Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: ffmpeg mit quicksync

  1. #31
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Verlustlos in YUV 4:2:0 können auch ein paar (Ut, ffvhuff).

    Wenn man auf das letzte Bit Exaktheit verzichten kann, würde ich sonst als Zwischenmaterial noch AVC mit CRF 6..12 (auch als relativ platzsparenden Kompromiss für ein Archivformat) vorschlagen. Das passt in MP4 oder MKV und ist recht wahrscheinlich auch mit Hardware wieder decodierbar. Dann aber den Interlaced-Modus als expliziten CLI-Parameter nicht vergessen.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  2. #32
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    CRF 6-12 geht nur mit Interlaced-Modus ? Das wußte ich auch noch nicht.

    Das wurde mir zugetragen:
    vaapi decode for mjpeg is enabled in this package. It's not viewed with ffmpeg -codecs or -decoders options. vaapi decoding is treated as a hwaccel component, and not as direct decoder, being used with ffmpeg option -hwaccel. You can see it enabled by viewing the ./configure output at build time: Enabled hwaccels: ... mjpeg_vaapi.
    Bringt mich aber leider auch nicht weiter. Hwaccel Mjpeg-Decoding müßte also funktionieren, tut es aber (hier) nicht. Ich brauche halt das verlustlose Material zur Reproduktion im privaten Bereich, ist eine Vorgabe.
    Geändert von GGRUB (11. June 2018 um 11:29 Uhr)

  3. #33
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Zitat Zitat von GGRUB Beitrag anzeigen
    CRF 6-12 geht nur mit Interlaced-Modus ?
    Natürlich nicht "nur". Aber wer Interlaced-Material in MPEG-4 AVC encodiert, der sollte dafür den Interlaced-Modus aktivieren, damit der Encoder getrennte Fields statt verzahnte (combed) Frames verarbeitet.

    Absolut verlustlos wäre AVC bei x264 CRF 6 vielleicht nicht. Aber ziemlich sicher unmerklich verlustbehaftet. Und eben auch decodierbar durch Decoder, die Lossless-AVC nicht beherrschen. Man kann auch mit dem CRF oder QP noch kleiner werden, bis 2 oder 1, aber QP 6 bei x264 entspricht etwa QP 1 bei Xvid im Quantisierungsgrad, und exakter speichert MJPEG es auch nicht (außer durch Chroma-Subsampling 4:2:2 statt 4:2:0).

    Bei der MJPEG-Decodierung durch VA-API mit Hardware-Unterstützung kann ich dir nicht helfen, da ich nicht den gleichen Grafikchipsatz habe. Wie du schon sagtest, wenn der Chipsatz das eigentlich können soll, kann's immer noch am Treiber liegen, wenn es nicht klappt. Oder an Eigenheiten im MJPEG-Datenstrom (so kann es MJPEG-Encoderhardware geben, die einen gemeinsamen Standardsatz für Huffman-Code-Tabellen zur Komprimierung annimmt und den dann gar nicht erst im Ausgabe-Datenstrom speichert, während sich universelle Decoder vielleicht darauf verlassen, den im Datenstrom zu finden). Alles Spekulation, für fundierte Antworten braucht es hier wohl einen Spezialisten für genau diesen Fall. Aber wo finden?
    Geändert von LigH (11. June 2018 um 13:18 Uhr)

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  4. #34
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Ok, dann hab ich das falsch verstanden. Das Material (mjpeg) ist Scan type : Progressive. Das wirft jetzt die Frage auf ob "Hwaccel" interlaced Material erwartet. Darüber konnte ich nix erfahren.

    Macht aber nix, weil ich ja jeden ffmpeg-codec verwenden kann, in welcher Form auch immer. Wenn also der "mjpeg-output" interlaced sein muß, kann man das sicher mit ffmpeg Settings beeinflussen.
    Wenn der mjpeg-output proprietär ist, dann kann ich halt den ffmpeg mjpeg-codec verwenden. Irgendwas in dieser Richtung: "-c:v mjpeg -qmin 1 -q:v 1". Muß ich mal schauen was da in Richtung lossless möglich ist.

  5. #35
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Die Flags darf man nicht überbewerten. Bei Chroma-Subsampling 4:2:2 und feiner spielt ein Interlaced-Flag keine Rolle, weil die Farbigkeit aller Zeilen voneinander unabhängig ist. Bei Subsampling 4:2:0 dagegen ist diese zusätzliche Angabe "überlebenswichtig", weil sich hier zwei Zeilen eine Farbigkeit teilen. Die Frage ist dann: Zwei übereinander liegende Zeilen im Frame oder im Field? Hier der grafische Vergleich. AVC-Encoder unterstützen diese Unterscheidung durch zwei unterschiedliche Arbeitsweisen: progressiv encodieren sie das gesamte Frame, interlaced dagegen die beiden Fields separat.
    Geändert von LigH (11. June 2018 um 16:06 Uhr)

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  6. #36
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    So, hab noch ein paar Tests gemacht.

    Das vom Capture-Device vorgegebene mjpeg_yuvj422p (lossless) avi läßt sich nicht transcoden (mjpeg_vaapi).
    Das von ffmpeg erzeugte mjpeg_yuvj422p läßt sich ebenfalls nicht transcoden (mjpeg_vaapi).
    Das von ffmpeg erzeugte mjpeg_yuvj420p läßt sich transoden (mjpeg_vaapi). Enorm hohe Performance.
    Das von ffmpeg erzeugte mjpeg_yuvj420p läßt sich NICHT transoden (h264_vaapi).

    Fazit: Mit yuvj422p kann vaapi grundsätzlich nix anfangen im Bereich Trancoding. Transcoding von YUVJ420p nach YUV420P ist auch nicht möglich.
    Vaaapi ist verdammt unflexibel muß ich feststellen. So jetzt is aber Ende.

  7. #37
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Mit h264_vaapi müsste man auch H.264 / AVC decodieren, nicht MJPEG.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  8. #38
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Hab jetzt mal den "intel-media-driver" getestet.
    Code:
    ffmpeg -hide_banner -threads 8 -vaapi_device /dev/dri/renderD128 -i h264_lossless.mkv -vf 'format=nv12,hwupload' -c:v h264_vaapi -pix_fmt vaapi_vld -b:v 10M -profile:v high -level 41 -quality 1 -bf 3 -y output.mkv
    ffmpeg -hide_banner -threads 8 -init_hw_device vaapi=intel:/dev/dri/renderD128 -hwaccel vaapi -hwaccel_output_format vaapi -hwaccel_device intel -i mjpeg-420.avi -vf 'format=nv12|vaapi,hwupload' -c:v h264_vaapi -pix_fmt vaapi_vld -b:v 10M -profile:v high -level 41 -quality 1 -bf 3 -y /t00.mkv
    ffmpeg -hide_banner -threads 8 -init_hw_device vaapi=intel:/dev/dri/renderD128 -hwaccel vaapi -hwaccel_output_format vaapi -hwaccel_device intel -i mjpeg-422.avi -vf 'format=nv12|vaapi,hwupload' -c:v mjpeg_vaapi -pix_fmt vaapi_vld -y output.avi
    FUNKTIONIERT. Ist erheblich flexibler als der reine "libva-intel-driver". Nur so als Info.

  9. #39
    Tripel-As
    Registriert seit
    5. March 2009
    Beiträge
    240

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Zitat Zitat von GGRUB Beitrag anzeigen
    Hab jetzt mal den "intel-media-driver" getestet.
    FUNKTIONIERT. Ist erheblich flexibler als der reine "libva-intel-driver". Nur so als Info.
    Prima ... vielleicht soll ja das ja den intel-driver irgendwann mal ablösen.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Handbrake + Quicksync: Parameter-Format?
    Von GGRUB im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1. September 2014, 14:10
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18. May 2014, 18:53
  3. A's Video Converter - QuickSync powered encoder Gui
    Von Selur im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10. February 2013, 21:14
  4. ffmpeg CBR MP3
    Von TS1234 im Forum Audio – Bearbeitung und Konvertierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11. November 2009, 00:15
  5. Ffmpeg svn ?
    Von AnImeFaN1991 im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 9. December 2008, 11:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •