Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 282

Thema: neues Spielzeug

  1. #1
    0
    Registriert seit
    30. May 2003
    Beiträge
    243

    Icon10 neues Spielzeug

    So, da ich mit meiner Diplomarbeit fast fertig bin, habe ich mir mal wieder etwas meinem alten Hobby HeadAC3he gewidmet. Mittlerweile finde ich meinen alten code sows von gräßlich, daß ich kaum noch Motivation habe daran rumzufrikeln. Deshalb wird es keine neuen features mehr geben. Was *evtl* noch hinzukommen wird, sind neue Ein/Ausgabeformate, wenn das nicht zuviel Zeit kostet. Ansonsten steht ein komplettes rewrite form scratch an, wenn ich nach meinem Diplom Zeit finden sollte. (An Lust magelt es nicht.)

    Ich habe nun ein neues alpha release erstellt. Das Besondere daran ist, daß ich es komplett unter Linux weiterentwickelt habe. Darum bin ich besonders an reports von Linux usern interessiert, wie HeadAC3he mit Wine ausführen wollen. Wine user sollten die M$ TT Schriften installieren, sonst sieht die GUI nach nichts aus..

    Changelog:
    - GUI "Linuxkompatibel" gemacht. Im Prinzip wurden bugs, die unter Windoof nicht bemerkbar wurden, eleminiert. So wurden die Stile der Optionsfenster geändert, damit es keine Probleme gibt. Das alignment ist noch nicht 100%, aber habe zur Zeit keine Lust mich darum zu kümmern. Aber es wurde ein "race" gefixt, der evtl Probleme beim Init hätte machen können. Es kann sein, daß noch ein "race" vorhanden ist, mal gucken...
    Außerdem wurden die Fenster "unveränderbar" gemacht. DAs gabn speziell unter Linux nur Probleme. Noch ändert HAC3 bei langen DAteinamen das Fenster, aber das wird auch noch geändert werden.

    - Das was für die meisten interessanter sein wird: Der ac3 encoder wurde richtig implemenitert. Zum einen wurde auf neueste cvs Sourcen gesync (und diese wieder auf floats umgestellt für höhere Quali, auch wennn das etwas Arbeitszeit kostet), so daß die PRobleme mit 2 Kanal ac3s weg sein sollte, zum anderen die GUI dafür fertiggestellt, daß man jetzt die bitrate einstellen kann.

    ACHTUNG!

    Mir ist aufgefallen, daß in HAC3 irgendwo ein memleak schlummert, den hin und wieder crasht er - aber zum Glück nicht während eines Prozesses, sondern entweder nur beim Öffnen einer neuen Datei oder beim Schließen.
    Ich werd mich hierum aufgrund Zeitmangels auch nicht weiter drum kümmern, da die Fehler zufällig erscheinen.

    Diese alpha ist NICHT optimiert, dh. wurde nur mit Standard Paramtern kompileiert, da ich unter Linux nmake nicht zum Laufen gebracht habe und alles manuell kompiliern mußte. Darum hatte ich weder Lust alle Optionen reinzufrimeln, noch Windoof zu booten.

    Die Sourcen von ac3enc sind nicht dabei, weil es kein richtiges release darstellt und ich evtl noch Änderungen vornehme. Ich kenne die LGPL und weiß, daß das eigentlich entgegen dieser ist. Wenn einer unbedingt die Sourcen zu ac3enc haben möchte, so soll dieser mich anmailen. Wenn er ansonsten ein Problem hiermit hat, so möge ein Mod das attachment entfernen...no binary..no source..

    Ich mache bei ac3enc keinen "sanity" check, was die Kanäle angeht, sondern versuche den encoder nur so zu initalisieren, daß er arbeiten kann. Im Mormalfall sollte es kein Problem geben.

    Ansonsten viel Spaß und ich bitte um reports. Insbesondere falls jemand den memleak reproduzierbar triggern kann oder weiß, wie man das schnell debuggen kann, möge dieser sich melden.

    D A
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.560

    Standard AW: neues Spielzeug


    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  3. #3
    0
    Registriert seit
    30. May 2003
    Beiträge
    243

    Standard AW: neues Spielzeug


  4. #4
    Eroberer Avatar von hans-jürgen
    Registriert seit
    31. December 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    52

    Standard AW: neues Spielzeug

    Zitat Zitat von DarkAvenger
    Was *evtl* noch hinzukommen wird, sind neue Ein/Ausgabeformate, wenn das nicht zuviel Zeit kostet.
    Soweit ich mich erinnere, hast Du mal in diesem Forum eine Alpha-Version veröffentlicht, die FAAC als 5.1-Encoder für AAC/MP4 integriert hatte. Wirst Du das für Deine Weiterentwicklung auch so beibehalten?
    ZZee ya, Hans-Jürgen

    BLUEZZ BASTARDZZ bei Myspace, Facebook, YouTube, Last.fm, Twitter und daheim
    INDIGO ROCKS bei Myspace, Last.fm und daheim

  5. #5
    0
    Registriert seit
    30. May 2003
    Beiträge
    243

    Standard AW: neues Spielzeug

    Ich hatte das für diese alpha rausgenommen, weil die produzierten AAC Dateien "kaputt" waren. Kennt sich einer mit FAAC aus? Gitb es eine brauchabre Version davon, die sich lohnt zu implementieren? Auf der FAAC Seite sieht man, daß laaange nicht mehr an FAAC gearbtiete wurde. Oder gibt es neuere Versionen. Ich hatte gedacht wie nencode Nero AAC einzubinden, doch wollte ich nicht das Nero plugin interface benutzen, da es unter Linux nicht ganz geht. (Ich werde zur Entwicklung NICHT mehr Windows starten. Wozu soll ich software entwickeln, die ich nicht selbst nutzen kann?) Man könnte die aacenc32.dll auch direkt einbinden, doch bräuchte ich interface Beschreibungen. Anyone?

  6. #6
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.560

    Standard AW: neues Spielzeug

    Gerade im letzten Monat wurde zumindest die Kommandozeilen-Struktur umgestrickt. Ob das was im Bereich Encoding-Qualität verbessert hat, weiß ich aber nicht.

    Jedoch dürften die HE-AAC-Algorithmen wohl deutlich interessanter für die Anwender auf diesem Gebiet sein - und so was erzeugt FAAC noch nicht. Vielleicht wäre da die Unterstützung von Nero (siehe BSN) empfehlenswerter?

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  7. #7
    doom9.org mod
    Registriert seit
    29. April 2003
    Beiträge
    681

    Standard AW: neues Spielzeug

    Zitat Zitat von DarkAvenger
    Auf der FAAC Seite sieht man, daß laaange nicht mehr an FAAC gearbtiete wurde.
    naja die letzte version ist 1 monat alt


    faac kann bereits mit kommerziellen aac encodern, wie dem von real, mithalten

    Oder gibt es neuere Versionen. Ich hatte gedacht wie nencode Nero AAC einzubinden, doch wollte ich nicht das Nero plugin interface benutzen, da es unter Linux nicht ganz geht. (Ich werde zur Entwicklung NICHT mehr Windows starten. Wozu soll ich software entwickeln, die ich nicht selbst nutzen kann?) Man könnte die aacenc32.dll auch direkt einbinden, doch bräuchte ich interface Beschreibungen. Anyone?
    ich würde vorschlagen nero nicht zu unterstützen:
    - nero ist nicht kostenlos (funkt nur 30 tage ohne zu zahlen)
    - nero wird bereits so gut wie überall unterstützt (zb besweet), schön langsam wirds zeit meiner meinung nach, daß faac mehr unterstützung bekommt, als irgendwelche kommerziellen encoder, vor allem, da es qualitativ bereits bessere qualität als lame (mp3) bietet!
    Ich weiß, daß ich nichts weiß (Sokrates)

  8. #8
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    42
    Beiträge
    42.560

    Standard AW: neues Spielzeug

    Solange man mit LC-AAC zufrieden ist, dürfte FAAC auf jeden Fall am leichtesten zu unterstützen sein. Immerhin werden z.B. regelmäßig aktualisierte Kommandozeilenencoder und WinAmp-Plugins veröffentlicht - es muss also wohl doch Bewegung im problemlos verfügbaren Quelltext sein.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  9. #9
    Eroberer Avatar von hans-jürgen
    Registriert seit
    31. December 2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    52

    Standard AW: neues Spielzeug

    Zitat Zitat von DarkAvenger
    Ich hatte das für diese alpha rausgenommen, weil die produzierten AAC Dateien "kaputt" waren. Kennt sich einer mit FAAC aus?
    Ein bißchen...

    Gitb es eine brauchabre Version davon, die sich lohnt zu implementieren? Auf der FAAC Seite sieht man, daß laaange nicht mehr an FAAC gearbtiete wurde. Oder gibt es neuere Versionen.
    Welche Seite meinst Du? Die neueste Version ist v1.24, die entsprechende Wiki-Seite auf Audiocoding.com ist von mir erst kürzlich aktualisiert worden (aber noch nicht fertig), und ja, FAAC ist seit ungefähr v1.17 "brauchbar", v1.23.5 wurde im letzten AAC-Vergleichstest Dritter kurz hinter Nero 6, das allerdings für dieses Ergebnis durchschnittlich ~140 kbps statt 128 kbps benötigte. Der Gewinner iTunes kann weder VBR noch Multichannel, ist also für 5.1 AC3-Transcoding nicht zu gebrauchen. Außerdem hatte dieser Hörtest leider keinen "Low Quality"-Anker wie z.B. BladeEnc oder LAME, so daß die Unterschiede im "real life" nicht so groß sind wie einige wenige Tester meinten (die aber dadurch das Gesamtergebnis nach unten ziehen).

    Da Du ja auch regelmäßig bei Doom9.org mitliest, hier noch zwei Threads, wo es um FAAC im allgemeinen und im speziellen für Linux geht:

    https://forum.doom9.org/showthread.php?s=&threadid=74708
    https://forum.doom9.org/showthread.php?s=&threadid=75222

    Ich hatte gedacht wie nencode Nero AAC einzubinden, doch wollte ich nicht das Nero plugin interface benutzen, da es unter Linux nicht ganz geht. (Ich werde zur Entwicklung NICHT mehr Windows starten. Wozu soll ich software entwickeln, die ich nicht selbst nutzen kann?)
    Soweit ich weiß, gibt es keine Linux-Version von Nero, also wie jetzt? Wie auch immer, HE AAC ist schön und gut, wenn man seine DVD-Transcodings nur am Computer abspielen will. Die demnächst erhältlichen "echten" MP4 DVD-Player von Kiss (ab September/Oktober 2004) werden nur Multichannel-AAC im Low Complexity-Profil unterstützen, nicht in HE AAC. Und das wird wahrscheinlich noch eine ganze Weile so bleiben, falls es überhaupt mal Hardware-Implementationen von Multichannel HE AAC geben wird (da dies eigentlich bei DVD-Speicherkapazität und eingebauten Festplatten ab 80 GB aufwärts nicht mehr dringend benötigt wird und aufwendig für die DSP-Hardware ist). Insofern wäre die Implementation eines AAC LC-Codecs in HeadAC3e schon sinnvoll. Außerdem finde ich es merkwürdig, bei Software-Entwicklungen immer vorauszusetzen, daß eine registrierte Komplett-Version von Nero 6 inklusive bezahltem AAC-Codec auf der Festplatte installiert ist.
    ZZee ya, Hans-Jürgen

    BLUEZZ BASTARDZZ bei Myspace, Facebook, YouTube, Last.fm, Twitter und daheim
    INDIGO ROCKS bei Myspace, Last.fm und daheim

  10. #10
    0
    Registriert seit
    30. May 2003
    Beiträge
    243

    Standard AW: neues Spielzeug

    Naja, wie schon gesagt, Nero plugin interface kommt nicht in Frage, aber werde mir faac nochmal angucken. Evtl habe ich (oder die) bei deren dll Verson Murks gamcht. Mal gucken...

    Was ist eigentlich mit libdts? Ich habe gesehen das ist zur Zeit unter GPL, gibt es auch eine LGPL Variante oder sollen wir den bequatschen eine LGPL Variante rauszurücken?

    @hans-jürgen

    Ich bin das letzte Jahr (Mann, schon so lange her...) nicht mehr ganz mitgekommen, was Audio Zeugs angeht. Grob bin ich noch mitgekommen, aber war (bin es noch) halt sehr mit Uni beschäftigt. Bei doom9.org im Forum war ich schon lange nciht mehr und werde ich auch nicht mehr hingehen. Ist mir zu biased das Ganze.

    Linux: Es gibt mehrere Wege eine Windows library unter Linux zum Laufen zu brigen: Die einfachste ist halt die passende win exe zu nemen und hoffen, daß es mittles wine läuft. Im Fall von HeadAC3he (nachdem ich die GUI ziemlich gefixt habe) läuft es nun zu 99% astrein.
    Den anderen Weg - den ich noch nicht probiert habe, aber es sollte klappen: Man baut sich eine Linux binary und lädt Windows libraries mittles Winelib rein. AFAIK ist Winelib eine Art wrapper. Das hatte ich vor, wenn ich mal anfange mein Folgeprojekt zu Headac3he zu starten. (Falls es noch nicht deutlich wure: Ich will HeadAC3he sterben sehen. Und wie Phönix aus der Asche wird der Nachfolger steigen. Noch steht es aber nicht fest, ob ich dafür Zeit haben werde. Theor habe ich mir schon einiges dazu überlegt - und würde sicher vielen gefallen. Evtl werd ich dazu mal ein posting verfassen.)
    Beim Nero plugin geht nun unter Linux folg schief: Es scheint als ob der den Zieldateinamen nicht ganz richtig mitbekommt. Zumindest erschließe ich das aus der assertion, bei der es hakt.


    Übrigens, ich warte noch auf Kommentare bzgl der a3 encoding Funktionalität. Fluppt es oder nicht?
    Geändert von DarkAvenger (22. May 2004 um 15:22 Uhr)

Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. DVD-Lab: In existierendes Projekt neues VTS erstellen. Problem
    Von Pacemaker im Forum Blu-Ray & DVD-Authoring
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12. May 2004, 20:26
  2. neues Netzteil wirkt Wunder
    Von ZapBee im Forum PC-Komplettsysteme, HTPC´s & sonstige PC-Komponenten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23. February 2004, 22:24
  3. neues DVX built (Gordian Knot ähnliches tool)
    Von gleitz.Dolemite im Forum MPEG-4-Encoding-Tools
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25. August 2003, 16:27
  4. neues prog zum dvd+r media id lesen
    Von mad-eddy im Forum PC-Komplettsysteme, HTPC´s & sonstige PC-Komponenten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9. August 2003, 16:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •