Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstellung!

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    21. February 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    34

    Icon5 mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstellung!

    Möchte den Inhalt einer D8-Cassette auf DVD bringen. Ich schaffe es aber nicht, die richtige Darstellung (4:3 Ausgabe mit seitlichen schwarzen Balken) am 16:9 TV hinzukriegen.

    Meine Vorgangsweise:

    - Überspielen des Videos auf den PC (DV-AVI)
    - MPEG2 encodieren mit HCenc, als GUI AVStoDVD
    - Brennen auf DVD mit Imgburn

    Wenn ich die DVD am PC abspiele, ist die Darstellung richtig (4:3). Die Wiedergabe über Videorekorder/TV bringt jedoch immer ein in die volle 16:9-Breite verzerrtes Bild.
    Habe schon versucht die Einstellungen am Videoplayer und TV anzupassen - ergebnislos!

    Mache ich beim encodieren einen Fehler?

    Hier mein HCenc Command ini file:
    *INFILE C:\Users\admin\AppData\Local\Temp\DV.13-05-17_19-33.00.avs
    *AVSRELOAD
    *OUTFILE F:\Test Videos\Test DV\AVStoDVD\DV.13-05-17_19-33.00.00.m2v
    *LOGFILE C:\Users\admin\AppData\Local\Temp\DV.13-05-17_19-33.00.HCenc.log
    *MAXBITRATE 9000
    *BITRATE 8808
    *PROFILE BEST
    *ASPECT 4:3
    *INTERLACED
    *BFF
    *BIAS 90
    *DC_PREC 10
    *MATRIX MPEG
    *AQ 1
    *LUMGAIN 1
    *SMP
    *PRIORITY IDLE


    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?

    Die AVStoDVD-Avisynth-Einstellungen:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HC1.gif 
Hits:	17 
Größe:	88,2 KB 
ID:	97653  

  2. #2
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.702

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Die HC-Encoder-Einstellungen dürften soweit korrekt sein, zumindest was den ASPECT-Hinweis angeht. Und da Digital8 wohl DV liefert, sollte auch BFF-Interlacing korrekt sein.

    Jetzt ist eigentlich nur noch die Frage, was am Ende mit dem MPEG2-Video passiert. Das Programm AVStoDVD kenne ich nicht, ist aber anscheinend bei SourceForge und Coogle Code erhältlich; als DVD-Authoringtool wird wohl MuxMan verwendet, das ist eigentlich zuverlässig und sollte auch detailliert konfigurierbar sein. Hier wäre also vielleicht noch zu prüfen, was in den anderen Reitern (z.B. "Authoring/Brennen" eingestellt werden kann.

    Eventuell kannst du uns mal die IFO-Dateien der fertig geauthorten DVD zur Verfügung stellen; in der VTS*.IFO für den Hauptfilm sollte das Video ebenfalls als 4:3 gekennzeichnet sein. Wenn das soweit stimmt, müsste der DVD-Player eigentlich an den Fernseher senden, dass das Video "pillarboxed" 4:3 darzustellen ist, wenn er so eingestellt ist, dass ein 16:9-Widescreen-Fernseher angeschlossen ist.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    21. February 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    34

    Icon7 AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Danke für die rasche Antwort!

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    als DVD-Authoringtool wird wohl MuxMan verwendet, das ist eigentlich zuverlässig und sollte auch detailliert konfigurierbar sein.
    Ja.

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Hier wäre also vielleicht noch zu prüfen, was in den anderen Reitern (z.B. "Authoring/Brennen" eingestellt werden kann.
    Da gibt es eher nur allgemeine Einstellmöglichkeiten, wie z.B. Auswahl des Brenners und der Brenngeschwindigkeit.

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Eventuell kannst du uns mal die IFO-Dateien der fertig geauthorten DVD zur Verfügung stellen; in der VTS*.IFO für den Hauptfilm sollte das Video ebenfalls als 4:3 gekennzeichnet sein. Wenn das soweit stimmt, müsste der DVD-Player eigentlich an den Fernseher senden, dass das Video "pillarboxed" 4:3 darzustellen ist, wenn er so eingestellt ist, dass ein 16:9-Widescreen-Fernseher angeschlossen ist.
    Hab jetzt keinen Zugriff, schicke ich dir sobald ich dazukomme.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    21. February 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    34

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Hab jetzt den AVStoDVD-Logfile und die Datei VTS_01_0.IFO angehängt. Ich hoffe, man kann da den Grund für die Verhinderung der 'pillarboxed'-Darstellung herauslesen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    21. February 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    34

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Fehlalarm, AVStoDVD hat doch alles richtig gemacht!! sorry

    Der Grund für die Verzerrung: falsche TV-Einstellung
    Habe noch einmal die Einstellungsmöglichkeiten am TV durchgespielt und zur Auswahl 'Automatisches Bildformat' 'Autozoom' ausgewählt und das war's dann! Darstellung jetzt 'pillarboxed'

    Was aber dennoch auffällt: die Bildqualität des auf DVD gebrannten Videos ist schlechter als das gleiche MPEG2 Video über NAS/Mediaplayer abgespielt. Hat das mit der Qualität der DVD zu tun?

  6. #6
    . Avatar von Goldwingfahrer
    Registriert seit
    6. April 2006
    Ort
    Basel,Schweiz
    Alter
    67
    Beiträge
    5.271

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Hat das mit der Qualität der DVD zu tun?
    nein,mit der Quali des eingesetzten Codierers.

    Und ...Du gehst von Deinem Mediaplayer direkt per HDMI an den TV,beim DVD Player ev.per Scart-Ausgang.
    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  7. #7
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.702

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Da das MPEG2-Video das selbe ist, kann es nicht an den Daten liegen. Eher am Player, an seiner Decodierung, an möglicher Filterung (oder auch nicht), an der Signalerzeugung...

    @ Goldwingfahrer: Deine Bemerkung verstehe ich gerade nicht. Es wurde nur ein MPEG2-Video erzeugt. Das selbe Video wird einmal durch einen DVD-Player wiedergegeben, und einmal durch einen anderen Mediaplayer. Also muss die unterschiedliche Darstellung zwangsläufig an der Wiedergabe liegen, nicht an der Erzeugung.

    Und das mit der korrekten Einstellung des Fernsehers war für mich schon die wahrscheinlichste Ursache. Selbst die Fernseher wollen heute schlauer sein als ihre Benutzer.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    21. February 2013
    Ort
    Graz
    Beiträge
    34

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Zitat Zitat von Goldwingfahrer Beitrag anzeigen
    ...Du gehst von Deinem Mediaplayer direkt per HDMI an den TV,beim DVD Player ev.per Scart-Ausgang.
    Meine Videos liegen am NAS. Ich greife mit meinem SAT-Receiver übers LAN darauf zu. Auf dem SAT-Receiver läuft u.a. zum Abspielen der Videos ein Mediaplayer- und ein DVD-Player-Programm. Beide funktionieren tadellos. Der SAT-Receiver hängt per HDMI am TV.

    Mein Panasonic DVD-Rekorder DMR-EH575 (HDD&DVD) ist, wie du sagst, per Scart (Euro-AV) am TV angeschlossen.


    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Es wurde nur ein MPEG2-Video erzeugt. Das selbe Video wird einmal durch einen DVD-Player wiedergegeben, und einmal durch einen anderen Mediaplayer.
    Ja

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Und das mit der korrekten Einstellung des Fernsehers war für mich schon die wahrscheinlichste Ursache. Selbst die Fernseher wollen heute schlauer sein als ihre Benutzer.
    wie wahr, wie wahr!

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Da das MPEG2-Video das selbe ist, kann es nicht an den Daten liegen. Eher am Player, an seiner Decodierung, an möglicher Filterung (oder auch nicht), an der Signalerzeugung...
    Hm, das klingt plausibel. Hab jetzt nochmals alle Anschlüsse überprüft - und siehe da, der (von mir sehr selten verwendete) Panasonic DVD-Rekorder hat doch glatt einen HDMI-Ausgang. Werd ihn gleich mal statt Scart per HDMI Kabel an den TV klemmen und einen Qualitätsvergleich machen.

    Obwohl, logisch begründbar, scheint mir diese Aktion nicht zu sein. Was hat mein ursprüngliches DV-AVI und nunmehriges MPEG2 Video mit HDMI zu tun? Was soll die Übertragung per HDMI somit bringen?

    Aber vielleicht hängt es, wie du vermutest doch mit der Decodierung zusammen, die über die HDMI-Schnittstelle möglicherweise anders erfolgt.

    Genug geschwaffelt, ich probiers einfach aus und melde mich dann wieder!

  9. #9
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.702

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Der DVD-Recorder verwendet die SCART-Schnittstelle, also eine analoge Schnittstelle. Je nach Einstellung von DVD-Recorder sowie Fernseher und Vollständigkeit der Pin-Verkabelung kann dabei verschiedenes an analogen Signalen übertragen werden (meist entweder Composite oder S-Video, manchmal auch entweder YCbCr oder RGB), aber es sind immer analoge Signale, also Spannungsschwankungen. Dadurch sind sie grundsätzlich relativ "weich", das liegt an physikalischen Grenzen (Vermeidung stehender Wellen im Kabel und von Übersprechen zwischen benachbarten Adern).

    HDMI überträgt digitale Signale. Die können erheblich schärfer im Fernseher dargestellt werden. Dadurch kann man auch Kompressionsartefakte schärfer sehen. Und wenn man Pech hat, schärft die Elektronik das Bild noch mal extra nach...

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  10. #10
    . Avatar von Goldwingfahrer
    Registriert seit
    6. April 2006
    Ort
    Basel,Schweiz
    Alter
    67
    Beiträge
    5.271

    Standard AW: mpeg2 encodiertes Video (4:3) - am TV falsche in die Breite gezogene16:9 Darstell

    Was soll die Übertragung per HDMI somit bringen?
    so wird das Signal wie es vorliegt,digital,ausgegeben.
    Über Scart wird nur analoges Signal ausgegeben.

    Hab selber auch ein paar Panas aber zuwenig HDMI Anschlüsse an meinem Plasma.
    Die 3 HDMI werden gefüttert 1x vom Edius-Rechner,1x Digicorder ISIO-C mit 1 TB-HDD und einem DVD/BR Allesfresser oder einem HD-DVD-Recorder.

    Für den TV habe ich mir einen Spyder 3 TV angelacht.
    Wer nun meint das sei nicht nötig,der irrt gewaltig.
    Obwohl ich hier einen Studiokontr.Moni neben die Glotze stellen kann zum vergleichen,die exakten Einstellungen am TV konnte ich doch nicht perfekt hinkriegen.
    Aergerlich ist,dass der TV die Einstellungen nicht über einen längeren Zeitraum abspeichern kann.
    24 Std. und ich kanns wieder neu einstellen,zum Glück habe ich die Einst.dokumentiert.
    Vermutlich die Speicherbatterie hinüber.Garantie ist auch abgelaufen.

    Nachtrag:
    Beitrag LigH Nr.7
    @ Goldwingfahrer: Deine Bemerkung verstehe ich gerade nicht. Es wurde nur ein MPEG2-Video erzeugt. Das selbe Video wird einmal durch einen DVD-Player wiedergegeben, und einmal durch einen anderen Mediaplayer. Also muss die unterschiedliche Darstellung zwangsläufig an der Wiedergabe liegen, nicht an der Erzeugung.
    Habs falsch verstanden...das DV-AVI [D8 BFF]würde besser aussehen [am PC] als die erstellte mpeg2 auf der DVD dann am TV.
    Geändert von Goldwingfahrer (10. June 2013 um 12:32 Uhr)
    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28. January 2013, 00:37
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23. March 2011, 15:04
  3. Falsche Längenangabe in NVE bei MPEG2 Videos (DVB)
    Von Cornflake im Forum DVB- und HDTV-Capturing
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18. August 2005, 09:42
  4. DTS und Mpeg2 Video Stream muxen
    Von aba9291281 im Forum Audio – Bearbeitung und Konvertierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20. April 2005, 15:40
  5. MPEG2-Still/Video mit CCE, Quenc...
    Von katjarella im Forum MPEG-2 Encoding
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31. October 2004, 15:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •