Seite 1 von 73 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 722

Thema: Fernseh-Tipp (Hier keine Diskussion!)

  1. #1
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.593

    Standard Fernseh-Tipp (Hier keine Diskussion!)

    Hallo liebe Mitglieder,

    ich eröffne hiermit einen Beitrag, in dem ihr uns über interessante und sehenswerte Filme im Fernsehen informieren könnt. Ich bitte jedoch nachdrücklich darum, nur ernstgemeinte Zuschriften zu bringen, und eine gleichmäßige Form einzuhalten, und vor allem immer eine kurze Begründung zu liefern. Das Moderatorenteam behält sich das Recht vor, ungeeignete Beiträge zu entfernen (v.a. bei offensichtlich unsinnigen oder nicht allgemein empfehlenswerten Filmen ohne besondere Begründung).

    Dieser Beitrag ist nicht für Diskussionen gedacht!
    Bitte nur einen Vorschlag nach dem Anderen, keine Kommentare auf Vorschläge.
    Dafür sind die Begründungen der vorschlagenden Person ausreichend.

    Bei dringendem Bedarf bitte nur >> hier << antworten.
    __

    Den Anfang mache ich mal mit:
    Geändert von LigH (24. January 2004 um 21:05 Uhr)

  2. #2
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.593

    Standard Dogma

    Dogma

    Sa, 21.06.2003, 22:20 (Wdh.: So, 22.06.2003, 02:30), Pro Sieben

    Eine Satire auf die katholische Kirche; die "wahre Geschichte" über Engel, Teufel und GOTT; wohl eine Art Parodie auf "God's Army", zumindest zum Teil ähnlich blutig. Für Jugendliche nur teilweise geeignet - für den Rest jedoch unbedingt empfehlenswert!

  3. #3
    Kaiser Avatar von Hybrid
    Registriert seit
    27. April 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Hallöchen,
    meine Emfehlung:
    ________________________________________________
    Fr 27.06 20:15 (Pro7)
    Next Friday

    Komödie, USA 1999
    Regie: Carr, Steve
    Buch: Cube, Ice, Pooh, D. J.
    Musik: Blanchard, Terence
    Der junge farbige Craig wird von einem entflohenen Häftling verfolgt und versteckt sich bei seinem reichen Onkel und seiner Tante in der Vorstadt. Die stehen ständig unter Drogen während die schwangere Ex-Freundin von Craigs Cousin zu Tobsuchtsanfällen neigt, denen ein BMW vor der Haustür zum Opfer fällt. Im Nachbarhaus dealen zwei Brüder mit mexikanischen Drogen. Sie haben eine Schwester, in die Craig sich verliebt.
    Ice Cube (Craig Jones) - Mike Epps (Day-Day) - Justin Pierce (Roach) - John Witherspoon (Mr. Jones) - Curry, Don "D. C." (Elroy) - Jacob Vargas (Joker) - Jones, Tamala (D'Wana) - Lister jr., Tom (Debo) - Whitley, Kim (Suga) - Amy Hill (Miss Ho-Kym) - Rodriguez, Lisa (Karla) - Sticky Fingaz (Tyrone) - Clifton Powell (Pinky) - Lobo Sebastian (Lil Joker) - Molina, Rolando (Baby Joker) - The Lady of Rage - Serano - Carmen - Arcé - Maria - White - Vanessa - Blackson - Michael - Riser - Ronn - Waterman - David - Best - Cheridah - Conrad - Shane - Keebo

    ________________________________________Quelle:TV Genial____
    Der Film ist echt sau lustig(was man von Friday ja eher nicht behaupten kann)!!!
    Den solltet ihr wirklich nicht verpassen!!!

  4. #4
    am heißen Draht Avatar von BaronVlad
    Registriert seit
    12. April 2003
    Beiträge
    6.926

    Standard

    Der Flug des Phoenix

    ---------------------
    22.06.2003 | 20.15 | KABEL1

    Survival-Drama Überlebenskampf in der Sahara: Nach einem Crash bauen die Überlebenden aus den Trümmern der Maschine ein neues Flugzeug

    Ein Sandsturm zwingt eine Transportmaschine mit ihrer bunt zusammengewürfelten Besatzung mitten in der Sahara zu einer Notlandung. Zehn Männer, darunter der Pilot Frank Towns (James Stewart), überleben die Katastrophe. Rettung ist nicht in Sicht. Da ergreift der deutsche Flugzeugkonstrukteur Heinrich Dorfmann (Hardy Krüger) die Initiative: Er will aus den Wrackteilen einen neuen Flugapparat basteln, den "Phoenix". Allerdings hat Dorfmann seinen Leidensgenossen verschwiegen, dass er bislang ausschließlich Modellflugzeuge für den Spielzeugmarkt gebaut hat. Nebendarsteller Ian Bannen (1928-1999) und der Ton waren für den Oscar nominiert. Die Außenaufnahmen entstanden in der Umgebung von Yuma/ Arizona und in Kalifornien. Bei den Flugaufnahmen verunglückte der Stunt-Pilot Paul Mantz tödlich. Obwohl der Film alle Zutaten eines Hits hatte, war ihm damals an der Kinokasse kein Erfolg beschieden. Die amerikanische Originalfassung war übrigens sieben Minuten länger als die deutsche Kinoversion.

    USA 1965 Originaltitel: The Flight of the Phoenix Regie: Robert Aldrich Darsteller: George Kennedy (Bellamy), Dan Duryea (Standish), Ernest Borgnine (Cobb), James Stewart (Frank Town), Richard Attenborough (Lew Moran), Hardy Krüger (Heinrich Dorfmann), Peter Finch (Captain Harris), Christian Marquand (Dr. Renaud), Gabriele Tinti (Gabriele Scarnati), Ronald Fraser (Sergeant Watson), Ian Bennan (Crow), Alex Montoya (Carlos Reyes) FSK: ab 12

    [Sender: KABEL] [Beginn: 20.15] [Dauer: 170 Min.] [Ende: 23.05] [SV: 19-619-667]

  5. #5
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.593

    Standard

    Ab heute, 19:45, auf Kabel 1:

    Ein Käfig voller Helden (Serie; Original: "Hogan's Heroes")

    Die beste Veralberung der Deutschen Wehrmacht durch eine Kriegsgefangenen-Truppe, die gar nicht ausbrechen will, weil sie ihre Bewacher (v.a. den dicken Schultz und Oberst Klink) regelmäßig um den kleinen Finger wickelt und auch nicht vor Generälen und SS-Größen zurückschreckt. Einfach Kult.

    (Mir ist übrigens mal tatsächlich einer auf der Straße entgegen gekommen, der aussah wie General Burkhalter, genau mit der gleichen Narbe an der Wange!)

  6. #6
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.593

    Standard Eiskalte Engel

    So., 29.6.2003, 20:15, Pro Sieben

    Eiskalte Engel (Cruel Intentions)

    Die moderne Fassung von "Gefährliche Liebschaften" von Pierre Choderlos de Laclos (1782). Eine Art Kult-DVD vor allem aus den folgenden Gründen:
    1. Das Intro (Flug über den Friedhof) verwendet minutenlang höchste Bitraten - ein Killer-Film für schlechte DVD-Player-Firmware.
    2. Wunderschöne Musik im Soundtrack (The Verve: Bittersweet Symphony; Placebo: Every you every me; Blur: Coffee & TV)
    3. Die Extras zeigen, welche Szenen sogar noch weggelassen wurden, um die Charaktere nicht zu einseitig zu zeigen... (man vergleiche v.a. mit der "Australien"-Szene)

    Pro Sieben schreibt:

    Sebastian hat an seiner Highschool noch jede Frau verführt, bis auf eine: seine Stiefschwester Kathryn. Eines Tages bittet sie ihn um einen hinterhältigen Gefallen. Weil sie ihr Freund Court gerade verlassen hat, soll Sebastian Courts neue Flamme ausspannen. Doch Sebastian hat eine bessere Idee. Sollte er es schaffen, die Tochter des Direktors von ihrem Keuschheitsgelübde abzubringen und Rache an Court zu nehmen, verlangt er eine eindeutige Entlohnung: eine Nacht mit Kathryn.
    Sarah Michelle Gellar (Kathryn Merteuil)
    Ryan Phillippe (Sebastian Valmont)
    Reese Witherspoon (Annette Hargrove)
    Selma Blair (Cecile Caldwell)
    Louise Fletcher (Helen Rosemond)
    Joshua Jackson (Blaine Tuttle)

  7. #7
    am heißen Draht Avatar von BaronVlad
    Registriert seit
    12. April 2003
    Beiträge
    6.926

    Standard

    Sorry, aber das muß jetzt sein: Eisklte Engel ist ein MUSS, sehr genialer Film, aber weiter gehts:

    Taxi Taxi

    28.06.2003 | 20.15 | PRO 7



    Actionkomödie Wilde Verfolgungsjagden durch Marseille: Taxifahrer und Polizist jagen japanische Gangster

    Daniel (Samy Nacéri) ist der beste Taxifahrer von Marseille: Wenn es sein muss, brettert er auch mit Tempo 130 durch die Innenstadt. Von seinen Fahrkünsten ist auch die Polizei beeindruckt und engagiert ihn deshalb als Chauffeur für den japanischen Außenminister, der auf Staatsbesuch in Frankreich ist. Leider wird Daniels prominenter Fahrgast von der japanischen Mafia entführt. Mit seinem besten Freund, dem Polizisten Émilien (Frédéric Diefenthal), geht Daniel auf eine rasante Jagd. Die wieder von Luc Besson ("Im Rausch der Tiefe") produzierte Fortsetzung des Kassenhits "Taxi" (1997) lockte elf Millionen Franzosen in die Kinos. Anfang des Jahres lief bereits der dritte Teil in den französischen Kinos, einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht.

    hintergrund: ein Taxi mit sechs Doubles - Taxifahrer Daniel fährt einen Peugeot 406 3.0 V6. Neben einem ganz normalen Standardmodell waren bei den Dreharbeiten noch sechs weitere Spezial-modelle im Einsatz. Fünf hochgetunte Taxis wurden u.a. mit Querrudern und Heckspoilern ausgestattet - bei dreien waren diese Extras unbeweglich, bei den anderen beiden konnten sie nach Belieben ein- und ausgefahren werden. Und schließlich benötigte man ein Taxi mit zwei Lenkrädern. Dazu baute man bei einem britischen Modell auf der linken Seite ein zweites Steuer ein. Während Samy Nacéri in Großaufnahme zu sehen war, steuerte auf dem Beifahrersitz ein Rallyefahrer den Wagen. So konnten sämtliche Verfolgungsjagden im Echttempo gefilmt werden.

    F 1999 Originaltitel: Taxi 2 Regie: Gérard Krawczyk Darsteller: Frédéric Diefenthal (Emilien), Marion Cotillard (Lilly), Emma Sjöberg (Petra), Bernard Farcy (Kommissar Gibert), Samy Naceri (Daniel) FSK: ab 12

    [Sender: PRO 7] [Beginn: 20.15] [Dauer: 115 Min.] [Ende: 22.10] [SV: 34-312]




    Und bitte nicht an der Bitrate sparen !!! Da muß etwas mehr her als bei "Aus der Mitte entspringt ein Fluß" oder so

  8. #8
    am heißen Draht Avatar von BaronVlad
    Registriert seit
    12. April 2003
    Beiträge
    6.926

    Standard

    Und weiter gehts...

    ------------------------------

    Fantomas gegen Interpol

    05.07.2003 | 20.15 | VOX

    Fantomas gegen Interpol
    Krimi-Komödie mit Jean Marais

    Kommissar Juve (Louis de Funès) triumphiert: Endlich hat er seinem Erzfeind Fantomas (Jean Marais) das Handwerk gelegt. Zu früh gefreut: Der Schurke lebt und hat den Erfinder einer Strahlenwaffe entführt. Als ein zweiter Wissenschaftler gekidnappt werden soll, schreitet Juve zur Tat. Die temperamentvolle Sprache hat sich de Funés bei Donald Duck abgeguckt.

    F/I 1965 Originaltitel: Fantomas contre Interpol / Fantomas se déchaîne Regie: André Hunebelle Darsteller: Jean Marais (Fantomas / Fandor), Louis de Funès (Kommissar Juve), Robert Dalban (Verleger), Mylène Demongeot (Hélène), Jacques Dynam (Juves Assistent), Albert Dagnant (Professor Marchand), Christian Toma (1. Inspektor), Olvier de Funés (Michel), Michel Duplaix (2. Inspektor) FSK: ab 12

    [Sender: VOX] [Beginn: 20.15] [Dauer: 115 Min.] [Ende: 22.10] [SV: 955-327]

    --------------------------------------

    L.A. Confidential

    05.07.2003 | 22.15 | PRO 7

    L.A. Confidential
    Kriminalfilm Sex, Gewalt und Stil in einem Reißer der Extraklasse mit Russell Crowe und Kevin Spacey

    Sie zählen nicht gerade zu den Besten ihrer Zunft: Die Cops Bud (Russell Crowe), Ed (Guy Pearce) und Jack (Kevin Spacey) sind entweder jähzornig, karrierebesessen oder bestechlich. Und sie können einander nicht leiden. Doch ein Zwischenfall zu Weihnachten 1952 schweißt sie zusammen: Beim Überfall auf ein Café werden neben einigen Gangs- tern ein suspendierter Cop und ein Starlet getötet. Bald sind mehrere Schwarze als Täter überführt. Doch instinktiv ahnt Ed, dass der Fall damit nicht gelöst ist. Während Bud die Spur des Starlets bis zum Callgirl-Ring des aalglatten Patchett (David Strathairn) verfolgt, nutzt Jack seine Kontakte zur Presse. Gemeinsam kommen sie einer Intrige auf die Spur, die bis in Regierungskreise reicht. hintergrund: Leben und Sterben in L.A. - Los Angeles, die Stadt in der Realität und Fantasie gefährlich dicht beieinander liegen, spielt die heimliche Hauptrolle in dem Thriller. "Ich bin fasziniert von dieser Stadt", erzählt Regisseur Curtis Hanson. "Diese heimatliche Verbundenheit spüre ich auch in der Romanvorlage von James Ellroy". Hanson wollte den Schreibstil des Kultautors in Bilder umsetzen. Obwohl oft nur 2-3 Tage an einem Ort gedreht wurde, ließ Hanson die Produktionsdesigner das L.A. der 50er-Jahre neu erschaffen: Das historische Formosa Café wurde restauriert, das Victory Motel neu gebaut und dann künstlich gealtert - insgesamt wurden 60 Drehorte ausgestattet. Kameramann Dante Spinotti hatte die Aufgabe, den Set mit authentischen Farben zu filmen.

    hintergrund: Leben und Sterben in L.A. - Los Angeles, die Stadt in der Realität und Fantasie gefährlich dicht beieinander liegen, spielt die heimliche Hauptrolle in dem Thriller. "Ich bin fasziniert von dieser Stadt", erzählt Regisseur Curtis Hanson. "Diese heimatliche Verbundenheit spüre ich auch in der Romanvorlage von James Ellroy". Hanson wollte den Schreibstil des Kultautors in Bilder umsetzen. Obwohl oft nur 2-3 Tage an einem Ort gedreht wurde, ließ Hanson die Produktionsdesigner das L.A. der 50er-Jahre neu erschaffen: Das historische Formosa Café wurde restauriert, das Victory Motel neu gebaut und dann künstlich gealtert - insgesamt wurden 60 Drehorte ausgestattet. Kameramann Dante Spinotti hatte die Aufgabe, den Set mit authentischen Farben zu filmen.

    USA 1997 Originaltitel: L.A. Confidential Regie: Curtis Hanson Darsteller: James Cromwell (Dudley Smith), David Strathairn (Pierce Patchett), Kevin Spacey (Jack Vincennes), Danny DeVito (Sid Hudgeons), Kim Basinger (Lynn Bracken), Guy Pearce (Ed Exley), Russel Crowe (Bud White) FSK: ab 16

    [Sender: PRO 7] [Beginn: 22.15] [Dauer: 155 Min.] [Ende: 00.50] [SV: 82-274-872]

    ------------------------------------

    Nach fünf im Urwald

    06.07.2003 | 00.10 | BR

    Nach fünf im Urwald
    Teenager-Komödie Die junge Franka Potente in ihrem ersten Kinoerfolg

    Ihre Geburtstagsparty ist etwas ausgeartet. Dafür bekommt Anna (Franka Potente) Hausarrest. Doch die Provinzgöre büxt aus, um in München an einem Gesangswettbewerb teilzunehmen. Während Anna in der Großstadt coole Typen trifft, suchen ihre Eltern Wolfgang (Axel Milberg) und Karin (Dagmar Manzel) nach ihr - und frischen mit Annas Haschvorräten Jugenderinnerungen auf.

    D 1995 Regie: Hans-Christian Schmid Darsteller: Franka Potente (Anna), Max Urlacher (Ben), Axel Milberg (Wolfgang), Dagmar Manzel (Karin), Thomas Schmauser (Simon), Farina Brock (Clara), Sybille Canonica (Johanna), Peter Ender (Oliver) FSK: ab 6

    [Sender: BR] [Beginn: 00.10] [Dauer: 95 Min.] [Ende: 01.45] [SV: 9-879-506]

    -----------------------------------

    reicht das für Eure Platten ? Wenn nicht, so gibts Samstag noch "Asterix der Gallier", am Sonntag "Waterworld" und für die Öschis mal wieder:








  9. #9
    Kaiser Avatar von Hybrid
    Registriert seit
    27. April 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Und weil es so schön ist gleich noch mehr!

    05.07.2003 22:30 Uhr (Dauer 95 min)
    RTL
    South Park - Der Film

    DARSTELLER (Stan)

    Zeichentrickfilm, USA 1999
    Regie: Trey Parker
    Buch: Parker, Trey, Stone, Matt, Brady, Pam
    Musik: Parker, Trey, Shaiman, Marc

    Vier kleine Jungs - Stan, Kyle, Kenny und Cartman - schaffen es, sich ins Kino zu schmuggeln, um einen Film zu sehen, der erst ab 18 Jahren freigegeben ist. Der Film mit den kanadischen Komikern Terrance & Phillip zeichnet sich durch eine besonders unflätige Sprache aus. Kaum aus dem Kino gekommen, wenden die vier ihre neuen Kenntnisse natürlich voller Begeisterung an. Bald redet die ganze Grundschule in diesem Jargon. Der Direktor und der verständnisvolle Beratungslehrer sind machtlos. Kyles Mutter Sheila Broflovski hat bald die wahren Schuldigen erkannt: Es sind die Kanadier, die derartige Filme produzieren. Die Eltern gründen eine Bürgerwehr und stacheln in ihrer Hysterie die Regierung dazu an, einen Krieg gegen Kanada vom Zaun zu brechen. Die Kinder bilden inzwischen eine Widerstandsgruppe namens "South Park", um ihre Helden Terrance & Philip zu retten, die auf der Bühne, auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden sollen. Als die Befreiungsaktion der Kids misslingt, stellen sich die Kinder den Kriegstreibern entgegen: Sie warnen ihre Eltern und das Militär davor, Terrance & Philipp zu töten, weil dann Satan die Welt regieren würde. Doch die neue Bildungsministerin Sheila Broflovski erschießt die beiden und es kommt zu einer blutigen Schlacht. Am Ende hat Kennys Geist einen letzten Wunsch frei und er wünscht sich, dass das Gemetzel nicht passiert ist. Daraufhin stehen die Toten auf und die Eltern sehen ihre Fehler ein.

    Schwarzer Humor-wers mag!-Sicher sowas wie Kult!?
    _____________________________________________

    07.07.2003 20:15 Uhr (Dauer 100 min)
    ORF1
    Lebenslänglich

    , Eddie Murphy, Martin Lawrence, Obba Babatundé, Nick Cassavetes, Anthony Anderson, Barra Shabaka Henley, Brent Jennings, Bernie Mac, Miguel A. Nunez jr., Michael Taliferro, Guy Torry, Bokeem Woodbine, Ned Beatty, Lisa Nicole Carson, O'Neal Compton, Noah Emmerich, Rick James, Clarence Williams

    Tragikomödie, USA 1999
    Regie: Ted Demme
    Buch: Ramsey, Robert, Stone, Matthew
    Musik: Wyclef Jean

    Ray und Claude, zwei Schwarze, werden im Amerika der 30-er Jahre zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt. Sie sind beide unschuldige Opfer des Rassismus, denn der Mord an einem Schwarzen, der ihnen vorgeworfen wird, wurde von einem weißen Sheriff begangen. Über 40 Jahre verbringen die Männer in einem Gefängnis in den Südstaaten, wo sich eine Freundschaft zwischen ihnen entwickelt und damit auch ein Stück Lebensqualität.

    Kurzweilig,aber nicht der Renner!
    __________________________________________

    09.07.2003 20:15 Uhr (Dauer 120 min)
    ORF1
    James Bond - In tödlicher Mission

    , Roger Moore, Carole Bouquet, Julian Glover, Chaim Topol, Cassandra Harris, Jill Bennett, Lynn, Holly Johnson, Michael Gothard, John Wyman, Stephan Kalipha, James Villiers, Desmond Llewelyn, Lois Maxwell, Geoffrey Keen, Walter Gotell, John Moreno, Charles Dance, Alkis Kritikos, Jack Hedley, Toby Robins, Jack Klaff, Paul Brooke, William Hoyland, Stag Theodossiou, Paul Angelis, Tony Allef, Robin Young, Graham (Mann im Mantis Hawkes, U, Boot), Fred Bryant, Graham Crowden, Noel Johnson, Janet Brown, Lalla Dean, Evelyn Drogue, Laoura Hadzivageli, Koko, Chai Lee, Kim Mills, Tula, Vanya, Viva, Lizzie Warville, Alison Worth, Max Vesterhalt

    Agententhriller, England 1980
    Regie: Glen, John, Wooster, Arthur
    Autor: Film von Fleming, Ian
    Buch: Maibaum, Richard, Wilson, Michael G.
    Musik: Conti, Bill, Norman, Monty

    Ein britisches Spionageschiff sinkt während einer Kontrollfahrt im Ionischen Meer. An Bord befindet sich ATAC, ein Waffensystem das durch Ultra-Low-Impulse Atom-Raketen auf allen britischen U-Booten gleichzeitig abfeuern kann. James Bond wird mit der Wiederbeschaffung betraut, nachdem der britische Agent Sir Havlock und seine Frau Tona bei den ATAC-Bergungsarbeiten ermordet wurden. Gemeinsam mit Havlocks Tochter Melina, die den Tod ihrer Eltern rächen will, kommt James dem Opium- und Waffenhändler Aris Kristatos auf die Spur. Kristatos will das ATAC, in dessen Besitz er sich bereits befindet, an den KGB verkaufen. Er setzt Killer auf James Bond, Melina und KGB-Agenten, die ihm ATAC abjagen wollen, an. Kristatos vereinbart einen Übergabeort mit Gogol, dem sowjetischen KGB-Chef, der ATAC persönlich in Empfang nehmen soll. James Bond bittet Kristatos Widersacher Enrico Columbo um Hilfe. Bei der ATAC-Übergabe stürmen James Bond, Melina, Enrico und seine Männer das Versteck Kristatos, ein altes Kloster. Enrico tötet Kristatos mit einem Wurfmesser, Bond bringt ATAC in seinen Besitz und zerstört es. Gogol muß unverrichteter Dinge in die Sowjetunion zurückkehren, während James sich mit Melina vergnügt.

    Ok,dazu muß nun wirklich nichts mehr gesagt werden!Oder?
    Schöne Frauen,schnelle Autos-geschüttelt nicht gerührt!
    ____________________________________
    so! es gibt noch einiges mehr,aber das soll erst mal reichen!

  10. #10
    Anthidium Manicalcum Avatar von raschi
    Registriert seit
    6. August 2003
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    1.697

    Standard

    Hip Hop Hood - Im Viertel ist die Hölle los

    Originaltitel: Don't Be a Menace to South Central While Drinking Your Juice in the Hood

    Sa.12.07.2003|22.05Uhr|RTLII



    Ashtray (Shawn Wayans), ein junger Afroamerikaner, hat nur Spaß und Unsinn im Kopf. Damit er endlich den Ernst des Lebens kennen lernt, schickt ihn seine Mutter nach Los Angeles zu seinem Vater. Doch auch das zeitigt leider keinerlei erzieherische Wirkung.

    USA 1996 Regie: Paris Barclay Darsteller: Shawn Wayans (Ashtray), Marlon Wayans (Loc Dog), Chris Spencer (Preach), Keenen Ivory Wayans (Postbote), Vivian Smallwood (Sister), Tracey Cherelle Jones (Dashiki), Darrel Heath (Toothpick) FSK: ab 12

    [Sender: RTL II] [Beginn: 22.05] [Dauer: 100 Min.] [Ende: 23.45] [SV: 8-385-367]

    ___________________________________________________________
    In diesem Film werden von den Wayans-Brüdern Filme wie Friday, Menace to Society, South Central usw. auf die Schippe genommen. Zum Wegschmeißen...
    MfG raschi



Seite 1 von 73 1231151 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. DVD Player Tipp
    Von OneForYou84 im Forum Konsole & Heimkino
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23. June 2004, 15:16
  2. Tipp zu karoförmige Störungen, Cinergy+Virtual VCR
    Von Alexius im Forum Analoges Video-Capturing
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31. January 2004, 22:08
  3. Tipp: MP3 auf DVD-wie es funktionieren könnte
    Von Sistenix im Forum Blu-Ray & DVD-Authoring
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 2. September 2003, 23:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •