Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

  1. #11
    Jungspund
    Registriert seit
    17. December 2012
    Beiträge
    12

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Bevor du einfach so trivial das Video skalierst, sollte vielleicht erst mal geklärt werden, ob es eventuell interlaced ist. Das ist bei 1080i-Aufzeichnung durchaus wahrscheinlich, und ein simples Resize in der Höhe wäre tödlich für den Inhalt.
    MediaInfo sagt zumindest "ScanType/String : Interlaced".
    Die Kamera macht auch noch 720p und dann sagt MediaInfo "Scan type : Progressive".

    Sollte man also später auf der DVD Inferlaced bzw. Progressive behalten oder generell Progressive und Interlaced deinterlacen? Kann man wahrscheinlich nicht pauschal beantworten.
    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    Ich klopf mal bei Didée an. Bis dahin findest du vielleicht eine Möglichkeit, uns ein kleines Schnipselchen mit einem Seitwärtsschwenk irgendwo hochzuladen (MediaFire o.ä.).
    Danke. Hoffe damit kannst Du was anfangen: https://dl.dropbox.com/u/13976771/CIMG1276.MOV (42,4 MB).

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    QTSource ist etwas veraltet, könnte so seine eigenen Tücken haben, aber wenn es geht, zwing ich dich nicht auf den Umstieg z.B. zu FFmpegSource2.
    Ich dachte QTSource ist nativer als andere wie FFmpegSource2. Aber ich gebe FFmpegSource2 auch eine Chance.
    PHP-Code:
    LoadPlugin("C:\Program Files\AviSynth 2.5\plugins\mvtools2.dll")
    Import("C:\Program Files\AviSynth 2.5\plugins\ffms2-r722\FFMS2.avsi")
    LoadPlugin("C:\Program Files\AviSynth 2.5\plugins\ffms2-r722\ffms2.dll")

    FFmpegSource2("H:\CIMG4006.MOV"
    Funktioniert schon mal.

    Muss ich den Farbraum eigentlich auch ändern? "Color space : YUV".
    Kann man die Helligkeit/Kontrast/Gamma/Farbkurven/autokorrektur mit einem avs/avsi korrigieren? Ein Video ist zu dunkel.

    Das kurze Video (3 Min) mit meinem Script umzuwandeln hat 45 Minuten gedauert. Das lange Video (25 Min) dauert 7 Stunden.
    Wobei mein Script offensichtlich noch ein paar Verbesserungen braucht.
    Geändert von blueice_haller (26. January 2013 um 02:50 Uhr)
    MFG blueice_haller

  2. #12
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.552

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    MediaInfo sagt zumindest "ScanType/String : Interlaced".
    Die Kamera macht auch noch 720p und dann sagt MediaInfo "Scan type : Progressive".
    MediaInfo analysiert nur den Encoding-Modus, der im Encoder eingestellt war, aber nicht den Videoinhalt; auf den kommt es aber an. Da hilft nur hinschauen.

    Allerdings ist es ziemlich wahrscheinlich, dass es übereinstimmt. Ich kenne jedoch eine AVCHD-Kamera, die bei schlechter Beleuchtung auch im 1080i-Modus progressiv aufzeichnet, indem sie die Belichtungsdauer verlängert.

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Sollte man also später auf der DVD Inferlaced bzw. Progressive behalten oder generell Progressive und Interlaced deinterlacen? Kann man wahrscheinlich nicht pauschal beantworten.
    Im Interlaced-Modus bekommt man flüssigere Bewegungen, was bei stark bewegten Szenen (z.B. Sport) schon nützlich sein kann.

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Ich dachte QTSource ist nativer als andere wie FFmpegSource2. Aber ich gebe FFmpegSource2 auch eine Chance.
    QTSource wird allerdings nur solches AVC decodieren können, das von QuickTime unterstützt wird. Das deckt aber nicht die komplette Bandbreite der Möglichkeiten ab; na gut, für AVCHD wird es reichen.

    Der Decoder in FFMS2 kann da eventuell mehr Varianten, und hat wahrscheinlich auch besser auf Geschwindigkeit optimierte Decoder. Als Alternative kann man ihn sich ja mal mit merken.

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Kann man FFmpegSource2("H:\CIMG4000.MOV") und andere Funktionen mit nur 1 Parametern aufrufen oder muss man alle verwenden?
    Es gibt ein paar Parameter, die man zusätzlich angeben sollte, weil man sich nicht immer darauf verlassen kann, dass der Standard auch der gewünschte Fall ist. Beispielsweise ist es schon ein Unterschied, ob atrack=-2 (keine Tonspur) oder atrack=-1 (die erstbeste Tonspur wird decodiert) in deinem Interesse liegt. Auch sollte man threads=1 dazufügen, falls der ach-so-optimierte Videodecoder doch mal Unfug macht oder abstürzt. Im Ergebnis müsste allerdings bei der Decodierung von AVC normalerweise ein YV12-Clip herauskommen.

    Also bleib ruhig bei QTSource, solange der funktioniert. Experimente kommen erst, wenn die Grundlagen mal laufen.

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Das kurze Video (3 Min) mit meinem Script umzuwandeln hat 45 Minuten gedauert. Das lange Video (25 Min) dauert 7 Stunden.
    Wobei mein Script offensichtlich noch ein paar Verbesserungen braucht.
    Äh, ja, MFlowFPS kann schon recht langsam sein; dafür ist es eben relativ rechenaufwändig. Das kann von Multi-Threading wohl profitieren. Und davon, dass man es nicht auf die Full-HD-Bildfläche anwendet, sondern auf die herunterskalierte.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  3. #13
    Foren Gott
    Registriert seit
    14. September 2004
    Beiträge
    2.305

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Huii, viel Text hier in dem Thread. Bin mir nicht ganz sicher, welche Baustellen hier offen, dringend, weniger dringend oder geschlossen sind ... ?

    Geht es bei den Videosequenzen eigentlich immer um diese Art von Natur-Aufnahmen? Weil, mir kam die blöde Idee, dass man diese Art von Material eventuell ganz einfach von 60/s auf 50/s verlangsamen könnte. Wäre viel einfacher, und man würde sich auch keine Artefakte durch Bewegungsinterpolation einfangen.

    Andereseits: Bei dem Sample hatte ich - besonders beim ersten mal Anschauen - ein echtes optisches Problem, wegen dem schlimmen Gezittere. Kommt wohl daher dass ein ziemlich starker Zoom verwendet wurde?
    Man könnte hier versuchen, eine nachträgliche Stabilisierung durchzuführen - DePan wäre wohl das Mittel der Wahl. Oder DeShaker, den hab ich aber noch nie probiert.

    Hab's mal versucht: Depan-Stabilisierung des Samples.

    Bin mir selber nicht sicher, ob ich das 100%ig richtig/optimal gemacht habe, kann sein dass das noch etwas besser ginge. Man sieht im direkten Vergleich ziemlich deutlich dass es sehr viel ruhiger ist ... sind aber auch ein paar Stellen dabei wo kleine "Sprünge" drin sind, weiß nicht ob das Stellen sind wo Depan zwischen "ich-mach-was" und "ich-mach-nix" gewechselt hat. Bin leider auch kein Spezialist für Depan-Stabilisierung, da wird vielleicht einmal im Jahr ein Script zusammengewurstelt...

  4. #14
    Jungspund
    Registriert seit
    17. December 2012
    Beiträge
    12

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Nein. Ursprünglich ging es um das Underrun Problem das immer noch besteht, wenn ich als Ausgabe m2v/mp2 wähle. Mit mpg kann ich in GFD keine weiteren Tonspuren verwenden. Darum wäre mir lieber, wenn m2v klappen würde.

    Aber mittlerweile geht es um die Konvertierung der Aufnahmen meiner Casio EX-F1 in PAL. Material ist Natur, Konzert, Reden, Personen, usw. sehr unterschiedlich.
    Aus diesem Grunde kommt verlangsamen vorerst nicht in Frage.
    Falls Du mit Zittern Verwackeln meinst, liegt das daran dass ich, wie in diesem Fall, nicht immer ein Stativ verwende.
    Sprünge habe ich beim abspielen auch schon feststellen können. Eventuell ist die SDHC Karte defekt oder die Class 4 zu langsam. Ich verwende eine Transcend 16 GB Class 6 und eine Sony 4 GB Class 4.
    Es geht um die Umwandlung von AVCHD mov in DVD konforme m2v/mp2 in einem Schritt und zusätzlich:
    • NTSC in PAL (Framerate, Auflösung)
    • Angabe eines Bereiches, Start/Ende min/s oder frame
    • Korrektur von Helligkeit/Kontrast/Gamma/Farbkurven/autokorrektur
    • Erhöhung der Lautstärke
    • Und wenn ich das richtig verstanden habe: Bei 720p 25p und bei 1080i 50i

    Bisher erledige ich das mit Xmedia Recode, aber wenn es über avs Scripte auch möglich ist, gerne auch so. Denn das Ergebnis ist meist matschig.
    MFG blueice_haller

  5. #15
    Foren Gott
    Registriert seit
    14. September 2004
    Beiträge
    2.305

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Okay, bei gemischten allgemeinen Inhalten ist Verlangsamen natürlich keine so gute Option. Hab' halt nur das Sample gesehen und dachte, in dem Fall könnte man das so machen.

    Grundsätzlich kann man mit Avisynth so ziemlich alles machen. Aber man wird in den meisten Fällen schon recht viel manuell eingreifen müssen. Ein Script, wo man oben was-auch-immer 'reinstopft, und unten kommt dann "mach-mir-das-bestmögliche-für-dieses-Videomaterial" heraus, das wird sich ~so~ wohl kaum realisieren lassen.

    > NTSC in PAL (Framerate, Auflösung)
    Beste Ergebnisse sicherlich über MVTools, wie LigH schon vorgeschlagen hatte. Bei Ziel DVD geht's schneller, wenn man das auf der kleinen PAL-Auflösung durchführt, nicht auf der Full-HD-Auflösung. Allerdings lassen sich dabei gelegentliche Artefakte nicht ganz vermeiden. Zwischenbildberechnung ist schwierig, und es gibt Bildsituationen die quasi unmöglich korrekt zu lösen sind.
    Die einfachere Variante - Pulldown bzw. 50 Frames aus den 60 selektieren -- ist einfach, schnell, gibt keine Artefakte, und ist immer ruckelig.


    > Angabe eines Bereiches, Start/Ende min/s oder frame
    Dafür gibt's den Trim()-Befehl. Ist ganz einfach. - ... außer wenn die Audiospur mitgeschnitten werden soll (und das soll sie natürlich). Dann muss man zusätzlich zum Video auch die Audiospur in Avisynth 'reinbringen. Technisch auch kein großes Problem, aber oft unhandlich. Irgendwie endet man oft damit, die Audiospur mindestens ein-, gerne auch zweimal als unkomprimiertes WAV zwischenspeichern zu müssen ...


    > Korrektur von Helligkeit/Kontrast/Gamma/Farbkurven/autokorrektur
    Auch alles möglich. Mit Levels() kann man Helligkeit/Kontrast/Gamma direkt mit einem einzigen Befehl anpassen. Wenn's einzelne Farbkurven sein sollen (RGB) geht das auch, entweder man zerlegt es selber in die Kanäle, bearbeitet sie und fügt sie wieder zusammen, oder evtl. gibt's da auch spezielle Plugins für. Weiß gerade nicht, arbeite eher selten in RGB.
    Autokorrektur gibt es ... äh, nicht wirklich. Es gibt wohl einen Filter der automatisch die Quelle auf das maximale Spektrum aufspreizt und auch einen automatischen Weißabgleich machen kann ... aber ich glaube, so richtig prall ist das Ding nicht.


    > Erhöhung der Lautstärke
    Hat man die Audiospur in Avisynth geladen, dann ebenfalls kein Problem. Die Frage ist eher, will man Audio wirklich in Avisynth verarbeiten. (siehe oben)


    > Und wenn ich das richtig verstanden habe: Bei 720p 25p und bei 1080i 50i
    Nimmt die Kamera in 720p nur 720p30 auf? Dann ja. Wenn auch 720p60, dann genauso --> 50i.


    Wie gesagt: gehen tut so ziemlich alles. Aber Avisynth ist nun mal eine Scriptsprache, keine Klicki-Bunt-Anwendung. Von daher ist's vermutlich nicht ganz so komfortabel, wie man das als normaler "Mausschubser" gerne hätte. (Gar nicht böse gemeint, bin selber auch ein Mausschubser.)

  6. #16
    Jungspund
    Registriert seit
    17. December 2012
    Beiträge
    12

    Icon5 AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Ich möchte nun das avs mit VirtualDub (VirtualDub-Mod-1.5.10.2 All_inclusive oder VirtualDub-MPEG2-1.6.19) weiterverarbeiten. Öffnen klappt schonmal.
    Sodass eben einige Aufgaben von avs und andere von VD erledigt werden. Allerdings möchte ich statt einer AVI ein m2v erzeugen. Wie weiß ich aber noch nicht.

    Und GraphEdit sagt mir dass nur das Bild an den MS DTV-DVD Video Decoder und dann an Video Renderer übergeben wird. Aber das kann man ja mit einerm Filter Manager ändern.

    Aber ich soll ja FFmpegSource im avs verwenden und auch das öffnet VD erfolgreich.
    In beiden Fällen sieht man schonmal die für Interlaced Material typischen Kammeffekte, welche vor dem Resizen in deinterlaced werden sollten.
    Später kann man sie theroretisch wieder interlacen.

    Außerdem möchte ich doch keine Konvertierung von 30 in 25 fps machen, aber die Auflösung von 720x576 verwenden. Also einen Mix.

    Dafür habe ich diese Seite gefunden: https://www.hennek-homepage.de/video/avisynth.htm
    Dort werden auch nützliche Plugins wie Smart Deinterlacer(vdf) und DustV5.dll(avs) benutzt.
    Die Parameter von Smart Deinterlacer muss ich jetzt erstmal verstehen.
    Es wird auch geschrieben dass VirtualDub-Mod bei Resize im YUV Farbraum bleibt und das normale VirtualDub RGB nutzt und dadurch Verluste entstehen. Aber wie ist das bei VD-MPEG2?

    Weitere Links:
    https://forum.gleitz.info/showthread....th-Importieren
    MFG blueice_haller

  7. #17
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.552

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Allerdings möchte ich statt einer AVI ein m2v erzeugen. Wie weiß ich aber noch nicht.
    Du öffnest das AviSynth-Skript im HC-Encoder anstatt in VirtualDub. Dann wird der Encoder konfiguriert und berechnet aus dem Video, welches das Skript über den AviSynth-Frameserver liefert, das MPEG2-Video für die DVD.


    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    In beiden Fällen sieht man schonmal die für Interlaced Material typischen Kammeffekte, welche vor dem Resizen in deinterlaced werden sollten.
    Später kann man sie theroretisch wieder interlacen.
    Nicht ganz. Die Idee dabei ist, das verwobene Vollbild in Halbbilder halber Höhe zu trennen, in denen jeweils immer die übernächste Zeile enthalten ist, diese dann auf halbe neue Höhe zu skalieren, und dann wieder zu einem Vollbild ganzer Höhe zu verweben. Aber...

    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Außerdem möchte ich doch keine Konvertierung von 30 in 25 fps machen, aber die Auflösung von 720x576 verwenden. Also einen Mix.
    Kann man dir den Quatsch echt nicht ausreden? Heutige Fernsehtechnik hat doch keine Probleme mit einer ordentlichen NTSC-DVD.

    Auf einer Video-DVD(-Seite) darf nur ausschließlich entweder PAL (25 fps UND 576 Zeilen Höhe) oder NTSC (29,97 fps {bzw. 23,976 fps mit Soft-Telecine-Flag} UND 480 Zeilen Höhe) verwendet werden. Mischen ist auf DVD Video nicht erlaubt.


    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Dort werden auch nützliche Plugins wie Smart Deinterlacer(vdf) und DustV5.dll(avs) benutzt.
    So Asbach-uralte...


    Zitat Zitat von blueice_haller Beitrag anzeigen
    Aber wie ist das bei VD-MPEG2?
    VirtualDub-MPEG2 kann MPEG2 lesen, nicht erzeugen.

    Also mach mal lieber eine ordentliche, saubere NTSC-DVD; wenn IVTC angewendet werden kann, umso besser, dann kriegst du progressives Material ohne Murks. Dazu musst du dir aber das Video Halbbild für Halbbild anschauen.

    PHP-Code:
    ...Source...
    AssumeTFF()
    Bob() 
    Und jetzt in einer bewegten Szene schön langsam Bild für Bild vorwärts gehen. Welches Bewegungsmuster fällt dir auf? Wie oft folgen zwei fast gleiche Bilder aufeinander, wie oft springt die Bewegung vorwärts — so über etwa 15 Bilder hin?

    Wenn sich ein 2-3-2-3-Muster ergibt, wird wohl Telecine vorliegen; in dem Fall kann man mit dem TIVTC-Paket den Inhalt wieder auf progressiv zurückrechnen, was beinahe verlustlos möglich ist. Dann kann der HC-Encoder auf "NTSC progressiv + Soft-Telecine-Flag" eingestellt werden und erreicht optimale Qualität.

    Bewegt sich dagegen alles immer schön gleichmäßig, ist es wirklich interlaced, dann muss auch der HC-Encoder auf "NTSC interlaced" eingestellt werden.

    Bei Vor-Zurück-Sprüngen muss man nur TFF gegen BFF tauschen.
    Geändert von LigH (25. January 2013 um 16:21 Uhr)

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  8. #18
    Jungspund
    Registriert seit
    17. December 2012
    Beiträge
    12

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    PHP-Code:
    LoadPlugin("C:\Program Files\AviSynth 2.5\plugins\mvtools2.dll")
    Import("C:\Program Files\AviSynth 2.5\plugins\ffms2-r722\FFMS2.avsi")
    LoadPlugin("C:\Program Files\AviSynth 2.5\plugins\ffms2-r722\ffms2.dll")

    FFmpegSource2("H:\CIMG4006.MOV")

    # TopFieldFirst
    AssumeTFF()
    #BottomFieldFirst
    #AssumeBFF()

    #Deinterlacer
    Bob() 
    Wenn ich nun Bild für Bild vorwärts gehe dann kommen immer 3 Bilder vorwärts und 1 Bild rückwärts. Die Kammeffekte sind durch Deinterlacen nicht zu sehen.
    Verwende ich nun <code><code>AssumeBFF()</code></code>, dann springt es ein Bild zurück, eines vor, eines zurück und dann einen größeren Sprung nach vorne.

    Ich wende zum Test auch <code><code>Autolevels()</code></code> auf das obige an und finde das Ergebnis schon ganz brauchbar. Eventuell könnte man das Bildrauschen etwas reduzieren, ggf. mit einem neueren Plugin als DustV5.
    Geändert von blueice_haller (26. January 2013 um 03:34 Uhr)
    MFG blueice_haller

  9. #19
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.552

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Danke für die detaillierte Analyse, das ist sicher nützlich ... wenn auch völlig verwirrend. "3 vor, 1 zurück" ergibt für mich im Moment überhaupt keinen Sinn. Ich hoffe, andere können uns beiden das erklären. Vielleicht kannst du dafür einen Ausschnitt von wenigen Sekunden liefern, der einen Schwenk zeigt, dass man das ganz exakt erkennen kann.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  10. #20
    Jungspund
    Registriert seit
    17. December 2012
    Beiträge
    12

    Standard AW: Diashow erstellen mit DVDsGUI 0.9.5.3 und GFD 1.07, Problem Underrun

    Hier ein Ausschnitt von wenigen Sekunden, der einen Schwenk zeigt: https://dl.dropbox.com/u/13976771/CIMG4858.MOV (8,4 MB)
    Das Script mit z.B. MPC-HC öffnen. Und dann mit Pfeil nach rechts-Taste schrittweise vor, dann sieht man "3 vor, 1 zurück".
    Geändert von blueice_haller (26. January 2013 um 23:06 Uhr)
    MFG blueice_haller

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. DVD-R für DVD produktion (Diashow)
    Von saibo im Forum Allgemeine Themen zu Rohlingen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21. October 2006, 19:56
  2. DVD mit Diashow und Filmen?
    Von esperanto im Forum Blu-Ray & DVD-Authoring
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10. May 2006, 22:43
  3. DVD-Diashow scrollen/zoomen
    Von bender74 im Forum Blu-Ray & DVD-Authoring
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26. October 2004, 22:08
  4. Diashow mit Avisynth, CCE-Probleme
    Von Gorden im Forum AviSynth
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21. August 2004, 18:14
  5. DVD Decrypter Buffer Underrun
    Von kisa im Forum DVDs und BDs brennen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5. March 2004, 21:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •