Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

  1. #11
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.764

    Standard AW: Der neue freie Codec AV1

    @monarc99

    Solche Quellen sind doch interessant, ohne solche Zitate kann man die Einschätzung der Wirtschaftlichkeit durch kommerzielle Anbieter als Privatnutzer wohl kaum passend einordnen. Lag ich halt mal wieder falsch...

    Und wenn so hohes Interesse bei Anbietern großer Volumen verbrieft ist, dann werden sicherlich auch Hardware-Lösungen entwickelt, die eine Encodierung in dieses neue Format beschleunigen werden, bei zu erwartenden Investitionen.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  2. #12
    Haudegen Avatar von Chetwood
    Registriert seit
    29. March 2005
    Beiträge
    526

    Standard AW: Der neue freie Codec AV1

    Wundert mich, wie die heute noch so was entwickeln können, ohne gegen die Patente der Großen zu verstoßen.

    MultiMakeMKV: MakeMKV Batchverarbeitung (Win)
    MultiShrink
    : DVD Shrink Batchverarbeitung
    Offizieller Übersetzer von DVD Shrink deutsch

  3. #13
    [ultra mobile] Avatar von HQ-LQ
    Registriert seit
    18. February 2004
    Ort
    am Arsch der Welt
    Alter
    34
    Beiträge
    2.685

    Standard AW: Der neue freie Codec AV1

    mich wundert(e) dass nach h264 einen nachfolger (h265) päsentiert wurde.
    dabei hieß es noch, dass block basierte codecs am ende seien...
    ~Jäger und Sammler~ [0001 0110]
    meine Scripte: MPack/DriveSnapshot:Cln&Bak/SuRun:ShellExt.

  4. #14
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.764

    Standard AW: Der neue freie Codec AV1

    Na, offensichtlich nicht – insbesondere, wenn man analysiert, in welchen Details die Unterschiede stecken; das sind u.a.: a) größere Blöcke = "Coding Units" als nur 8×8/16×16 für Inhalt mit wenig Struktur; b) nicht quadratische Unterteilungen für Inhalt mit hohen Kontrasten. Die hohe Vielfalt kostet dann aber eben auch mehr Rechenaufwand für die Ermittlung der optimalen Strategie.

    Dafür erkennt man aber wohl Wavelets als "Sackgasse", der kürzlich offen gestellte GoPro Cineform-Codec ist explizit auf schnelle Verarbeitung bei höheren Bitraten und Bittiefen gedacht, wird aber für sehr effiziente Encodierung weniger geeignet sein.

    Auch Daala – und damit ebenso AV1 als anteilige Weiterentwicklung – basiert immer noch auf kleineren Ausschnitten eines Videoframes. Analyse und parametrische Beschreibung unterscheiden sich aber doch recht deutlich vom üblichen MPEG-Ansatz (eher vergleichbar mit dem Ansatz in Vorbis und Opus im Audio-Bereich).
    _

    P.S.:

    Der Parametersatz von aomenc ist vpxenc sehr ähnlich.

    Ich lass gerade mal einen kleinen Test laufen mit "mach mal wie du meinst"-VBR-Parametern und knapper Bitrate. Testmaterial: "Foreman" (Siemens-Vorarbeiter) CIF PAL (also 352x288 px) aus der Derf-Kollektion. CPU: Phenom-II X4 (vermutlich max. SSE2). Aktuelle Geschwindigkeit bei Frame 24/5 (heißt wohl: 24 in der Analyse, 5 fertig codiert?): 1.06 fpm; geplante Dauer: etwa 8 Stunden.



    Aber man kann auch den Rechenaufwand pro Frame begrenzen.

    Hab den Beitrag mal passend verschoben, da wir das Thema jetzt etwas ausführlicher besprechen.
    _

    Update:

    Frame 26/7, 0.49 fpm, ~10 Stunden ... nee, das lohnt sich nicht. Mal sehen, ob die "Gute Qualität"-Aufwandsgrenze für praxistaugliches Verhalten sorgt.

    Es sieht so aus, als ob die Ausgabe mit ANSI-Escape-Sequenzen spielen will. Aber nicht jeder Kommandozeilen-Interpreter unterstützt sowas. Windows 7 cmd vielleicht nicht, aber eventuell TakeCommand.
    _

    Nein, --good ändert nicht viel. Vielleicht sind 300 kbps eine zu hohe Herausforderung.
    _

    Nö, 3000 kbps beschleunigen auch nicht.
    Geändert von LigH (7. November 2017 um 17:06 Uhr)

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  5. #15
    Matroska Dev-Helfer
    Registriert seit
    11. April 2007
    Beiträge
    731

    Standard AW: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

    Ich habe die ganze Encodiererei/Umcodiererei an den Nagel gehängt.
    Alle Videos die man sich so ansieht sind ja bereits mit einem Codec encodiert wurden.
    Ich sage da ganz klar: Schade um die viele Zeit und Energie die dazu verschwendet wird fürs neu-codieren.
    Jedes neu-codieren verschlechtert die Quallität.

    Es würde also nur Sinn ergeben wenn eine Bluray/oder anderes Discformat mit diesem neuen Codec ausgestatt ist.

  6. #16
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.764

    Standard AW: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

    Klar, das lohnt sich erst, wenn Speicherplatz bzw. Datenübertragung teuer wird. Für den Heimkino-Anwender ist heutzutage eine externe Festplatte für den kompatiblen Mediaplayer oder HTPC (v.a. im Vergleich zu DVD-R-Spindeln o.ä.) so günstig, dass man reichlich Filme selbst in Originalgröße unterkriegt. Webvideo-Hoster sehen den Punkt aber aus einem anderen Blickwinkel, die müssen ihren Traffic ja mit u.U. Millionen Zugriffen multiplizieren, da kann sich deutliche Verkleinerung bei wenig störenden Verlusten immer noch rechnen...

    Die unglaubliche Langsamkeit lag übrigens v.a. am Parameter "--cpu-used": Der Standardwert 0 rechnet mit allem möglichen Aufwand (wie ein "placebo"-Preset); Werte um 4..8 brauchen zwar immer noch ein Viertelstündchen für den Siemens-Vorarbeiter, aber das ist wenigstens noch im Rahmen meiner Lebenserwartung. Ich nehme an, dass es auf moderneren CPUs auch relativ flotter möglich ist.

    Laut anderen Berichten sollte AV1 auch sliceweise Parallelisierung unterstützen, die funktioniert aber bisher wohl nur für das erste Scheibchen korrekt.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  7. #17
    Matroska Dev-Helfer
    Registriert seit
    11. April 2007
    Beiträge
    731

    Standard AW: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Klar, das lohnt sich erst, wenn Speicherplatz bzw. Datenübertragung teuer wird. Für den Heimkino-Anwender ist heutzutage eine externe Festplatte für den kompatiblen Mediaplayer oder HTPC (v.a. im Vergleich zu DVD-R-Spindeln o.ä.) so günstig, dass man reichlich Filme selbst in Originalgröße unterkriegt. Webvideo-Hoster sehen den Punkt aber aus einem anderen Blickwinkel, die müssen ihren Traffic ja mit u.U. Millionen Zugriffen multiplizieren, da kann sich deutliche Verkleinerung bei wenig störenden Verlusten immer noch rechnen...
    Genau das Thema habe ich eben mit einem Freund per Email;
    Diese WebHoster machen die ganze schöne Video-Welt kaputt.

    Da kaufen sich die Leute die neusten Full-HD Fernseher oder 4k-Fernseher um sich dann ein
    (grauenhaft) runter-codiertes Video mit miesem Audio und fehlenden Untertiteln anzuschauen.....einfach nur traurig.


    Was den Speicherplatz angeht: Ein Bluray Film mit sagen wir mal 30 GB (Video + 2 Audios + Untertitel) kostet mich 1Euro an Speicherplatz auf einer HDD

  8. #18
    Eroberer
    Registriert seit
    18. June 2007
    Beiträge
    55

    Standard AW: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

    Zitat Zitat von hubblec4 Beitrag anzeigen
    Ich habe die ganze Encodiererei/Umcodiererei an den Nagel gehängt.
    Alle Videos die man sich so ansieht sind ja bereits mit einem Codec encodiert wurden.
    Ich sage da ganz klar: Schade um die viele Zeit und Energie die dazu verschwendet wird fürs neu-codieren.
    Jedes neu-codieren verschlechtert die Quallität.

    Es würde also nur Sinn ergeben wenn eine Bluray/oder anderes Discformat mit diesem neuen Codec ausgestatt ist.
    Ich habe meine DVD-Sammlung und mpeg2-Videos erstmal so gelassen. x264 wäre ein gutes Zielformat gewesen, x265 galt lange als noch nicht ausgereift und nun warte ich auf AV1. Von AV1 erhoffe ich mir ein gutes langfristiges Zielformat.

    Ein neues Medium wird es nicht mehr geben, heutzutage nutzt jeder USB-Sticks. Vielleicht gibt es irgendwann andere Wege, um eine Sammlung von Videos mit einem Menü zu versehen, das dann vielleicht im VLC-Player dargestellt werden kann. Das könnte eine Alternative sein.

  9. #19
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.764

    Standard AW: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

    Angeblich kommt ja neuer Schwung in MKV-Menüs ... schau ich mir an, wenn's läuft, nicht eher.

    Wer ab und zu mal AV1 probieren will: AOM auf MediaFire (aber es gibt noch nicht mal Unterstützung in üblichen Playern, selbst ffmpeg "erkennt" es höchstens; kann daran liegen, dass es sich mit VPx in Namespaces beißt).

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  10. #20
    Eroberer
    Registriert seit
    18. June 2007
    Beiträge
    55

    Standard AW: Der neue freie AOMedia-Codec AV1

    "Soft feature freeze was at the end of October 2017, but a few significant features were decided to continue developing beyond this. The bitstream format is projected to be frozen in January 2018.[7]"

    Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/AOMedia_Video_1

    Hoffen wir, dass wir bald den Codec nutzen können.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Version vom Helix Codec
    Von Goldwingfahrer im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30. August 2015, 18:26
  2. Portale für freie Musik
    Von DerEineRing im Forum Talk im Turm
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19. July 2006, 22:21
  3. DivXtoDVD letzte freie Version
    Von Selur im Forum News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20. July 2005, 13:48
  4. Freie Sprachauswahl in Pulpfiction
    Von batmanundrobin im Forum IFO/VOB-Editoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14. August 2004, 09:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •