Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Wieder mal eine Frage zum Thema Interlace

  1. #1
    0
    Registriert seit
    27. May 2003
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    12

    Standard Wieder mal eine Frage zum Thema Interlace

    Hallo allerseits,
    habe jetzt schon den ganzen Tag hier im Forum und auf anderen Seiten rumgestöbert aber blicke noch nicht ganz genau durch. Ich habe mein DV Material, welches ja bekanntlich interlaced ist, über SVHS Eingang mit Vdub gecaptured (480x576). Da ich es auf SVCD übern Standalone DVD-Player aufm Fernseher abspielen will, ist ja ein Deinterlacen nicht notwendig, zumal ich festgestellt habe, dass das Bild dann leicht ruckelt, wenn man es deinterlaced. Habe schon den Smart Deinterlacer von Donald Graft in VDub und den TMPGEnc internen ausprobiert, keine Unterschiede, das leichte Ruckeln bleibt.
    Lasse ich die Aufnahme aber interlaced und es kommt zu dropped frames beim Capturen, dann fängt das Bild viel fürchterlicher an zu Ruckeln und es ist im Fernseher gar nicht mehr erträglich anzusehen. Beim Abspielen der fertigen SVCD mit WinDVD ist dies auf dem PC-Monitor nicht festzustellen, alles ist flüssig.
    Kann dieses Phänomenen nur mit den dropped Frames zusammenhängen. Es sind immer nur 1-3 pro 12min Film.
    Ich habe auch schonmal versucht, die Fieldorder vorm Encoden in TMPGenc zu ändern, mit dem Ergebnis, dass das Ruckeln genau an den Stellen auftritt, wo es vorher in Ordnung war und umgekehrt.
    Kann mir jemand helfen, evtl. eine gute Deinterlacemethode schildern, mit der kein auffälliges Ruckeln aufm Fernseher entsteht?
    Danke schonmal im Vorraus.
    Derwisch

  2. #2
    blend cards, not fields! Avatar von scharfis_brain
    Registriert seit
    12. April 2003
    Beiträge
    5.418

    Standard

    wenn Du eine DV-Cam hast, wieso ziehst Du dann nicht den Datenstrom ueber FIreWire in den Rechner?
    Der Umweg ueber das Analog-Capturing ist doch vollkommen umstaendlich, fehleranfaellig und verschlechtert dein Videosignal!
    Beim capturing ueber Firewire solltest Du keine framedrops mehr haben!

  3. #3
    0
    Registriert seit
    27. May 2003
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    12

    Standard SVHS statt Firewire

    Hi,
    danke für die schnelle Antwort. Da ich mich gerade erst in das Capturing von Videos einarbeite, und zunächst erstmal Videos vom Videorekorder auf VCD gebracht habe und mich nun der DV-Cam gewidmet habe, besitze ich noch keine Firewire Karte. Zumal muss ich auch zugeben muss, dass mein PC eigentlich schon fast zu alt zum Capturen ist (P3 450, 256MB RAM), aber für VCD zunächst erstmal ausreichte. Sollte ich mir einen neuen PC anschaffen, ist die Firewire Card natürlich mit dabei. Jetzt soll es aber ersteinmal noch so gehen. Oder brauch ich gar nicht unbedingt nen schnelleren Rechner um gute Ergebnisse über Firewire zu erzielen?! (von der immens langen Encodingzeit mal abgesehen.)
    Wäre trotzdem dankbar für eine passende Antwort auf die erste Frage.
    Danke
    Mfg Derwisch

  4. #4
    Tech-Admin
    Registriert seit
    28. April 2003
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    3.624

    Standard

    Das Analog-Capturing dürfte Deinen Rechner erheblich mehr auslasten, als die Datenübertragung per FireWire. Und da eine FireWire-Karte für ein paar Euro zu haben ist, ist es allemal einen Versuch wert.

    Für interlaced-Encoding benötigst Du etwa 30% mehr Bitrate, als für progressives Encoding. Für eine SVCD solltest Du interlaced Material deshalb immer deinterlacen.
    Gruß, zisoft

  5. #5
    0
    Registriert seit
    28. May 2003
    Beiträge
    17

    Standard

    Hi,

    manche TV-Karten, z.B. meine WinTV Go, wechseln mitten im Capturen die Fieldorder. Das passiert bei mir bei YUV2. Wenn ich mir RGB24 capture, passt alles. Dieses Ruckeln an manchen Stellen, was du beschreibst, deutet genau darauf hin. Versuche also mal RGB24. Die Fieldorde kannst du prüfen, indem du dir in VDub ein Standbild mit einer stehenden diagonalen Linie anschaust. Siehst du keine Treppen, ist die Fieldorder ok.
    Noch ein Tip: schneide den Overscan ab, links und rechts 16, oben und unten 32. Das spart enorm Bitrate. Natürlich musst du entsprechend Letterboxen, um wieder auf die SVCD-Grösse zu kommen.

    Gruss,
    Dirk

  6. #6
    0
    Registriert seit
    27. May 2003
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    12

    Standard Genau das ist es

    Vielen Dank an alle für Eure Antworten.
    Genau das Problem mit der Fieldorder hab ich. Sobald ein Frame gedroppt wird ändert sich diese, wird dann wieder eins gedroppt, ist sie wieder wie am Anfang, so dass man beispielsweise bei 3 droppt frames erst alles ruckelfrei hat, dann ruckelt es, dann wieder in Ordnung und dann wieder ruckelnd bis zum Ende.
    Das erklärt ja das Phänomenen beim Ändern der Fieldorder des gesamten Filmes, das sich dir Ruckelnden Stellen genau verändern, also das was vorher super war ruckelt, bzw. umgekehrt.
    Nun könnte man ja alle Abschnitte einzelnd encoden und dann jeweils die Fieldorder ändern, aber mit dem RGB24 Vorschlag ist es doch um einiges einfacher. Ist denn qualitativ ein Unterschied zu bemerken?
    @Zisoft: Ich versteh nicht ganz, was jetzt besser ist. Einige sagen nicht interlacen, wenn auf Fernsehausgabe, andere sagen Interlacen. Bloß dann entsteht wie gesagt dieses unschöne Ruckeln, als wäre jeder Frame doppelt zu sehen. Gibt es nicht ne gute Interlacing Methode, um dieses zu umgehen?
    @dirk67: kann ich beim Encoden direkt letterboxen (soweit ich weiß, heißt das doch nach dem Croppen wieder auf die richtige Auflösung zu strecken, oder?

    Danke nochmals
    Henning

  7. #7
    0
    Registriert seit
    28. May 2003
    Beiträge
    17

    Standard

    Hi,

    bei RGB24 hast du mehr Daten auf dem PCI-Bus als bei YUV2, aber das sollte bei modernen Rechnern nichts ausmachen. Dropped Frames wirst du immer haben, weil VDub Ton und Bild synchronisieren muss, und die 44100 bzw 48000 Hz von der Soundkarte nie so ganz genau eingehalten werden. Es gibt eine Version VDub_sync, die das behebt, habe ich aber noch nicht probiert. Mit 1 dropped Frame auf 1000 Frames (= alle 40 sec) kann ich leben, denn bei mir bleibt die Fieldorder ja richtig, seit ich RGB24 benutze.
    Ich croppe immer beim Aufnehmen. Anschliessend filtere ich ja noch, dann kann ich mit dem Resize Filter Letterboxen.

    Gruss,
    Dirk

  8. #8
    Tech-Admin
    Registriert seit
    28. April 2003
    Ort
    Bergkamen
    Beiträge
    3.624

    Standard

    @Zisoft: Ich versteh nicht ganz, was jetzt besser ist. Einige sagen nicht interlacen, wenn auf Fernsehausgabe, andere sagen Interlacen. Bloß dann entsteht wie gesagt dieses unschöne Ruckeln, als wäre jeder Frame doppelt zu sehen. Gibt es nicht ne gute Interlacing Methode, um dieses zu umgehen?
    Da man bei SVCD nur etwa max. 2500kBit/s für den Video-Datenstrom zur Verfügung hat, möchte ich davon nicht noch 30% für interlaced encoding opfern, deshalb deinterlace ich für SVCD immer. Solche Ruckel-Effekte, wie Du sie beschreibst, habe ich noch nie gehabt. Wie sind denn Deine Bitraten-Einstellungen (avg, min, max) beim codieren?
    Gruß, zisoft

  9. #9
    blend cards, not fields! Avatar von scharfis_brain
    Registriert seit
    12. April 2003
    Beiträge
    5.418

    Standard

    @zisoft: hast Du noch nie den Unterschied zwischen 25fps (deinterlaced) und 50fps (interlaced) gesehen?
    Der Unterschied ist enorm!

  10. #10
    Foren Gott Avatar von Kika
    Registriert seit
    28. April 2003
    Beiträge
    2.119

    Standard

    Für die, denen nicht klar ist, was Interlacing eigentlich ist und was man anrichtet, wenn man deinterlaced:

    https://www.dvd-svcd-forum.de/phorum/...T;f=18;t=10582

    Geht zwar hauptsächlich um VHS-Captures, aber der Teil zum Interlacing ist allgemeingültig.

    Ein Zusatz noch: Beim Deinterlacen von ehemaligen NTSC-Videos (also wo der Source schon interlaced war) produziert man IMMER leichte Ruckler, da manche der Bewegungsinformationen zwangsläufig verloren gehen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •