Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

  1. #11
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.229

    Standard AW: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

    Zitat Zitat von may24 Beitrag anzeigen
    Da MKVmerge nicht neu codiert hat es wahrscheinlich die Gap's eingefügt damit das ganze von der Spieldauer her wieder passt ...
    Das macht mkvmerge eigentlich nicht. Was sagen denn MediaInfo/MkvInfo zum Programm, welches die MKV erstellt hat?

    Zitat Zitat von may24 Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, dann ist die nächste Frage: Wie verhält sich eac3to ? Ignoriert es die Gaps (dropped), füllt es sie mit "Stille" oder "honoriert" es die Gaps und verbiegt es wiederum die Zeitstempel ... ?
    Eigentlich droppt eac3to Frames bzw. fügt stille Frames ein, so wie es nötig ist. Ich weiß jetzt aber nicht, ob "[a03] Creating silent AC3 frame failed. <WARNING>" uns sagt, daß dies fehlgeschlagen ist.
    Das ließe sich aber eigentlich vermeiden, in dem Du die .wav-Ausgabe wählst. Dann müßte eac3to gar keine AC3-Frames erstellen. Dieses ständige Demuxen ist eh eine Unsitte ... völlig unnötig, teils schädlich.

    Zitat Zitat von may24 Beitrag anzeigen
    Ich werde es jetzt erst mal mit mkvextract + neuencoden versuchen ... mal sehen was dabei rauskommt
    Das sollte scheitern, falls Du die Spur dann ohne Tempoänderung in die Original-MKV zu muxen versuchst. Dann hängt der Ton hinterher.

    Was jetzt genau das Ziel ist, ist mir aber weiterhin unklar.
    Geändert von sneaker2 (16. March 2017 um 20:31 Uhr)

  2. #12
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.229

    Standard AW: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

    Nach Test: "[a03] Creating silent AC3 frame failed. <WARNING>" ist kein völliger Beinbruch. Statt Stille kopiert eac3to dann einfach Frames aus dem Stream. Daran sollte das Problem als eigentlich nicht liegen. Dann stellt sich aber natürlich die Frage, was Du da eigentlich genau machst. Oder bei Dir verhält sich eac3to doch wieder anders. Ohne die Datei selbst, kann ich dazu nicht viel sagen.

  3. #13
    Kaiser
    Registriert seit
    5. December 2007
    Beiträge
    1.173

    Standard AW: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

    ... es geht immer noch darum das die englische Tonspur nach dem reencode unsynchron zum Bild läuft ... die deutsche aber passt ...

    Mediainfo sagt folgendes (zum Original)
    Code:
    General
    Unique ID                                : 231980533100289115276168921128645109826 (0xAE85D3555CC31005B2FDFCEF36A32842)
    Complete name                            : Q:\vid\2\test\bet_ng201dlbd108.mkv
    Format                                   : Matroska
    Format version                           : Version 4 / Version 2
    File size                                : 929 MiB
    Duration                                 : 21 min 59 s
    Overall bit rate                         : 5 909 kb/s
    Encoded date                             : UTC 2013-03-26 21:16:43
    Writing application                      : mkvmerge v6.1.0 ('Old Devil') built on Mar  2 2013 14:32:37
    Writing library                          : libebml v1.3.0 + libmatroska v1.4.0
    
    Video
    ID                                       : 1
    Format                                   : AVC
    Format/Info                              : Advanced Video Codec
    Format profile                           : High@L4.1
    Format settings, CABAC                   : Yes
    Format settings, ReFrames                : 4 frames
    Codec ID                                 : V_MPEG4/ISO/AVC
    Duration                                 : 21 min 59 s
    Bit rate                                 : 5 268 kb/s
    Width                                    : 1 920 pixels
    Height                                   : 1 080 pixels
    Display aspect ratio                     : 16:9
    Frame rate mode                          : Constant
    Frame rate                               : 25.000 FPS
    Original frame rate                      : 23.976 (24000/1001) FPS
    Color space                              : YUV
    Chroma subsampling                       : 4:2:0
    Bit depth                                : 8 bits
    Scan type                                : Progressive
    Bits/(Pixel*Frame)                       : 0.102
    Stream size                              : 845 MiB (91%)
    Writing library                          : x264 core 130 r2273 b3065e6
    Encoding settings                        : cabac=1 / ref=4 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=8 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=240 / keyint_min=23 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=50 / rc=2pass / mbtree=1 / bitrate=5268 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / cplxblur=20.0 / qblur=0.5 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
    Language                                 : German
    Default                                  : Yes
    Forced                                   : No
    
    Audio #1
    ID                                       : 2
    Format                                   : AC-3
    Format/Info                              : Audio Coding 3
    Format settings, Endianness              : Big
    Codec ID                                 : A_AC3
    Duration                                 : 21 min 59 s
    Bit rate mode                            : Constant
    Bit rate                                 : 224 kb/s
    Channel(s)                               : 2 channels
    Channel positions                        : Front: L R
    Sampling rate                            : 48.0 kHz
    Frame rate                               : 31.250 FPS (1536 spf)
    Bit depth                                : 16 bits
    Compression mode                         : Lossy
    Stream size                              : 35.2 MiB (4%)
    Language                                 : German
    Service kind                             : Complete Main
    Default                                  : Yes
    Forced                                   : No
    
    Audio #2
    ID                                       : 3
    Format                                   : AC-3
    Format/Info                              : Audio Coding 3
    Format settings, Endianness              : Big
    Codec ID                                 : A_AC3
    Duration                                 : 21 min 59 s
    Bit rate mode                            : Constant
    Bit rate                                 : 192 kb/s
    Channel(s)                               : 6 channels
    Channel positions                        : Front: L C R, Side: L R, LFE
    Sampling rate                            : 44.1 kHz
    Frame rate                               : 28.711 FPS (1536 spf)
    Bit depth                                : 16 bits
    Compression mode                         : Lossy
    Stream size                              : 30.2 MiB (3%)
    Language                                 : English
    Service kind                             : Complete Main
    Default                                  : No
    Forced                                   : No
    So, jetzt mal die Theorie beisete !
    Im Grunde wird ja alles demultiplext um neucodiert zu werden. AVC -> HEVC (plus noch 'n bisschen Anime gefiltere) und AC3 -> AAC (via eac3to (als Decoder) + qaac).

    Der Videostrom wird neu codier auf 25 fps.
    Die deutsche Audiospur - demuxed - wird neu codier und passt danach zu den 25 fps
    Die englische Audiospur - demuxed mit gaps - wird neu codier und passt danach nicht zu den 25 fps

    Auch ein Speedup 23.97 -> 25 via MeGUI + Qaac hat den Versatz nur verschlimmert !

    Also hab ich jetzt mal Selur's Idee aufgegriffen und das ganze mit mkvextract (aktuelle Version) auseinandergenommen und wiederum den Audio Anteil nach aac gewandelt:
    Code:
    for %%f in (*.ac3) do  "C:\Program Files (x86)\Video Tools\eac3to-3.31\eac3to.exe" "%%f" stdout.wav -normalize| "C:\Program Files (x86)\Video Tools\qaac_2.58\qaac_2.58\x64\qaac64.exe" --ignorelength --no-delay -q 2 -V 91 - -o "%%f.mp4"
    ... wie man sieht, kein Speedup !

    Und siehe da: Beide Tonspuren sind auf einmal synchron zum Video !

    Es liegt also an eac3to ... die Frage ist: Fault or Feature ?

  4. #14
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    OPAL-Invalidengebiet Altmark
    Alter
    41
    Beiträge
    42.161

    Standard AW: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

    Unsynchron ist "asynchron".

    Die Idee mit mkvmerge war eigentlich zuerst meine ... aber das ist schon der Hinweis: eac3to unterstützt die Zeitscheiben-Streckung in MKV nicht, demultiplext also die Streckungen mehr oder weniger mit (oder kommt daran wegen der Timecodes durcheinander). Mit mkvextract kann man aber die ungestreckte Tonspur lückenlos extrahieren und diese dann ohne Probleme mit herkömmlicher Normkonvertierung umrechnen.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  5. #15
    Kaiser
    Registriert seit
    6. July 2009
    Beiträge
    1.229

    Standard AW: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

    Wie gesagt: normalerweise behebt eac3to Lücken/Überlappungen beim Demuxen automatisch. Das sagt hier auch der Log ("[a03] Realizing (E-)AC3 gaps..."). Es macht ja auch keinen Sinn, wenn die Ausgabe von mkvextract, welches Lücken/Überlappungen völlig ignoriert, plötzlich synchron ist, obwohl hier alle von Stretching ausgehen. Das paßt nicht zusammen.

    Aber ohne die Datei selbst kann ich nicht sagen, ob und wenn ja welches Programm hier Mist baut.

  6. #16
    . Avatar von Selur
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    underground
    Beiträge
    24.655

    Standard AW: Konvertierung AC3 -> AAC mit Gaps

    Zum Stretch: Hybrid starte, 'Config->Automation->Extended Checks->Scan mkv for stretched streams' aktivieren, Quelle laden, wenn da was gestretched ist gibt Hybrid das aus.
    Wenn da kein Stretch ist, liegt es vermutlich an timecodes oder etwas anderem was eac3to ins Stolpern bringt. Stimme sneaker2 zu ohne Datei ist es ein reines herum raten.
    -> da may24 jetzt aber ne Lösung für sich gefunden hat ist weiteres drüber nachdenken (ohne Quelle) jedoch unsinnig.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Konvertierung MKV nach AVI
    Von peter45 im Forum Newbies
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18. April 2014, 08:51
  2. Konvertierung mkv nach avi
    Von gucky im Forum Alternative A/V-Container und -Formate
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30. January 2007, 10:11
  3. FLV-Konvertierung
    Von Squall im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 28. May 2006, 21:55
  4. DVB Konvertierung 50i nach 25p
    Von Dorc im Forum AviSynth
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10. February 2006, 13:38
  5. Mehrfach Konvertierung von avi's
    Von spock im Forum Video-Bearbeitung & Frameserving
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26. April 2004, 14:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •