Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

  1. #1
    Foren As
    Registriert seit
    17. April 2016
    Beiträge
    89

    Standard Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Eine Videodatei im Avi-Format mit Codec "Lagarith", Farbraum YUY2, soll in YUY2 zuürckgewandelt werden.
    Hierfür kann der „Edit-Mode“ von Virtual Dub genutzt werden. Ziel ist eine Re-Kompression ohne Farbraumwandlung.

    Prinzipiell sind zwei Einstellungsmöglichkeiten bei VDub denkbar:


    1. (Uncompressed RGB/YCbCr)
    2. ffdshow Video Codec


    Hier beschreibe ich später die Testergebnisse.

    Highwayman.
    Geändert von Highwayman (4. January 2017 um 16:16 Uhr)

  2. #2
    Foren As
    Registriert seit
    17. April 2016
    Beiträge
    89

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Hallo,

    das bisher als klar angenommene Vorgehen wirft nun doch einige Fragen auf.
    Ich habe einige Test gemacht und mir dabei die log-Datei anzeigen lassen.

    Wenn "Allow Video Oberlays" nicht aktiviert ist, dann wird für die Anzeige "recompressed".
    Die Preferences-Einstellung Main / Output Color depth steht auf "Use output setting". Damit wird für die Anzeige die Einstellung Video / Color Depth / Decompression format gewählt.

    Für die Rückkonvertierung stelle ich zunächst "(Uncompressed RGB/YCbCr)" ein (in Compression).
    Mittels empfohlenem "Fast recompress" erhalte ich


    • bei Color Depth = Autoselect / Same:
      Dub: Recompressing using format RGB888
      Dies ist also falsch, da nach RGB konvertiert wird.
    • bei Color Depth / Decompression format = YUY2:
      Dub: Recompressing using format YUYV
      Unter der Annahme, dass YUYV und YUY2 identisch sind, also korrekt.
      Aber leider ist die Ergebnisdatei nicht lesbar, grüner Bildschirm, Datei besteht nur aus Null-Frames.


    Die Frage hierzu: ist das normales Verhalten oder auf falsche Einstellungen zurückzuführen?
    D.h. sollte es eigentlich so gehen?

    Highwayman.
    Geändert von Highwayman (4. January 2017 um 16:16 Uhr)

  3. #3
    Routinier Avatar von Rübezahl
    Registriert seit
    11. August 2012
    Ort
    Zittau
    Beiträge
    342

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Zitat Zitat von Highwayman Beitrag anzeigen
    Eine Videodatei im Avi-Format mit Codec "Lagarith", Farbraum YUY2, soll in YUY2 zuürckgewandelt werden.
    Wozu, wenn es der gleiche Farbraum ist?

  4. #4
    Foren As
    Registriert seit
    17. April 2016
    Beiträge
    89

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Zitat Zitat von Rübezahl Beitrag anzeigen
    Wozu, wenn es der gleiche Farbraum ist?
    Die Videos sollen komprimiert in Lagarith archiviert werden. Danach sollen sie beliebig weiterverarbeitbar sein, möglichst unabhängig von derzeitigen Codecs und Programmen.
    D.h. es ist eine Anforderung, die Videos in "unkomprimiertes" YUY2 zurückführen zu können.

  5. #5
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    Gardelegen
    Alter
    41
    Beiträge
    42.031

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Es ist allerdings noch zweierlei, ob LAGS zu YUY2 decodiert werden kann, und ob YUY2 auch direkt in den Vorschaufenstern angezeigt werden kann. Die Anzeige funktioniert mit "herkömmlichen" Techniken (DIB o.ä.) möglicherweise nicht, ohne dass eine Umrechnung in RGB erlaubt wird. Direkte Anzeige wird u.U. Hardware-Overlay oder DirectX-Funktionen erfordern. Davon unabhängig ließe sich aber decodiertes YUY2 in AVI speichern oder an den nächsten Codec weiterleiten.

    Mittlerweile sollte man hier auch schon die Optionen von VirtualDub 1.10.x von Avery Lee mit den Optionen von VirtualDub FilterMod vergleichen. Letzteres bietet in vielen Schritten der Verarbeitungskette noch ein paar mehr Optionen.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  6. #6
    Foren As
    Registriert seit
    17. April 2016
    Beiträge
    89

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Zitat Zitat von LigH Beitrag anzeigen
    ... Davon unabhängig ließe sich aber decodiertes YUY2 in AVI speichern oder an den nächsten Codec weiterleiten.
    Ja, und hier ist die Frage, wie bzw. wie am besten?
    Ich hatte angenommen: mittels Fast recompress, das funktioniert aber nur über RGB, nicht über YUYV (siehe #2).
    Full processing mode geht, ffdshow auch.
    Welcher Weg ist "richtig"?

  7. #7
    Foren As
    Registriert seit
    17. April 2016
    Beiträge
    89

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    (Uncompressed RGB/YCbCr) mittels "Full processing mode":


    • bei Color Depth = Autoselect / Same:
      Dub: Input (decompression) format is: RGB888

      Dub: Output (compression) format is: RGB888
      Dies ist falsch, da nach RGB konvertiert wird.
    • bei Color Depth / Decompression format = YUY2:
      Dub: Input (decompression) format is: YUYV
      Dub: Output (compression) format is: YUYV
      Dies scheint in Ordnung zu sein.



    Hier wird dekomprimiert und neu komprimiert, sollte kein Problem sein, außer evtl. längere Laufzeit.

  8. #8
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    Gardelegen
    Alter
    41
    Beiträge
    42.031

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Wenn AviSynth als Zwischenschritt erlaubt wäre, könnte man das mit dem Parameter AviSource(filename, pixel_type="YUY2") festlegen, der dem Lagarith-Codec mitteilt, er solle doch bitte versuchen, in YUY2 zu decodieren, wenn er kann.

    In VirtualDub intern sollte "Color Depth / Decompression format = YUY2" das gleiche bewirken. Dass das nur im "Full Processing Mode" funktioniert, kann sein, da müsste ich aber erst mal wieder die Dokumentation studieren, um die Unterschiede zwischen den vier Video-Verarbeitungsmodi zu verstehen (sicher weiß ich nur, dass "Direct Steam Copy" LAGS weiterreichen würde, ohne es zu decodieren, und dass "Fast Recompress" die Verarbeitung von VirtualDub-Videofiltern = *.vdf deaktiviert).

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  9. #9
    Routinier Avatar von Rübezahl
    Registriert seit
    11. August 2012
    Ort
    Zittau
    Beiträge
    342

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Zitat Zitat von Highwayman Beitrag anzeigen
    (Uncompressed RGB/YCbCr) mittels "Full processing mode":

    • Dies scheint in Ordnung zu sein.
    Eigentlich ja, wenn in VirtDub der Clip geladen wird und mit "speichern unter", wie richtig erkannt unter "Full prozessing mode" der richtige Codec mit YUYV ausgewählt ist.
    Wenn aber danach wieder ein anderer Codec zur Komprimierung verwendet wird, gibt es wieder Qualitätseinbußen.
    Ich weis nicht was du vorhast, kannst aber von "lagarith" gleich unter "ut-video" abspeichern, anstatt erstmal unkomprimierte AVI's zu erzeugen.

  10. #10
    Haudegen
    Registriert seit
    29. December 2012
    Beiträge
    533

    Standard AW: Rückumwandlung Lagarith (verlustloser Codec) mittels Virtual Dub

    Wo ist denn hier eigentlich das Problem?
    Wenn Legarith installiert ist, kann das doch so ziemlich JEDES Programm direkt lesen, oder?

    An sonsten:
    VDub, "Decompression" auf YUY2, Output auf "same" oder auch "YUY2"...
    Und dann "Full Processing Mode" ohne irgendwelche Filter (schadet jedenfalls nix)...und abspeichern...

    Und was is eigentlich "besser"? UtVideo oder Legarith?
    Von der "Qualität" gibts ja DEFINITIONSBEDINGT (lossless) keine Unterschiede...und von der Komprimierung her?
    Ich hab immer UtVideo genommen...und Legarith vorhin installiert um nen paar Samples von jemandem anzugucken. Bei UtVideo kann man bei der Codec-Auswahl 4:2:2 und 4:2:0 wählen...bei Legaritz gibts nur einen Eintrag (der macht es wohl so wie er es bekommt?

    Was ist denn "kleiner"?
    Geändert von Gubel (11. January 2017 um 19:20 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Virtual VCR - Welchen Codec ?
    Von Cryptor im Forum Analoges Video-Capturing
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28. October 2013, 10:41
  2. AVISource - dv Huffyuv Lagarith abspielen
    Von rodgar im Forum AviSynth
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 2. June 2011, 00:42
  3. Problem mit Lagarith unter Windos7
    Von Sauerlaender im Forum Alternative A/V-Container und -Formate
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14. February 2011, 21:21
  4. Unterschied zwischen x264 und Lagarith
    Von Melissa Aiko im Forum MPEG-4-Encoding
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11. June 2010, 22:52
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24. January 2007, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •