Willkommen,

Es gibt die unterschiedlichsten Videoformate, die unterschiedlichste Codierungen enthalten können. Um den Einstieg für alle zu erleichtern, möchte ich einmal gaaaanz kurz drei (DVD-Umwandlungsmöglichkeiten) grundsätzlich voneinander unterscheiden. Als da wären:

- Umwandlung in MPEG4 bzw. (DivX) AVI (am besten mit GordianKnot): sehr gutes Bild, (bisher) nur auf dem PC abzuspielen.

- Umwandlung in MPEG2 (am besten mit DVD2SVCD) und dann SVCD brennen: sehr gutes Bild und auf einem herkömmlichen DVD Player abspielbar.
- Umwandlung in MPEG1 (am besten gar nicht...) und dann VCD brennen: bescheidenes Bild, auf einem herkömmlichen DVD Player abspielbar.

- Brennen von DVDs

Nun müßt ihr entscheiden, was Euch wichtig ist. Bitte schaut dann erst einmal in die hervorragenden Anleitungen auf dieser Seite zu den entsprechenden Themengebieten und stellt dann DETAILLIERTE Fragen im Forum, wenn irgendwas nicht klappt. Das macht es für alle Beteiligten einfacher, interessanter und auch Informativer.

Vielen Dank.


LigH hat hier mal wieder was Schönes zur "Qual der Formatwahl" geschrieben:

Die Frage war in etwa: "Ich will DVD in AVI oder MPG umwandeln! Wie geht das?"

Wenn du mit mieser bis mäßiger Qualität zufrieden bist, und wenn du zum Lernen und Denken zu faul bist, dann kauf dir MovieJack oder DaViDeo, oder probier's mit DVDx.

Legst du jedoch einen gewissen Wert auf Qualität und Kompatibilität, dann kann ich dir nur empfehlen, dir zunächst erst einmal zu überlegen, welches Format am Ende überhaupt herauskommen soll - also ob wirklich AVI das Format deiner Wahl ist, oder eher SVCD. Im Fall von AVIs als Ziel ist das wohl flexibelste Programm, mit dem beste Qualität erreicht werden kann, GordianKnot. Soll am Ende jedoch SVCD herauskommen, ist DVD2SVCD mit einem guten MPEG2-Encoder (z.B. TMPGEnc Plus, oder CCE) zu empfehlen.

Leider ist bei den Programmen, die optimale Qualität bieten können, die Bedienung nicht ganz einfach. Das Hauptproblem ist, dass kaum ein Programm für sich allein in der Lage ist, das MPEG2-Video der DVD zu lesen. Dafür wird meist AviSynth mit einem Plugin benutzt, welches diese DVD2AVI-Projektdateien verwenden kann (*.d2v). Ohne diesen ersten Zwischenschritt geht es mit den meisten qualitativ besseren Methoden heutzutage meist leider noch nicht.

Danach jedoch sind die Programme in der Lage, mit Hilfe von AviSynth und dem d2v-Projekt das DVD-Video weiterzuverarbeiten, und zwar so einfach, als wäre das eine AVI-Datei - und daraus kann man ohne größere Probleme das Zielformat deiner Wahl erzeugen. Du mußt dich nur erst mal für eins entscheiden (z.B. passt DivX-AVI meist auf nur eine CD, kann jedoch nur am PC abgespielt werden; SVCDs laufen auch in vielen DVD-Playern, jedoch braucht man meist 2-3 CDs; VCDs laufen in vielen DVD-Playern und passen meist auf eine bis zwei CD - sehen aber sch$%&* aus).

Aber darüber erfährst du noch genug in den Anleitungen zu GordianKnot, DVD2SVCD usw. - und wer zu faul ist, sich die Anleitungen durchzulesen und auszuprobieren, der darf auch von keinem Nutzer dieses Forums irgendwelche weitere Hilfe erwarten: Warum sollen wir uns mehr anstrengen als du? Wr haben ja auch Wochen oder gar Monate gebraucht, um so weit zu kommen!
Wen das jetzt abschreckt: Das klingt alles kompliziert am Anfang, aber die Anleitungen auf Doom9.de.vu führen einen Schritt für Schritt durch die Programme. Selbst wenn man kaum eine Ahnung hat, kann man ihnen folgen.