Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

Thema: x264 Streaming und Aufnahme

  1. #11
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.718

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    CRF 18 sieht toll aus ... wenn der Encoder genug Zeit bekommt, nach Bereichen zu suchen, die ähnlich genug aussehen, dass dies zur Steigerung der Effizienz genutzt werden kann.

    Wenn nicht, dann nicht. Echtzeit-Codierung erlaubt fast nur Intra-Frame-Codierung (I-Slices selbst in P-Frames), die ist aber sehr ineffizient, braucht viel mehr Bitrate für ähnliche Quantisierung wie eine aufwändigere Encodierung mit Inter-Frame-Codierung mit mehr P- und B-Frames, erzeugt also riesige Videos. Und weil man das nur mit noch feinerer Quantisierung beheben kann, wird das ganze noch größer, wenn man keine Artefakte mehr sehen will. Bis schließlich die Bandbreite des Netzwerkes beim Streaming nicht mehr reicht.

    Ach ja, beim Live-Streaming über begrenzte Bandbreite kann man ja deshalb eigentlich gar kein CRF verwenden, da müsste es ABR sein. Dann wird aber die Quantisierung bei viel Action eher gröber, die Qualität sinkt.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  2. #12
    Foren As
    Registriert seit
    27. February 2013
    Beiträge
    91

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    CRF 18 sieht toll aus ... wenn der Encoder genug Zeit bekommt, nach Bereichen zu suchen, die ähnlich genug aussehen, dass dies zur Steigerung der Effizienz genutzt werden kann.
    Das ist es ja was mich wundert, normalerweise sieht CRF 18 super aus.
    Je schneller der Encoder arbeitet umso ineffizienter kann er nur komprimieren, das heißt um die gleiche Qualität zu erreichen braucht er mehr Bitrate.
    Das müsste doch dann aber bedeuten das CRF 18 auf Ultrafast wie CRF 18 mit Very Fast aussehen müsste, nur das die Dateigröße größer sein müsste.
    Aber noch mal zum Verständnis, CRF ist ein schwankender QP der für jeden Frame einzelt gewählt wird, nach gewissen Algorithmen, abhängig davon wie sehr das menschliche Auge das mitbekommen würde, oder?
    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Ach ja, beim Live-Streaming über begrenzte Bandbreite kann man ja deshalb eigentlich gar kein CRF verwenden, da müsste es ABR sein. Dann wird aber die Quantisierung bei viel Action eher gröber, die Qualität sinkt.
    Der CRF wird auch nicht beim Streamen genutzt, sondern beim Aufnehmen.

  3. #13
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.330

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Zitat Zitat von GelberDrache Beitrag anzeigen
    Je schneller der Encoder arbeitet umso ineffizienter kann er nur komprimieren, das heißt um die gleiche Qualität zu erreichen braucht er mehr Bitrate.
    Das müsste doch dann aber bedeuten das CRF 18 auf Ultrafast wie CRF 18 mit Very Fast aussehen müsste, nur das die Dateigröße größer sein müsste.
    Falsch. Der Irrtum ist, zu glauben, daß CRF 18 immer - also z.B. mit jedem Preset - gleich gut aussieht. Wie Du jetzt selbst gesehen hast, ist das nicht der Fall. Aus dieser falschen Annahme hast Du folgerichtig einen falschen Schluß gezogen.

    Zitat Zitat von GelberDrache Beitrag anzeigen
    Aber noch mal zum Verständnis, CRF ist ein schwankender QP der für jeden Frame einzelt gewählt wird, nach gewissen Algorithmen, abhängig davon wie sehr das menschliche Auge das mitbekommen würde, oder?
    Nicht immer nur pro Frame, auch pro Block. Das ist das Ziel. Wird das erreicht? Nur eingeschränkt Und mit mbtree an/aus ändert sich eh alles.

  4. #14
    Foren As
    Registriert seit
    27. February 2013
    Beiträge
    91

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Ok das machst das dann schon alles für mich verständlich, also hier auf jeden mal mal zum Beispiel schauen wie die Belastung ist, wenn mbtree an ist.
    Am Anfang wurde eine Liste der Parameter der verschiedenen Presets gepostet, das Problem ist für mich das ich bei den meisten Werten einfach 0,00... Ahnung habe was die genau verursachen.
    Welche der Werte die bei Ultrafast ausgeschaltet werden (zum Beispiel
    mbtree) wirken sich nicht nur auf die Komprimierbarkeit aus (ich glaub CABAC ist im großen und ganzen nur für Komprimierbarkeit), sondern auch auf die Qualität?

  5. #15
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.330

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Zitat Zitat von GelberDrache Beitrag anzeigen
    wirken sich nicht nur auf die Komprimierbarkeit aus (ich glaub CABAC ist im großen und ganzen nur für Komprimierbarkeit), sondern auch auf die Qualität?
    Spielt doch überhaupt keine Rolle. Das sind alles Parameter, die die Komprimierbarkeit beinflussen. Wenn die Qualität danach nicht mehr Deinen Vorstellungen entspricht, dreh am CRF-Wert!

  6. #16
    Foren As
    Registriert seit
    27. February 2013
    Beiträge
    91

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Zitat Zitat von sneaker2 Beitrag anzeigen
    Spielt doch überhaupt keine Rolle. Das sind alles Parameter, die die Komprimierbarkeit beinflussen. Wenn die Qualität danach nicht mehr Deinen Vorstellungen entspricht, dreh am CRF-Wert!
    Die Aussage finde ich etwas schade.
    CRF 18 sieht ja eigentlich sehr gut aus...
    So wie ich das bei mbtree verstanden habe wirkt sich das darauf aus welcher qp Wert genommen wird, das heiß wenn es ausgeschaltet ist werden bei schnellen Bewegungen zum Beispiel höhere Werte genommen, was dann die Qualität in schnellen Bewegungen reduziert.
    Dementsprechend wäre es für mich nicht schlecht solche Sache zu wissen um ein dementsprechendes angepasstest Preset mir zu erstellen.

    Was ich gerade bemerkt habe...
    Ultrafast: Wollte ich über
    mbtree=1 es aktivieren, ging aber nicht
    Very Fast: Wollte ich über mbtree=0 es deaktivieren, ging

    Ist das bei Ultrafast normal das man Parameter die über das Preset deaktiviert sind, nicht wieder aktivieren kann?

  7. #17
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.330

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Nein, aber mbtree braucht i.d.R. den Lookahead, der in Preset Ultrafast ebenfalls fehlt. Also vermutlich über mbtree=1:rc-lookahead=10

    Zitat Zitat von GelberDrache Beitrag anzeigen
    CRF 18 sieht ja eigentlich sehr gut aus...
    Das ist doch völlig egal. Warum ist Dir die "18" so wichtig? Ist das der Geburtstag Deiner Freundin? Deine Glückszahl? Gibt es irgendeinen rationalen Grund, warum es unbedingt die 18 sein muß?

  8. #18
    Foren As
    Registriert seit
    27. February 2013
    Beiträge
    91

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Es ist doch vollkommen egal ob es CRF 18, 23 oder 10 ist.
    Ich möchte verstehen warum im Standbild oder nicht so schnellen Bewegungen alles gut aussieht, aber dann in schnellen Bewegungen der CRF den QP Wert für die einzelnen Blöcke so extrem hoch zieht das es Makroblockbildung gibt.
    Und das hängt ja dann mit den Parametern zusammen.

  9. #19
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.718

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Das wird eben unter anderem daran liegen, dass bei schnellsten Presets auch der Suchradius für Übereinstimmungen stark verringert wird. Nur bei sehr kurzen/langsamen Bewegungen kann noch erkannt werden, dass es Ähnlichkeiten in aufeinander folgenden Frames gibt (was wenigstens in P-Slices noch mit Bewegungsvektoren ausgenutzt werden kann: Jede halbwegs brauchbare Differenz zu einem vorherigen Original ist effizienter zu codieren, als alles ohne jeden Vergleich komplett neu zu codieren). Die Kompressionsartefakte in Differenzen sind weniger auffällig als selbige in der direkten Encodierung, da sie auf eine kleinere Größenordnung wirken.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  10. #20
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.330

    Standard AW: x264 Streaming und Aufnahme

    Ok, verstehe. Lies mal das. Bei Preset Ultrafast (kein mbtree, kein aq) kommt also --qcomp zum Tragen (wobei das auch mit mbtree ähnlich wirkt). Wenn das vom Standardwert 0.6 erhöht wird, werden die QPs nicht mehr so stark schwanken. Ähnliches gilt für --ipratio, nur umgekehrt (--pbratio ohne b frames irrelevant). Könntest also versuchen an diesen Werten zu drehen. Dazu vielleicht noch das Deblocking wieder einschalten. Ob das tatsächlich bei dem Spiel helfen wird ... ich weiß es nicht. CRF ist und bleibt die Hauptstellschraube, was Qualität angeht. Ich würde da keine Wunder erwarten.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. x264 stürzt bei Umwandlung von TV-Aufnahme ab...
    Von Lapje im Forum MPEG-4-Encoding
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16. July 2012, 12:51
  2. x264 codierte videos für streaming mit vlc
    Von $moKe im Forum MPEG-4-Encoding
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30. April 2007, 19:04
  3. Streaming-Server für h264/x264
    Von Schreiberling im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28. April 2007, 00:26
  4. Live-Streaming-Projekt: DVB-S nach Xvid oder x264 (Achtung langer Text!)
    Von ramaza im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25. April 2007, 09:07
  5. VLC und Streaming
    Von Mother im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17. November 2006, 13:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •