Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: VRO aus Panasonic-DMR weiterverarbeiten

  1. #21
    Foren As
    Registriert seit
    16. November 2003
    Ort
    Germany
    Beiträge
    87

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Hi Gubel,
    das ist ja echt ne schwierige Geburt mit dir Vielleicht solltest du uns mal sagen, was du mit dem Video überhaupt machen willst, denn vermutlich ist Virtualdub gar nicht das richtige Werkzeug für dich. Hier mal 3 Lösungsansätze:

    1) Warum läst du nicht einfach das AC3 von DGIndex nach WAV umwandeln?

    Dann kannst du den Ton einfach mit WavSource im AVS laden.
    Auch ist es möglich bei der Indexerstellung gleich eine AVS-Datei mit erstellen zu lassen (Options -> AVS Template)
    https://rationalqm.us/dgmpgdec/DGInde...ml#AVSTemplate

    2) Über das "Virtualdub FFMpeg Input Plugin" (https://sourceforge.net/projects/vir...peginputplugin) kannst du die Datei auch direkt (ohne Umweg über Avisynth) in Virtualdub laden. Also:
    1. Plugin runterladen, entpacken und den zu deiner Virtualdub Version entsprechenden Datein aus "plugins32" oder "plugins64" in den entprechenden Virtualdub Ordner kopieren. (Ich hoffe die verwendest die aktuelle Virtualdub Version)
    2. In Virtualdub "Open video file" und den Dateityp von "All types ..." auf "FFMpeg Supported Files" umstellen. Damit liest dann Virtualdub so gut wie alle Formate direkt ein.

    3) Falls du das Video aber ohne Qualitätsverlust schnell und kostenlos schneiden willst, dann verwende dafür besser Avidemux (https://fixounet.free.fr/avidemux)
    Geändert von mrg (23. February 2017 um 10:46 Uhr)

  2. #22
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.557

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Zitat Zitat von mrg Beitrag anzeigen
    2) Über das "Virtualdub FFMpeg Input Plugin"
    ...das in "VirtualDub FilterMod" bereits integriert ist... Zeit für einen Umstieg weg vom alten eingeschränkten originalen VirtualDub, hin zur leistungsfähigeren Rundum-Erweiterung.

    Zitat Zitat von mrg Beitrag anzeigen
    3) Falls du das Video aber ohne Qualitätsverlust schnell und kostenlos schneiden willst
    ... gab es auch noch MPEG2Schnitt oder Cuttermaran; allerdings weiß ich im Moment nicht mehr, welches davon Video und Audio demultiplext braucht und welches ProgramStreams als solche bevorzugt (VOB oder VRO dürfte hier fast gleich sein? Ich hab immer noch keine MediaInfo-Analyse einer VRO-Datei gesehen...); aber Demultiplexen geht ja auch mit DGIndex ganz leicht (File - Save Project and Demux Video).

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  3. #23
    Foren As
    Registriert seit
    16. November 2003
    Ort
    Germany
    Beiträge
    87

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    ...das in "VirtualDub FilterMod" bereits integriert ist... Zeit für einen Umstieg weg vom alten eingeschränkten originalen VirtualDub, hin zur leistungsfähigeren Rundum-Erweiterung.
    Ich bin kein Freund von so zusammengepanschten all-in-one beta Paketen. Ich bleibe lieber beim letzten stabilen originalen VirtualDub und meinen handverlesenen originalen Plugins.
    PS: Das "Virtualdub FFMpeg Input Plugin" hat seit Jahren Probleme mit komplexen AVS Scripten und drängelt sich als Krönung immer vor den richtigen "AVIFile input driver (Compat.)" Import. Deshalb lade ich AVS-Scripte nur noch in ein nacktes Virtualdub, ohne Import Plugins.

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    ... gab es auch noch MPEG2Schnitt oder Cuttermaran; allerdings weiß ich im Moment nicht mehr ...
    Da kommt ja richtiges Nostalgie-Feeling auf

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Ich hab immer noch keine MediaInfo-Analyse einer VRO-Datei gesehen...);
    Ich habe leider keine VRO Files mehr. Allerdings habe ich am DMR auch immer eingestellt, dass er den Ton nicht AC3 Komprimiert, sondern unkomprimiert als PCM speichern soll
    Geändert von mrg (23. February 2017 um 16:05 Uhr)

  4. #24
    Foren As
    Registriert seit
    16. November 2003
    Ort
    Germany
    Beiträge
    87

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Habe jetzt doch noch einige VRO Files gefunden und die MediaInfo Ausgabe ist etwas seltsam, denn Audio #2 existiert gar nicht:
    Code:
    Allgemein
    Vollständiger Name                       : H:\EH595\extract_2015-08-28\DVD_RTAV\0118.VRO
    Format                                   : MPEG-PS
    Dateigröße                               : 4,13 GiB
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    Modus der Gesamtbitrate                  : variabel
    Gesamte Bitrate                          : 9 458 kb/s
    FileExtension_Invalid                    : mpeg mpg m2p vob pss evo
    
    Video
    ID                                       : 224 (0xE0)
    Format                                   : MPEG Video
    Format-Version                           : Version 2
    Format-Profil                            : Main@Main
    Format-Einstellungen für BVOP            : Ja
    Format-Einstellungen für Matrix          : üblich
    Format_Settings_GOP                      : M=3, N=12
    Format_Settings_PictureStructure         : Frame
    Dauer                                    : 4 min 46s
    Bitraten-Modus                           : variabel
    Bitrate                                  : 7 350 kb/s
    maximale Bitrate                         : 8 182 kb/s
    Breite                                   : 720 Pixel
    Höhe                                     : 576 Pixel
    Bildseitenverhältnis                     : 4:3
    Bildwiederholungsrate                    : 25,000 FPS
    Standard                                 : PAL
    ColorSpace                               : YUV
    ChromaSubsampling/String                 : 4:2:0
    BitDepth/String                          : 8 bits
    Scantyp                                  : Interlaced
    Scanreihenfolge                          : oberes Feld zuerst
    Bits/(Pixel*Frame)                       : 0.709
    TimeCode_FirstFrame                      : 00:00:00:00
    TimeCode_Source                          : Group of pictures header
    Stream-Größe                             : 251 MiB (6%)
    colour_primaries                         : BT.601 PAL
    transfer_characteristics                 : BT.470 System B, BT.470 System G
    matrix_coefficients                      : BT.601
    
    Audio #1
    ID                                       : 189 (0xBD)-160 (0xA0)
    Format                                   : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess       : Big
    Format-Einstellungen für Sign            : Signed
    Muxing-Modus                             : DVD-Video
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    Bitraten-Modus                           : konstant
    Bitrate                                  : 1 536 kb/s
    Kanäle                                   : 2 Kanäle
    Samplingrate                             : 48,0 kHz
    BitDepth/String                          : 16 bits
    Stream-Größe                             : 688 MiB (16%)
    
    Audio #2
    ID                                       : 189 (0xBD)-128 (0x80)
    Format                                   : AC-3
    Format/Info                              : Audio Coding 3
    Format_Settings_ModeExtension            : CM (complete main)
    Format-Einstellungen für Endianess       : Big
    Muxing-Modus                             : DVD-Video
    Dauer                                    : 480 ms
    Bitraten-Modus                           : konstant
    Bitrate                                  : 384 kb/s
    Kanäle                                   : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen                         : Front: L R
    Samplingrate                             : 48,0 kHz
    Bildwiederholungsrate                    : 31,250 FPS (1536 spf)
    BitDepth/String                          : 16 bits
    Stream-Größe                             : 22,5 KiB (0%)
    
    Menü
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    VLC Codec Info:


    Und hier diese VRO-Datei mit dvd-vr.exe nach VOB konvertiert:
    Code:
    Allgemein
    Vollständiger Name                       : H:\EH595\extract_2015-08-28\VOB\2015-06-10_16-10-31_001.vob
    Format                                   : MPEG-PS
    Dateigröße                               : 4,13 GiB
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    Modus der Gesamtbitrate                  : variabel
    Gesamte Bitrate                          : 9 457 kb/s
    
    Video
    ID                                       : 224 (0xE0)
    Format                                   : MPEG Video
    Format-Version                           : Version 2
    Format-Profil                            : Main@Main
    Format-Einstellungen für BVOP            : Ja
    Format-Einstellungen für Matrix          : üblich
    Format_Settings_GOP                      : M=3, N=12
    Format_Settings_PictureStructure         : Frame
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    Bitraten-Modus                           : variabel
    Bitrate                                  : 7 733 kb/s
    maximale Bitrate                         : 8 182 kb/s
    Breite                                   : 720 Pixel
    Höhe                                     : 576 Pixel
    Bildseitenverhältnis                     : 4:3
    Bildwiederholungsrate                    : 25,000 FPS
    Standard                                 : PAL
    ColorSpace                               : YUV
    ChromaSubsampling/String                 : 4:2:0
    BitDepth/String                          : 8 bits
    Scantyp                                  : Interlaced
    Scanreihenfolge                          : oberes Feld zuerst
    Bits/(Pixel*Frame)                       : 0.746
    TimeCode_FirstFrame                      : 00:00:00:00
    TimeCode_Source                          : Group of pictures header
    Stream-Größe                             : 3,38 GiB (82%)
    colour_primaries                         : BT.601 PAL
    transfer_characteristics                 : BT.470 System B, BT.470 System G
    matrix_coefficients                      : BT.601
    
    Audio
    ID                                       : 189 (0xBD)-160 (0xA0)
    Format                                   : PCM
    Format-Einstellungen für Endianess       : Big
    Format-Einstellungen für Sign            : Signed
    Muxing-Modus                             : DVD-Video
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    Bitraten-Modus                           : konstant
    Bitrate                                  : 1 536 kb/s
    Kanäle                                   : 2 Kanäle
    Samplingrate                             : 48,0 kHz
    BitDepth/String                          : 16 bits
    Stream-Größe                             : 688 MiB (16%)
    
    Menü
    Dauer                                    : 1 h 2 min
    VRO-Datei hat 4.439.408.640 Bytes
    VOB-Datei hat 4.439.099.392 Bytes

    Und beide Dateien laufen bei mir über das "Virtualdub FFMpeg Input Plugin" problemlos in Virtualdub (Video + Ton), aber an die VRO-Datei muss noch ein '.vob' am Dateinamen angehangen werden, damit es geladen werden kann.

  5. #25
    Haudegen
    Registriert seit
    29. December 2012
    Beiträge
    564

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Wenn ich jetzt nicht wüsste, dass du bereits eher geringe Englischkenntnisse erwähnt hattest
    Das stimmt so nicht... Ich hatte nur geschrieben, dass ich keine "Lust" habe, mein VHS-Tutorial noch nach Englisch zu übersetzen!
    ..."manchmal" lasse ich mich auch ganz gerne mal bedienen...

    denn im AviSynth-Wiki-Beitrag zu DGDecode ist alles ausführlich dokumentiert...
    Das hatte ich mir vor deinem Beitrag dann auch nochmal angeschaut - nur nicht im Detail. Ja, das Deblocking! Stimmt...
    Wüsste mal gerne, ob auch DeBlocking gemacht wird wenn ich MPEG2 direkt via ffdshow in VDub öffne...

    Habe die Settings dann einfach mal übernommen, wie du es mir vorgeschlagen hattest.

    Braucht man DeBlocking eigentlich, wenn man es hinterher eh nochmal encodiert (H.264)?

    DAS:
    MPEG2Source("FILENAME.d2v", idct=4, iPP=true, moderate_h=40, moderate_v=40, cpu=6, upConv=1, info=3).ConvertToYUY2(interlaced=true)
    ...funktioniert schonmal!

    Dann habe ich "NicAudio" geladen...
    In der Zip ist eine "NicAudio.dll", ein Ordner "Sources" und ein Ordner "UnicAudio_206".
    ...dazu eine Readme, aus der nicht hervorgeht, was wohin kopiert werden muss. :-/

    Ich also einfach mal den "UnicAudio_206"-Ordner und die NicAudio.dll in den AviSynth-Plugin-Ordner kopiert...

    DANN die AVS:
    MPEG2Source("FILENAME.d2v", idct=4, iPP=true, moderate_h=40, moderate_v=40, cpu=6, upConv=1, info=3).ConvertToYUY2(interlaced=true)
    NicAC3Source("FILENAME.ac3")
    Ergebnis:



    ...OHNE "NicAC3Source" geht es...

  6. #26
    Foren As
    Registriert seit
    16. November 2003
    Ort
    Germany
    Beiträge
    87

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Das verbinden von Video und Audio fehlt.
    Code:
    Video = MPEG2Source("FILENAME.d2v", idct=4, iPP=true, moderate_h=40, moderate_v=40, cpu=6, upConv=1, info=3).ConvertToYUY2(interlaced=true)
    Audio = NicAC3Source("FILENAME.ac3")
    AudioDub(Video, Audio)

  7. #27
    Haudegen
    Registriert seit
    29. December 2012
    Beiträge
    564

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Och ey...zum 2. Mal der komplette Beitrag "weg"...

    Also:

    Wenn ich jetzt nicht wüsste, dass du bereits eher geringe Englischkenntnisse erwähnt hattest
    Das stimmt so nicht! Hatte das nur in dem Zusammenhang gemeint, dass ich keine "Lust" habe mein VHS-Tutorial nochmal ins Englische zu übersetzten - das darf gerne mal jemand anderes tun...

    denn im AviSynth-Wiki-Beitrag zu DGDecode ist alles ausführlich dokumentiert...
    Ja, da habe ich auch reingeschaut - habs auch halbwegs verstanden...
    Das Deblocking!
    (Macht eigentlich ffdshow auch Deblocking, wenn ich MPEG2 direkt in VDub öffne?)

    Naja, ich habe jedenfalls deine Empfehlungen übernommen:
    MPEG2Source("FILENAME.d2v", idct=4, iPP=true, moderate_h=40, moderate_v=40, cpu=6, upConv=1, info=3).ConvertToYUY2(interlaced=true)
    ...UND DAS FUNZT!

    Dann habe ich NicAudio geladen. In der ZIP-Datei ist eine "NicAudio.dll", ein Ordner "UnicAudio_206", ein Ordner "Sources" und eine Readme, aus der nicht hervorgeht wo was hinkopiert werden soll.
    Ich also mal die *.dll und den "UnicAudio_206"-Ordner in Avisynth-Plugins kopiert.

    Dann beides zusammen:
    MPEG2Source("FILENAME.d2v", idct=4, iPP=true, moderate_h=40, moderate_v=40, cpu=6, upConv=1, info=3).ConvertToYUY2(interlaced=true)
    NicAC3Source("FILENAME.ac3")
    Kommt folgendes:





    Ohne NicAudio (und dann auch ohne Ton) - GEHT ES!

    Vielleicht solltest du uns mal sagen, was du mit dem Video überhaupt machen willst
    Es genauso in VirtualDub öffnen und nachbearbeiten, als wäre es ein unkomprimiertes.

  8. #28
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.557

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Also ich sehe sowohl Antwort #44 als auch Antwort #46.

    Und zur Antwort #45 von mrg hab ich extra den Link zu AudioDub gepostet, Gubel... Du brauchst mehr Schlaf.
    _

    P.S.: MPEG2Source(info=3) ist nur dann interessant, wenn man hinterher auch ColorMatrix(hints=true) benutzt.
    Geändert von LigH (24. February 2017 um 01:15 Uhr)

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  9. #29
    Haudegen
    Registriert seit
    29. December 2012
    Beiträge
    564

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Okay...Danke!

    Du brauchst mehr Schlaf.
    Wenn du wüsstest, was ich grade für ein Leben führe(n) muss - es ist grade ziemlich "kurios" alles...
    Was so ein Kram angeht: Ich bin leicht perfektionistisch veranlagt, und kann mich in so manchen Kram einfach so dermaßen "reinbeißen" (da gibt's noch viel mehr) - aber manchmal will man's manches einfach nur noch "weg" haben - und dann kippt das auch gerne mal ins Gegenteil (sonst macht ma sich kaputt)...und auch die Konzentration leidet...
    (Psychologie ist auch ein interessantes Hobby! - hat halt einfach so GAR NIX mit dem Kram hier gemeinsam... Aber auch DAFÜR habe ich das hier gebraucht - da gabs so einige VHS-Videos von früher - ...und DAS sind (leider) nicht nur "irgendwelche Videos"! "Gift-Bänder!")




    Geändert von Gubel (24. February 2017 um 03:08 Uhr)

  10. #30
    Foren As
    Registriert seit
    16. November 2003
    Ort
    Germany
    Beiträge
    87

    Standard AW: Festplatte von Panasonic-DMR per PC auslesen (Tool gesucht)

    Och nöööe .... unglaublich .... burnout?

    In Österreich suchen sie gerade Testpersonen, die sich bereiterklären einen Monat lang auszuschlafen und bekommen dafür als Entschädigung 10.000 € für den Monat ausgezahlt, wäre evtl. genau das richtige in deiner aktuellen Verfassung

    Spaß beiseite, ich habe extra LigH's AudioDub(V, A) Beispiel DAU abgesichert
    Code:
    Video = MPEG2Source...
    Audio = NicAC3Source...
    AudioDub(Video, Audio)
    und dir geht bei der Fehlermeldung:

    und deinem Script:


    immer noch kein Licht auf?

    Ich glaube es ist besser du verwendest LigH's "VirtualDub FilterMod" Vorschlag und filterst damit deine Videos kaputt.
    Wenn du die DMR Videos verbessern willst, dann nimm dir für Avisynth einem Monat Zeit und ersetze alle VD Filter durch die viel besseren Avisynth alternativen.
    Geändert von mrg (24. February 2017 um 10:35 Uhr)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Screencast weiterverarbeiten
    Von Nel-son im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24. April 2016, 10:23
  2. Aufnahmen von Sony RDR HX 725 weiterverarbeiten
    Von qotsa im Forum MPEG-2 Encoding
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 1. February 2007, 17:52
  3. MP4 (H.264) VideoFile weiterverarbeiten?!
    Von Stefan05 im Forum Newbies
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 8. April 2006, 00:15
  4. AC3 oder DTS weiterverarbeiten, z.B. als Ogg Vorbis?
    Von matthiasb im Forum Audio – Bearbeitung und Konvertierung
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12. November 2005, 11:19
  5. mpg2 von ProgDVB weiterverarbeiten?
    Von Dis2k im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10. September 2004, 20:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •