Verlustlos in YUV 4:2:0 können auch ein paar (Ut, ffvhuff).

Wenn man auf das letzte Bit Exaktheit verzichten kann, würde ich sonst als Zwischenmaterial noch AVC mit CRF 6..12 (auch als relativ platzsparenden Kompromiss für ein Archivformat) vorschlagen. Das passt in MP4 oder MKV und ist recht wahrscheinlich auch mit Hardware wieder decodierbar. Dann aber den Interlaced-Modus als expliziten CLI-Parameter nicht vergessen.