünschten Sprachen (oft bei Serien-DVDs) einfach "still picturen" und damit extrem verkleinern.

    Hat man mehrere Sprachen "still pictured" kann man das im deutschen Menü wieder draufhauen (oder sogar 100%ig übernehmen), so daß diese Methode in Einzelfällen der Methode mit dem CCE sogar überlegen sein dürfte!

    Sollte man es nicht aufschlagen wollen, kann man (entsprechende Menügrößen vorausgesetzt) also Menügrößen erreichen, die kleiner sind als mit der CCE-Methode!

    Nachteil der Methode ist natürlich, daß der DVD-Inhalt 1x mehr hin-und hergeschaufelt werden muß. (Naja, wer 2 Platten hat schiebt einfach von der einen auf die andere, dann geht das schon recht fix (~10min))

    Dafür funktioniert diese Methode immer 100%ig und ist sehr bequem.


    Anmerkung zur Wahl des richtigen Shrink: Ich habe festgestellt, daß Shrink 3.0b5 bei manchen DVDs (sehr oft bei Serien-DVDs) die Untertitel-Spuren nicht richtig anzeigt, d.h. zuviele sieht (dann als "Untitled Subpicture" sichtbar) oder welche wegläßt.

    k.A. ob das am Shrink oder an kleinen Fehlern auf der DVD liegt, der 2.3er scheint jedoch immer zu funktionieren.

    Der 3.0er ist aber in jedem Fall vorzuziehen, falls es alles korrekt anzeigt, da man diesen einfach deutlich besser und einfacher einstellen kann. Der 2.3er hat bekanntlich ja nur feste Kompressionslevel, der 3.0er frei definierbare.

    Viel Spaß beim Nachmachen!

    Nachtrag 25.01.04 : Pushing it to perfection!
    (1000 Dank an mad-eddy . Du bist mein Menü-König!!! )

    Dank mad-eddy weiß ich jetzt endlich, wie man den "still gepictureten" Müll auch noch los wird (was für ein Denglisch )

    Ladet nach der Bearbeitung mit DVD-Shrink die entsprechende zu bearbeitende Menü-VOB in MenuEdit. Öffnet nebenbei IFOEdit und ladet die entsprechende IFO zur Menü-VOB.

    Über "Menu-Extras" könnt ihr nun das Menü nach VOB-ID strippen. Einfach draufklicken, alles so lassen (evtl. "strip language units (LUs)" aktivieren, solltet ihr das Menüs schön nach Sprache getrennt vorliegen haben.)
    Ziel-Verzeichnis angeben (es empfiehlt sich ein ANDERES Verzeichnis zu erstellen)-> auf OK klicken.

    Nun erscheint ein Fenster, in dem ihr jetzt die VOB-IDs anklickt, die ihr behalten wollt. Die entsprechenden IDs könnt ihr ganz bequem in Menu-Edit herausfinden. Alle IDs in Menuedit mal doppelklicken und die entsprechende Menüseite erscheint in der Vorschau. Sobald der ganze überflüssige Kram in IFOEdit abgewählt ist, auf OK klicken und IFOEdit strippt (äußerst sexy ... )

    Jetzt die neuen Files (ifo,bup + menü-vob) aus dem Temporären Ordner wieder in den Hauptordner bewegen (Sicherungskopie des Originals vor dem Überschreiben kann bestimmt auch nicht schaden.) - FERTIG ist das perfekt verkleinerte Menü!
    Anschließend wie gehabt weitermachen (Image mit ImgTool, Dif4u, etc.)

    Jetzt rockt die Methode erst recht und man kann alles aus den Menüs rausholen!

    ( Da ich die Methode noch nicht im Langzeittest hatte, empfiehlt sich die Menü-Funktionalität mal im Software-Player zu testen!)
    Geändert von Oglopow (25. January 2004 um 02:58 Uhr)

  2. #2
    Seestern Avatar von FreaQ
    Registriert seit
    18. September 2003
    Alter
    38
    Beiträge
    3.187

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    dein Vorschlag hört sich gut an.

    Werde das mal bei Gelegenheit testen.

    Aber als Alternative zu Shrink kann man sicherlich auch Nero Recode 2. Welches eine neuere Shrink-Engine bietet und sogar Dummys setzt. Also man von vornherein evtl noch mehr spart.

  3. #3
    Moderator Avatar von Morpheus
    Registriert seit
    12. April 2003
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    4.008

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    Hallo Oglopow,
    das mit DVDShrink ist keine schlechte Idee, das werd ich auch mal ausprobieren.
    Da NuMenu4u auch bei mir nicht so richtig will.
    MfG
    Morpheus

  4. #4
    Eroberer
    Registriert seit
    19. October 2003
    Beiträge
    55

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    Respekt Oglopow!
    Eine einfache Methode auf die man aber erstmal kommen muss

    Und du hast Recht, es ist super bequem.. und das bisschen Mehraufwand kann man dann sicher auch verkraften.

    Werde das demnächst gleich mal ausprobieren.

    Nochmal thx für den tollen Tip

    Everlast

  5. #5
    Routinier Avatar von Laserman
    Registriert seit
    27. July 2003
    Alter
    43
    Beiträge
    262

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    Zitat Zitat von Oglopow

    DER UNSCHLAGBARE VORTEIL der Menüverkleinerung über Shrink liegt in der Möglichkeit, die Menü-Sets einzeln einzustellen.
    Bei NuMenu4U gilt ein Wert für alles, im Shrink kann man jetzt aber ganz gezielt z.B. Menü-Sets in ungewünschten Sprachen (oft bei Serien-DVDs) einfach "still picturen" und damit extrem verkleinern.
    hää, bei NuMenu4U kann man doch beim Menü wenn man deutsch , englisch usw. hat, ein Menü komplett weg lassen.

    das dürfte somit dann immer noch kleiner als bei deiner Shrink-Methode werden.

    oder nicht?

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    25. November 2003
    Beiträge
    45

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    @ Laserman

    Hallo Laserman, Deine Aussage ist nur bedingt richtig.

    Wenn man NuMenu4U aufruft, erkennt es das Title-Set mit dem Menü, wobei im Drop-Down eine Sprache angegeben ist. Würden da jetzt 2 Einträge stehen, z.B. Deu + Eng, könnte man bestimmt einen abwählen, allerdings habe ich das noch bei keiner DVD gesehen.

    Bei den meisten DVDs sind alle Sprachen des Menüs in einem Menüset zusammengefaßt (k.A. ob das so heißt, kenne mich mit Authoring-Sprache nicht so gut aus). D.h. Du kannst nicht mit NuMenu4U einzelne Sprachen abwählen - wohl aber eben mit DVD-Shrink zwar leider nicht ganz herausnehmen, dafür aber mit "still picture" sehr stark verkleinern.

    Ich schlage vor, Du encodest mal eine Serien-DVD mit mehrsprachigem Menü - dann wirst Du sehen, was ich meine.

    Gruß

  7. #7
    Routinier Avatar von Laserman
    Registriert seit
    27. July 2003
    Alter
    43
    Beiträge
    262

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    da muß ich dir wiedersprechen
    ich hab das bei "Clockwork Orange" gemacht und da sind für das Menü 4 Sprachen, es wurde aber auch nur 1 Set angezeigt

    NuMenu4U hat aber korrekt gearbeitet und 3 Sprachen erfolgreich entfernt.

    und des weiteren bleibt der Vorteil bei NuMenu4U, das keine Klötzchenbildung entsteht, als wenn ich das mit Shrink mache

  8. #8
    Pedant Avatar von mad-eddy
    Registriert seit
    6. August 2003
    Ort
    E-Gebirge/SN
    Alter
    42
    Beiträge
    2.005

    Standard Re: Menüs verkleinern ->vergeßt NuMenu4U, nehmt den Shrink!

    räusper.

    tach.
    ähem, ich mach das schon seit über m halben jahr so mit dem shrink. (hätt ich das etwa mal erwähnen sollen??? kopfkratz)
    is ja die logischste konsequenz zumal es mitte letzten jahres numenu4u meines wissens noch nicht gab.
    noch einen drauf falls es jemand interessiert:
    das menu kürze ich der einfachheit halber vorher noch mit ifoedit ein da ich meist alle trailer, extras etc. zugunsten der filmquali kill. daher braucht man die betreffenden menuseiten dann auch nicht mehr und die fressen unter umständen beträchtlich viel platz.
    also sichten mit vobrator z.b, dann die entsprechenden vob id`s notieren und in ifoedit rauspfeifen. dann noch in menuedit n paar button`s sperren und weiter wie gehabt, also in shrink rein den mist.

    gruss oli
    In einem Land wo die geistige Sonne so tief steht, werfen auch Zwerge lange schatten.
    Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Keine Maus der Welt käme auf die Idee, eine Mausefalle zu konstruieren. Werner Mitsch

    FC-Erzgebirge Aue
    Sommerpause(?)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    25. November 2003
    Beiträge
    45

    Standard Re: Menüs verkleinern -> Alternative zu NuMenu4U

    Jo mad-eddy,

    manchmal kommt man einfach nicht auf das Offensichtliche.

    Als ich von mehreren Leuten mit Problemen bzgl. NuMenu4U las, die sich damit abfanden, daß das Menü halt komplett drauf ist, habe ich mal versucht, aufzuzeigen, daß es noch andere Wege gibt.

    Hättste das mal früher gepostet...

    Aber 1000 Dank für Deinen Nachtrag. Ich war beim Shrinken doch oft entsetzt, wieviel der überflüssige Schrott, den ich weghaben wollte, trotz "still picturen" doch noch wegnahm. Hab4e mir immer überlegt, wie man den Müll ganz wegbekommt.

    Auf IFOEdit bin ich nie gekommen, da ich mich noch nicht wirklich rangetraut habe (sieht fies kompliziert aus).
    Geändert von Oglopow (31. January 2004 um 00:20 Uhr)

  10. #10
    Moderator Avatar von Morpheus
    Registriert seit
    12. April 2003
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    4.008

    Standard Re: Menüs verkleinern -> Alternative zu NuMenu4U

    Hallo,
    eine alternative zu IfoEdit könnte das neue Tool TitleSet Blanker werden.
    Damit können vor dem eigendlichen arbeiten mit DIF4U oder einem auch einem Transcoder die Extras und auch die VIDEO_TS.VOB gelöscht werden. ( Das Löschen der VIDEO_TS.Vob hab ich noch nicht getestet).
    MfG
    Morpheus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •