Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ffmpeg UT-Video 10 bit

  1. #1
    Kaiser
    Registriert seit
    5. December 2007
    Beiträge
    1.193

    Standard ffmpeg UT-Video 10 bit

    Hallo zusammen,

    Da Avisynt mit seiner 32 Bit Architektur recht schnell an die 2GB Grenze stößt, will ich Teile meines Videos erst mal in UT-Video "zwischenspeicher" und dann die einzelnen Teile zusammensetzen.
    Mein .avs gibt das Video via dither tools in 16bit aus. Das fertige Produkt soll mit x265 10-Bit encodet werden.

    Soweit mir bekannt unterstützt ffmpeg UT-Video. Doch welche CLI Parameter muss ich angeben um das Ganze in 10bit yuv420 zu speichern ?
    Bisher hab ich das hier gefunden:

    Code:
    ffmpeg -i my.avs -vcodec utvideo -pix_fmt yuv420p out.mkv
    ...aber afaik, das ist nur für 8-bit ... kann man yuv420p10 oder sowas angeben ?
    Oder wie sähe die Kommandozeile aus ?
    (Das Ganze soll hier auf meiner Win7 Kiste laufen)

  2. #2
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.717

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    'yuv420p10le' anstatt 'yuv420p' sollte gehen, wobei unklar ist warum Du zwischendurch ein UT-Video erstellen willst und nicht direkt nach x265 umwandelst.
    Da Avisynt mit seiner 32 Bit Architektur recht schnell an die 2GB Grenze stöß
    Wieso 2GB?

  3. #3
    Kaiser
    Registriert seit
    5. December 2007
    Beiträge
    1.193

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Nun wie schon erwähnt werde ich mehrere Teile erstellen das dann in ein Großes File neu gecoded wird.
    In der Vergangenheit hatte ich immer mal wieder Probleme das sich HEVC Teile nicht richtig "mergen" ließen (mkvtools bzw. mp4box)

    Avisynth kann max 2GB Arbeitsspeicher belegen.

    hmmm ... ffmpeg hat jetz 'n Problem festgestellt ...

    Code:
    Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
    Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
    
    Q:\Freitag>"C:\Program Files (x86)\Video Tools\ffmpeg-20161007-c45ba26-win64-static\bin\ffmpeg" -i alles.avs -acodec copy -vcodec utvideo -pix_fmt yuv420p10le Freitag.mkv
    ffmpeg version N-81947-gc45ba26 Copyright (c) 2000-2016 the FFmpeg developers
      built with gcc 5.4.0 (GCC)
      configuration: --enable-gpl --enable-version3 --disable-w32threads --enable-dxva2 --enable-libmfx --enable-nvenc 
    --enable-avisynth --enable-bzlib --enable-libebur128 --enable-fontconfig --enable-frei0r --enable-gnutls --enable-iconv 
    --enable-libass --enable-libbluray --enable-libbs2b --enable-libcaca --enable-libfreetype --enable-libgme --enable-libgsm 
    --enable-libilbc --enable-libmodplug --enable-libmp3lame --enable-libopencore-amrnb --enable-libopencore-amrwb 
    --enable-libopenh264 --enable-libopenjpeg --enable-libopus --enable-librtmp --enable-libschroedinger --enable-libsnappy 
    --enable-libsoxr --enable-libspeex --enable-libtheora --enable-libtwolame --enable-libvidstab --enable-libvo-amrwbenc 
    --enable-libvorbis --enable-libvpx --enable-libwavpack --enable-libwebp --enable-libx264 --enable-libx265 --enable-libxavs --enable-libxvid --enable-libzimg --enable-lzma --enable-decklink --enable-zlib
    
      libavutil      55. 32.100 / 55. 32.100
      libavcodec     57. 61.100 / 57. 61.100
      libavformat    57. 51.103 / 57. 51.103
      libavdevice    57.  0.102 / 57.  0.102
      libavfilter     6. 63.100 /  6. 63.100
      libswscale      4.  1.100 /  4.  1.100
      libswresample   2.  2.100 /  2.  2.100
      libpostproc    54.  0.100 / 54.  0.100
    alles.avs: Unknown error occurred
    Geändert von may24 (8. October 2016 um 13:17 Uhr)

  4. #4
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.717

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Avisynth kann max 2GB Arbeitsspeicher belegen.
    Komisch, Avisynth sollte normalerweise eigentlich LARGEADRESSAWARE kompiliert sein und entsprechend auch auf mehr zugreifen können,..

    Code:
    alles.avs: Unknown error occurred
    hört sich nach nem Decoding-Problem an -> würde empfehlen mal das Avisynth script zu checken,...

    In der Vergangenheit hatte ich immer mal wieder Probleme das sich HEVC Teile nicht richtig "mergen" ließen (mkvtools bzw. mp4box)
    Was vermutlich daran liegt, dass die encoding Settings die Du verwendest nicht kompatible Files erstellen,...

  5. #5
    TBD Avatar von Groucho2004
    Registriert seit
    21. June 2009
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    217

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Zitat Zitat von Selur Beitrag anzeigen
    Komisch, Avisynth sollte normalerweise eigentlich LARGEADRESSAWARE kompiliert sein und entsprechend auch auf mehr zugreifen können
    Das LARGEADRESSAWARE Flag wuerde bei Avisynth garnichts ausrichten. Die Client-Anwendung, die avisynth.dll laedt, muss das Linker-Flag gesetzt haben um bis zu 4GB zu adressieren..

  6. #6
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.717

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Okay, hätte eigentlich erwartet, dass bei beiden LARGEADRESSAWARE bei kompilieren aktiviert haben muss.
    ffmpeg hat LARGEADRESSAWARE eigentlich per default aktiviert, soweit ich weiß.
    -> verwirrt, dass bei may24 anscheinend nur 2GB adressiert werden können

  7. #7
    TBD Avatar von Groucho2004
    Registriert seit
    21. June 2009
    Ort
    Barcelona
    Beiträge
    217

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Zitat Zitat von Selur Beitrag anzeigen
    -> verwirrt, dass bei may24 anscheinend nur 2GB adressiert werden können
    Wir wissen ja nicht mal welches Betriebssystem benutzt wird. Auf einem 64 OS ist die Aussage "Avisynth kann max 2GB Arbeitsspeicher belegen" allerdings falsch.

  8. #8
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.503

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Man sollte vor allem nicht von der falschen Vorstellung ausgehen, AviSynth würde das gesamte Video komplett in den RAM decodieren müssen. Tatsächlich muss AviSynth immer nur wenige Frames im Speicher halten; wie viele, hängt aber stark von der Komplexität des Skriptes ab, v.a. von temporalen Fenstern der verwendeten Filter und der Anzahl von Zwischen-Clips, die am Ende zur Ausgabe kombiniert werden. Die Gesamtlänge des Clips (Frame-Anzahl) ist eher wenig relevant. Wer also viele kleine Schnipsel öffnen muss, um sie im Skript zusammenzufügen, benötigt vielleicht mehr RAM, als wenn eine einzelne Datei am Stück verarbeitet wird.

    Wenn ich mich recht erinnere, protokolliert AVSmeter den Speicherverbrauch eines Skriptes. Schau dir damit erstmal an, wieviel RAM zum Verarbeiten des gesamten Films ohne Zwischenspeicherung wirklich benötigt wird. Wahrscheinlich ist das gar nicht mal so viel, und der Encoder braucht hinterher für sich mehr als die Filterung. Aber noch kennen wir dein Skript nicht (welche Filter hier wohl viele Clips zwischenspeichern oder weit vor und zurück schauen), sowie die Dimensionen deines Films (v.a. die Bildauflösung).

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  9. #9
    Kaiser
    Registriert seit
    5. December 2007
    Beiträge
    1.193

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Nun wie schon erwänt bin ich auf Windows 7 64bit unterwegs ...
    Meine Kamera liefert 1080i50 und wird via QTGMC in 1080p50 gefiltert. Da kommen einige Clips zusammen und zum guten Schluß noch DitherResize und machmal sogar noch ein dfttest.
    Ja, da wird schon mal der Speicher knapp.

    Was vermutlich daran liegt, dass die encoding Settings die Du verwendest nicht kompatible Files erstellen,...
    Welche Encoder Settings wären den zu beachten damit ich die Teilstücke "ordentlich" mergen kann ?
    Ich verwende folgende CLI für x265:
    Code:
    "c:\Programme\Video Tools\avs2pipemod-0.4.2m\avs2pipemod.exe" -rawvideo freitag.avs | "c:\Programme\Video Tools\x265\x265-2.0_58.exe" --preset slower --crf 23 --psy-rd 2.0 --psy-rdoq 10.0 --aq-mode 3 --me star --no-open-gop --no-sao --limit-modes --input-res 1280x720 --input-depth 16 --fps 50 --output freitag.mkv --input -

  10. #10
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.503

    Standard AW: ffmpeg UT-Video 10 bit

    Zitat Zitat von may24 Beitrag anzeigen
    Ja, da wird schon mal der Speicher knapp.
    Gut möglich, dass man das ein wenig optimieren kann, je nach aktueller Struktur des Skriptes; aber da kann ich leider nicht mit Praxiserfahrung dienen. Die Ausgangslage zu kennen wäre aber schon wichtig, daher die Frage nach Ergebnissen mit AVSMeter.
    _

    Zitat Zitat von may24 Beitrag anzeigen
    Welche Encoder Settings wären den zu beachten damit ich die Teilstücke "ordentlich" mergen kann ?
    Sofern alle Clips weitgehend gleiche Optionen verwenden – was auch bedeuten kann, dass sie nicht von verschiedenen x265-Versionen encodiert wurden, zwischen denen sich gerade die Presets geändert haben... kann... – sollten sie sich auch zusammenfügen lassen (dabei sollte "--no-open-gop" auch helfen); vielleicht muss dabei dann aber ein fortlaufender Timecode neu generiert werden.

    Anstatt avs2pipemod könntest du für deinen Fall auch avs4x265 oder avs4x26x verwenden, das spart dir ein paar explizite Parameter in der Kommandozeile. Die notwendigsten Clip-Eigenschaften (Breite, Höhe, Framerate) als Parameter zur Übergabe via Pipe fügen diese Bridges automatisch selber aus den Eigenschaften des AviSynth-Skriptes hinzu, du brauchst dann nur noch die Parameter, welche die Encodierung steuern.

    Code:
    avs4x26x -L "c:\Programme\Video Tools\x265\x265-2.0_58.exe" --preset slower --crf 23 --psy-rd 2.0 --psy-rdoq 10.0 --aq-mode 3 --me star --no-open-gop --no-sao --limit-modes --input-depth 16 -o freitag.mkv freitag.avs
    Anscheinend verwendest du eine modifizierte x265-Version? Das Original kann ja kein MKV erzeugen, nur rohes HEVC.

    Für eine Ausgabe mit 10 bit Farbauflösung kann der Parameter "-D 10" noch nötig sein, wenn du nicht gerade eine EXE verwendest, die ohnehin nur die 10-bit-Variante enthält.
    Geändert von LigH (10. October 2016 um 14:26 Uhr)

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Video to DVD mittels ffmpeg
    Von _Laui_ im Forum MPEG-2 Encoding
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8. September 2016, 20:28
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20. August 2015, 22:48
  3. Wie m4v Video (Xvid) + ac3 Audio mit ffmpeg richtig multiplexen?
    Von Selur im Forum Alternative A/V-Container und -Formate
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 1. July 2015, 07:58
  4. ffmpeg x264 mp4- Video ruckelt in manchen Player
    Von jb_alvarado im Forum MPEG-4-Encoding
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30. September 2012, 21:15
  5. ffmpeg > länge von video verändern / ende kürzen
    Von sadderstar im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8. January 2007, 15:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •