Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [- FAQ -] Playback

  1. #1
    Co-Admin
    Registriert seit
    12. April 2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    880

    Standard [- FAQ -] Playback

    Playback FAQ
    (Auszug aus der Newbie FAQ)
    __

    Q: Warum bleibt das Bild beim Abspielen schwarz? Mein Player findet einen Codec nicht?!

    =>> Bei Problemen ganz wichtig <<=
    A: Das Programm Gspot identifziert die Codecs der Audio- oder Videodatei. Bei Problemen mit Codecs auf jeden Fall die Infos von Gspot angeben!


    Hier nun einige Lösungsansätze:

    ° ffdshow zum Dekodieren von DivX & XviD verwenden. Sehr empfehlenswert auch bei merkwürdigen Effekten im Bild oder fehlenden Codecs, hilft häufig!

    ° Player wechseln (z.B. BSPlayer, ZoomPlayer, The Core Media Player und mein Favorit: der MediaPlayerClassic)

    ° Postprocessing Settings in den DivX Einstellungen beim Playback auf niedrig setzen oder deaktivieren. Features wie Filmeffekt, Smooth Playback usw. deaktivieren

    ° Film (testweise) von Festplatte und nicht von CD abspielen. Außerdem prüfen, ob der DMA-Modus für Festplatte/CD-ROM aktiviert ist.

    ° Bei AC3-Filmen (Dolby Digital Ton): Interleaving Einstellungen evtl. ändern (erprobt sind z.B. 128ms, siehe Audio-FAQ).
    __

    Q: Warum höre ich bei meinem Film keinen Ton? Was brauche ich zum Abspielen von "AC3"-Filmen?
    A: Siehe Audio-FAQ.
    __

    Q: Wie kann ich mit einem Media-Player VOB-Dateien abspielen?
    A: Für einen beliebigen Mediaplayer brauchst du dafür mehrere DirectShow-Filter:

    - Einen MPEG2-Splitter-Filter, der die enthaltenen Streams trennen kann;
    - einen MPEG2-Video-Decoder-Filter, der das MPEG2-Video darstellen kann;
    - einen AC3-Decoder-Filter, der das AC3-Audio abspielen kann.

    Die ersten beiden (und einen MPEG-Audio-Decoder) hat der Media Player Classic auch schon eingebaut - für den wären Video-Splitter/Decoder nicht notwendig; andere Player können z.B. mit verschiedenen freien MPEG2-Decoderfiltern arbeiten (auch wenn diese CSS-geschützte DVDs oft nicht wiedergeben können). Den dritten Punkt übernimmt der AC3Filter oder der AC3-Decoder in ffdshow.

    Dennoch ist es unbedingt empfehlenswert, nicht die VOB-Datei zu öffnen, sondern die dazugehörige IFO-Datei. Denn ohne IFO kann kein Player wissen, welche Streams in der VOB-Datei überhaupt alle enthalten sein könnten - und nicht alle müssen gleich am Anfang schon einsetzen, z.B. beginnen bei Multi-Angle-Videos die alternativen Video-Streams erst irgendwo zwischendrin!
    Geändert von LigH (30. April 2006 um 07:58 Uhr)
    Do it yourself! Die besten Erfahrungen sind die eigenen.

    "Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)

  2. #2
    Pirat Avatar von Kopernikus
    Registriert seit
    27. April 2003
    Beiträge
    2.835

    Standard Re: [- FAQ -] Playback

    Q: Die CD/DVD ist sehr verkratzt und wird deshalb nicht mehr richtig abgespielt bzw. kann nicht mehr richtig ausgelesen werden.

    A: Wenn es sich nur um oberflächliche Kratzer handelt und Reflektor und Datenschicht unverletzt sind, dann kann man vielleicht noch etwas retten:

    - Anderes Laufwerk: In einem anderen Laufwerk mit besserer Fehlerkorrektur könnte die CD/DVD erfolgreich ausgelesen werden können. Ist das nicht der Fall, dann:

    - Spülitrick: Die CD/DVD mit viel Spülmittel einreiben und dann vorsichtig unter fließendem Wasser abspülen.

    - Gefrierschranktrick: Die Scheibe im Gefrierfach gut kühlen und dann gleich abspielen.

    - Zahnpasta: Etwas Zahnpasta auf die Kratzer und mit einem weichen Lappen abreiben. Wirkt wie Poliermittel beim Autolack, aber nur bei nicht allzu tiefen Kratzern.

    - Poliermaschine: Im Fachhandel gibt es spezielle Geräte, die die oberste Schicht des Polycarbonatträgers abschleifen und polieren und so u.U. die CD/DVD wieder abspielbar machen.

    Die Anwendung dieser Tricks erfolgt auf eigene Gefahr.

    Meine schön gelabelte DVD lässt sich nicht mehr richtig abspielen oder zeigt starke Bildfehler (Klötzchen, Ruckeln,...). Was kann ich tun?

    https://forum.gleitz.info/showthread....7033#post87033

    Das Label vorsichtig entfernen. Durch den Aufkleber können Spannungen in der DVD entstehen, die dazu führen, dass der Laser sich verirrt.
    Geändert von Kopernikus (1. April 2004 um 11:59 Uhr)
    Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Universum sofort verschwinden und etwas noch Unerklärlicheres und Bizarres an seine Stelle treten wird, sobald jemand herausfindet, wofür es gut ist und warum es existiert.

    Es gibt eine andere Theorie, die besagt, dass das bereits geschehen ist.

  3. #3
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.831

    Standard Re: [- FAQ -] Playback

    Vielleicht auch interessant:
    Care and Handling of CDs and DVDs ?A Guide for Librarians and Archivists (1.24MB)

    Cu Selur

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •