Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Mit avconv MPEG-2 kompatibel zu DVD Video encodieren

  1. #11
    Jungspund
    Registriert seit
    12. May 2006
    Beiträge
    15

    Standard AW: Mit avconv MPEG-2 kompatibel zu DVD Video encodieren

    Vielen Dank für diese Informationen, mit deinen Werten hat es auf Anhieb funktioniert
    avconv spammt zwar immer eine Fehlermeldung, aber ich denke die kann ich einfach ignorieren. Das Video wurde ja korrekt erzeugt.

    Code:
    Application provided invalid, non monotonically increasing dts to muxer in stream 0
    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    interessant, dass die Puffergröße auch in bits statt Bytes erwartet wird, aber so ist es dokumentiert
    Das wusste ich nicht, deshalb hat es wahrscheinlich bei mir nie funktioniert.

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Der Decodierpuffer ist 112 Sektoren zu je 2048 Bytes groß, also 224 KiB = 1835008 bits
    Kann ich diesen Wert sozusagen als Referenz nehmen für jede DVD?


    Hier das Video mit deinen Werten erzeugt. Die Verteilung der Bitrate sieht sehr gut aus denke ich.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	avconv_vbr.png 
Hits:	32 
Größe:	32,8 KB 
ID:	98855


    Und hier wie es mit meinem 1-Pass Versuch ohne -minrate und -maxrate aussieht:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	avconv_cbr.png 
Hits:	37 
Größe:	32,9 KB 
ID:	98854

    Interessant sind die extremen Peaks. Erstaunlich dass der DVD Player das überhaupt abspielen konnte. Der Stream entspricht ja nicht der DVD Norm.

    Die Dateigrösse ist fast identisch. Die vbr - Variante ist sogar etwas kleiner.

    Vielen Dank also nochmal für deine Hilfe.


    EDIT:

    Bei meinem cbr -Versuch habe ich die -target Option vergessen. Die darf man auf keinen Fall weglassen, sonst entsteht ein inkompatibler output.
    Aber auch mit der -target Option ist der output nicht optimal:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	cbr_mit_target.png 
Hits:	37 
Größe:	33,5 KB 
ID:	98856

    erzeugt mit:

    Code:
    avconv -i inputvideo.mp4 -target pal-dvd -s 720x576 -vcodec mpeg2video -b:v 4000000 -r 25 -aspect 16:9 -an videospur.m2v
    Da erzeugt er immer noch Peaks über 9500 kbps, was extrem an der Grenze ist wenn man bedenkt dass audio auch noch dazu kommt. Es wird aber auch mit einem Durchlauf vbr erzeugt. Besonders genau kann das ja nicht sein.

    Ideal ist also in der Tat der 2 Pass encoding.

    Hier nochmal die Komplette Kommandozeile:

    Code:
    avconv -i inputvideo.mp4 -pass 1 -passlogfile video.log -s 720x576 -vcodec mpeg2video -b:v 4000k -maxrate 8000k -minrate 400k -bufsize 1835008 -bf 2 -r 25 -aspect 16:9 -an -f rawvideo /dev/null
    
    
    avconv -i inputvideo.mp4 -pass 2 -passlogfile video.log -s 720x576 -vcodec mpeg2video -b:v 4000k -maxrate 8000k -minrate 400k -bufsize 1835008 -bf 2 -r 25 -aspect 16:9 -an output.m2v
    Geändert von alpha-nbg (12. December 2015 um 08:25 Uhr)

  2. #12
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.750

    Standard AW: Mit avconv MPEG-2 kompatibel zu DVD Video encodieren

    Erstaunlich dass der DVD Player das überhaupt abspielen konnte.
    Hab sicher 10 Jahre keine DVD mehr erstellt, aber hätte mich eigentlich gewundert, wenn nicht. Einzelne Peaks sollten ja kein Problem sein, so lange die VBV Beschränkungen nicht verletzt werden. (sind ja 9800kBit/s <- ne Sekunde sind ja mehrere Bilder)

  3. #13
    Jungspund
    Registriert seit
    12. May 2006
    Beiträge
    15

    Standard AW: Mit avconv MPEG-2 kompatibel zu DVD Video encodieren

    Die hat auch funktioniert. Ich hatte da die Option -pal-dvd vergessen, dann werden die Peaks auf ca. 9600 kbps begrenzt.
    Ich erstelle DVDs auch immer seltener - aber ganz tot ist die DVD noch nicht. - Ich besitze sogar noch einen VHS, den habe ich aber schon ein paar Jahre nicht mehr eingeschaltet.

  4. #14
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.552

    Standard AW: Mit avconv MPEG-2 kompatibel zu DVD Video encodieren

    Aus meiner Praxis im DVD-Authoring-Studio kann ich von Trailern berichten, die GOP-Bitraten von bis zu 13 Mbps hatten und akzeptiert wurden; andere hatten gerade mal um die 10 Mbps als Maxima, aber wohl länger anhaltend, vielleicht noch zeitgleich mit Untertiteln in mehreren Streams ... die wurden abgelehnt.

    Der VBV-Simulator im Authoringtool ist das Kriterium, auf das man sich verlassen (können) muss. Der Videobitratenverlauf alleine sagt noch nicht viel.

    Dein VBR-Bitratenverlauf sieht recht vernünftig aus. Die Werte (v.a. bufsize) habe ich aus mehreren Quellen verglichen, ich gehe davon aus, dass die auch mehrfach geprüft waren.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19. April 2015, 13:52
  2. DVD-kompatibel oder nicht DVD-kompatibel
    Von mectst im Forum Newbies
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29. August 2014, 08:36
  3. Hochauflösendes WMV-Video encodieren
    Von freshes im Forum MPEG-4-Encoding
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28. September 2010, 09:01
  4. gpu & cpu encodieren gemeinsam video material
    Von john1911 im Forum Newbies
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19. August 2005, 08:25
  5. Wie MPEG-2 mit 720x576 re-encodieren auf 480x576?
    Von MarcBDZ im Forum MPEG-2 Encoding
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22. April 2005, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •