Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: ffmpeg mit quicksync

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard ffmpeg mit quicksync

    Hallo,

    Gibt es hier jemand, der mir für Linux ein aktuelles 64bit ffmpeg mit quicksync für Linux (Linux Mint 18.1 / Ubuntu 16.04 LTS) kompilieren würde ?

    Ich schaff das, auch mangels Englischkenntnissen und komplizierten Abhängigkeiten, einfach nicht. Und nirgends scheint ein fertiges (kompiliertes) ffmpeg downloadbar zu sein.
    Das würde mir sehr helfen.

    Für Windows scheint es ja was zu geben: https://ffmpeg.zeranoe.com/builds/

    Gruß ggrub

  2. #2
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Mhmm ... scheint wohl nicht so einfach zu sein. Ist halt Linux ... support by google. Schade !

  3. #3
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Ich gehöre nicht zu den regelmäßigen Linux-Nutzern; aber ich vermute, dass man die MABS als Basis für eine Compilierung unter einem echten Linux verwenden könnte, wenn man die Differenzen zu einer MSYS-Umgebung kennt und ersetzen kann. Haupt-Unterschied wird dann sicherlich sein, ein ELF-Binärformat statt einer PE zu erzeugen. Aber das wird sicherlich auch bedeuten, einen anderen Satz an plattformspezifischen Bibliotheken einzubinden, was den Zugriff auf Geräte statt auf Dateien angeht.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  4. #4
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Es gelingt mir einfach nicht komplett von Windows wegzukommen !!!

    Es war schon der blanke Horror ein aktuelles "qemu" aus dem git zu kompilieren. ffmpeg ist noch mal eine andere Hausnummer. Ich hatte die Hoffnung das sich hier ein paar Linux-Spezis tummeln die mir helfen könnten. Die größte Hürde sind ja diese ***eiß Abhängigkeiten, die wiederum andere Abhängigkeiten voraussetzen.
    Damit kann man sich das eigene Linux-Sys komplett zerschießen weil neuere Versionen NICHT kompatibel sind mit ältere Versionen und umgekehrt.

    Klar hab ich eine Anleitung gefunden, natürlich in Fachchinesisch-Englisch: https://gist.github.com/Brainiarc7/d...b3a0754e352f53

    Schön für Insider, Mist für Otto-Normal-User ! Es ist einfach frustrierend.



  5. #5
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    43
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Ein paar mehr findet man vielleicht im doom9-Forum, inklusive Mitentwicklern von ffmpeg. Und auch im IRC bekommt man ab und zu noch kompetente Antwort.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  6. #6
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Hallo,

    Mittlerweile bin auf Arch (xfce) umgstiegen. Aus dem AUR kann man ffmpeg 4 (ffmpeg_qsv) installieren. Klappt auch soweit, leider aber nicht mit avi-Input.

    Hier mal das AVI Info
    Code:
    ffmpeg -i test_01.avi
    Guessed Channel Layout for Input Stream #0.1 : stereo
    Input #0, avi, from 'test_01.avi':
      Duration: 00:02:49.48, start: 0.000000, bitrate: 43494 kb/s
        Stream #0:0: Video: mjpeg (MJPG / 0x47504A4D), yuvj422p(pc, bt470bg/unknown/unknown), 1920x1080, 41181 kb/s, 25 fps, 25 tbr, 25 tbn, 25 tbc
        Stream #0:1: Audio: pcm_s24le ([1][0][0][0] / 0x0001), 48000 Hz, stereo, s32 (24 bit), 2304 kb/s
    Und so sieht das halt aus wenn ich versuche das AVI zu encoden:

    Code:
    ffmpeg -hwaccel qsv -c:v h264_qsv -i test_01.avi -c:v h264_qsv -preset veryslow -profile:v high -level:v 41 -g 50 -aspect 16/9 -look_ahead 1 -look_ahead_depth 30 -b:v 8000000 -y out.mp4
    [user@user-pc a5_Lwork]$ ffmpeg -hwaccel qsv -c:v h264_qsv -i test_01.avi -c:v h264_qsv -preset veryslow -profile:v high -level:v 41 -g 50 -aspect 16/9 -look_ahead 1 -look_ahead_depth 30 -b:v 8000000 -y out.mp4
    ffmpeg version 4.0 Copyright (c) 2000-2018 the FFmpeg developers
      built with gcc 8.1.0 (GCC)
      configuration: --prefix=/usr --extra-libs=-lpthread --disable-debug --disable-rpath --enable-gpl --enable-version3 --enable-nonfree --enable-shared --disable-static --enable-gray --enable-avisynth --enable-avresample --enable-alsa --enable-fontconfig --enable-gmp --enable-gnutls --enable-iconv --enable-ladspa --enable-libass --enable-libbluray --enable-libfreetype --enable-libfribidi --enable-libgsm --enable-libiec61883 --enable-libmodplug --enable-libmp3lame --enable-libopencore_amrnb --enable-libopencore_amrwb --enable-libopenjpeg --enable-libopus --enable-libpulse --enable-libsoxr --enable-libspeex --enable-libsrt --enable-libssh --enable-librsvg --enable-librtmp --enable-libsmbclient --enable-libtheora --disable-libtls --enable-libtwolame --enable-libv4l2 --enable-libvidstab --enable-libvorbis --enable-libvpx --enable-libwavpack --enable-libwebp --enable-libx264 --enable-libx265 --enable-libxcb --enable-libxml2 --enable-libxvid --enable-lzma --enable-libdrm --enable-xlib --enable-zlib --enable-omx --enable-openal --enable-opencl --enable-opengl --disable-openssl --enable-libfdk_aac --enable-libmfx --enable-vaapi --enable-vdpau
      libavutil      56. 14.100 / 56. 14.100
      libavcodec     58. 18.100 / 58. 18.100
      libavformat    58. 12.100 / 58. 12.100
      libavdevice    58.  3.100 / 58.  3.100
      libavfilter     7. 16.100 /  7. 16.100
      libavresample   4.  0.  0 /  4.  0.  0
      libswscale      5.  1.100 /  5.  1.100
      libswresample   3.  1.100 /  3.  1.100
      libpostproc    55.  1.100 / 55.  1.100
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 266406
    [h264 @ 0x56265303c900] no frame!
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 266758
    [h264 @ 0x56265303c900] no frame!
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 267401
    [h264 @ 0x56265303c900] no frame!
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 268443
    [h264 @ 0x56265303c900] no frame!
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 178480
    [h264 @ 0x56265303c900] no frame!
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 190123
    usw. usw. usw.
    [h264 @ 0x56265303c900] missing picture in access unit with size 183358
    [h264 @ 0x56265303c900] no frame!
    [avi @ 0x56265303af80] decoding for stream 0 failed
    [avi @ 0x56265303af80] Could not find codec parameters for stream 0 (Video: h264 (MJPG / 0x47504A4D), none, 1920x1080, 41181 kb/s): unspecified pixel format
    Consider increasing the value for the 'analyzeduration' and 'probesize' options
    Guessed Channel Layout for Input Stream #0.1 : stereo
    Hat dazu jemand eine Info für mich ?

    Verwendet man z.B. libx264 zum Encoden funktioniert es.
    Code:
    ffmpeg -i test_01.avi -c:v libx264 -b:v 8000000 -y out.mp4
    Gruß ggrub

  7. #7
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.872

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Code:
    ffmpeg -hwaccel qsv -c:v h264_qsv -i test_01.avi -c:v h264_qsv -preset veryslow -profile:v high -level:v 41 -g 50 -aspect 16/9 -look_ahead 1 -look_ahead_depth 30 -b:v 8000000 -y out.mp4
    Vermutung, das '-c:v h264_qsv' vor dem Input könnte das Problem sein,.. nach dem Input rufst Du es nochmal auf.
    Da es kein Pramater für den Input würde ich es nur hinter den Input packen.

    Cu Selur
    Hybrid hier im Board, Homepage (www.selur.de), Forum

  8. #8
    Routinier
    Registriert seit
    14. December 2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Ich hab schon so einiges versucht, das natürlich auch ... es will einfach nicht funktionieren.

    Code:
    ffmpeg -hwaccel qsv -i test_01.avi -c:v h264_qsv -preset veryslow -profile:v high -level:v 41 -g 50 -aspect 16/9 -look_ahead 1 -look_ahead_depth 30 -b:v 8000000 -y out.mp4
    ...
    [swscaler @ 0x558037ad9580] deprecated pixel format used, make sure you did set range correctly
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] Current profile is unsupported
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] Selected ratecontrol mode is unsupported
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] Current frame rate is unsupported
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] Current picture structure is unsupported
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] Current resolution is unsupported
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] Current pixel format is unsupported
    [h264_qsv @ 0x558037a419c0] some encoding parameters are not supported by the QSV runtime. Please double check the input parameters.
    Error initializing output stream 0:0 -- Error while opening encoder for output stream #0:0 - maybe incorrect parameters such as bit_rate, rate, width or height
    Conversion failed!

  9. #9
    Tripel-As
    Registriert seit
    5. March 2009
    Beiträge
    240

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    Ich würde nicht QSV verwenden. Nimm lieber die Anpassung von QSV an Linux. Die nennt sich VAAPI.
    Für QSV brauchst du einen gepatchten Kernel und angepasste System-Bibliotheken.

    Note that the kernel patches and modified system libraries are all required. It is recommended not to install this on any machine also used for other purposes, as it does not use normal distribution mechanisms and may break / be broken by other packages unexpectedly.

    Übersicht über alle hwaccel von ffmpeg: https://trac.ffmpeg.org/wiki/HWAccelIntro
    Der VAAPI Support von ffmpeg stammt von libav, deshalb findest du die genaueren Angaben in ihrem Wiki
    https://wiki.libav.org/Hardware/vaapi

  10. #10
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.872

    Standard AW: ffmpeg mit quicksync

    So jetzt sieht man zumindest andere Probleme
    -> Füge '-pix_fmt yuv420p' (vor dem Output) hinzu, damit klar ist was für ein Pixelformat verwendet werden soll. (aktuell ist yuvj422p das Format des Inputs gewählt was qsv nicht unterstützt)
    + sicher, dass die ganzen anderen Optionen von QSV unterstützt werden? Würde die sonst erst mal raushauen und nach und nach reinhauen.
    Hybrid hier im Board, Homepage (www.selur.de), Forum

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Handbrake + Quicksync: Parameter-Format?
    Von GGRUB im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1. September 2014, 14:10
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18. May 2014, 18:53
  3. A's Video Converter - QuickSync powered encoder Gui
    Von Selur im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10. February 2013, 21:14
  4. ffmpeg CBR MP3
    Von TS1234 im Forum Audio – Bearbeitung und Konvertierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11. November 2009, 00:15
  5. Ffmpeg svn ?
    Von AnImeFaN1991 im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 9. December 2008, 11:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •