Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: VideoLAN Movie Creator (VLMC)

  1. #1
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    Gardelegen
    Alter
    39
    Beiträge
    39.538

    Standard VideoLAN Movie Creator (VLMC)

    Ein nichtlinearer Videoeditor basierend auf libVLC, der unter Windows und Linux laufen sollte...

    http://www.vlmc.org/

    http://forum.doom9.org/showthread.php?p=1391726
    Zitat Zitat von Hugo (VideoLAN)
    By Hugo on Wednesday, April 14 2010, 09:47 - VideoLAN

    Good news everyone !
    The first pre-pre-...-pre-alpha of VLMC just has been released for win32. Please keep in mind that this is realy just about testing, and is not intented to be fully functionnal. Many bugs can occur, even crash, and using it may lead to an early end of the world.

    If you're willing to test it though, you can find it there : vlmc-0.1.0.exe

    Please, and I really meen it : please keep in mind that we're currently only two developpers, and that vlmc is developped in our free time. Before yelling at us because vlmc didn't work the way you expected it to, think twice (and maybe more). Instead, if you find a bug, even the smallest one, if you feel something needs improvements, if you think of a nice feature, or if you're willing to help us, please do ! Open up tickets (www.vlmc.org), send us patches, come and discuss with us on IRC

    Have as many fun as possible testing VLMC !
    Also noch mal auf deutsch: VORSICHT! Testen auf eigene Gefahr! Und bitte Feedback!

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  2. #2
    Pro HDTV
    Registriert seit
    28. January 2005
    Ort
    Wien
    Alter
    40
    Beiträge
    2.144

    Standard AW: VideoLAN Movie Creator (VLMC)

    Ich hatte den VLMC Anfang Jänner schon mal kurz installiert und das war eine ziemlich pure Entwicklungsversion. Zu diesem Zeitpunkt war das Programm absolut noch nicht zu gebrauchen. Einen guten Eindruck wie das "Endprodukt" aber mal aussehen könnte bekam man aber doch vermittelt und das sah damals schon recht vielversprechend aus.

    Knapp vier Monate später hat sich beim VLMC schon einiges getan. Es funktioniert jetzt schon einiges mehr und das Programm stürzt auch nicht nahezu permanent ab. Dennoch gehe ich davon aus das bis zu einer Final oder auch nur Betaversion noch einige Monate mehr ins Land ziehen werden. Ich habe den VLMC in der Linux-Version installiert, diese hinkt der Windowsversion ein wenig hinterher.

    Auf den ersten Blick gefällt die gediegene und sehr übersichtliche Oberfläche des Programmes. Die Funktionen sind sehr überschaubar. Direkt nach dem Start folgt eine Abfrage ob man ein bestehendes Projekt weiter bearbeiten oder ein neues erstellen möchte. Danach können Einstellungen bzgl. des Ausgabeformates Audio und Video betreffend gemacht werden:



    Wie bei Kdenlive gibt es einen Verlauf (History) der sämtliche getanen Arbeitsschritte auflistet. Man hat also die Möglichkeit bei Nichtgefallen oder im Falle eines Fehlers Änderungen Schritt für Schritt wieder rückgängig zu machen. Die Medialibrary enthält die importierten Audio und Videodateien. Auch Bilddateien wie lassen sich hinzufügen. Alles gängige wurde hier anstandslos akzeptiert. Dies hat bei der "Jänner-Version" überhaupt nichts funktioniert. Aus der Library lassen sich die Clips dann wie von jedem anderen Programm gewohnt auf die Timeline ziehen. Es besteht die Möglichkeit auch mit mehreren Audio- und Videospuren zu arbeiten. Das linke Vorschaubild bietet einem eine Clip-Preview, mit dem rechten Vorschaubild kann man sich das Gesamtprojekt ansehen.



    Nach wie vor funktioniert einiges nicht aber trotz des Pre-Alphastatus scheint das Programm schon einigermaßen stabil. Zum jetzigen Zeitpunkt beschränken sich die Möglichkeiten des VLMC noch weitestgehdend auf das "Zuschneiden" von Videoclips. Vorläufig muss man sich noch mit einer englischen Oberfläche des Programms begnügen. Es gibt zwar bereits einige Übersetzungen, deutsch ist jedoch (noch?) nicht darunter.

    Unter "Effects" kann man den Punkt "Enable Effects Engine" anwählen. Dieser bewirkt jedoch zumindest bei der Linux-Version noch nicht das geringste. Da wird vermutlich noch was kommen. Vielleicht etwas in der Art von diverse Übergänge usw. Wie schon bei der früheren Version erscheint bei Anwahl von "Tools - Transcode" die Meldung "This feature is currently disabled".

    Zum jetzigen Zeitpunkt ist also der Funktionsumfang noch sehr eingeschränkt. Auch hat man noch keinen größeren Einfluß auf das Ausgabeformat die Video- und Tonspur betreffend. Diese können noch nicht verändert werden und werden durch die verschiedenen Profile bestimmt. Was noch nicht gut funktioniert ist die Projekt-Vorschau. Da gab es einige Fehler mit der Bild- und auch der Tonausgabe. Das ist momentan so kaum zu gebrauchen.

    Der VLMC sieht wirklich sehr vielversprechend aus und könnte sich zu einem beliebten Schnittprogramm entwickeln mit dem nahezu jeder ohne besondere Einarbeitung auf Anhieb zurechtkommt. Wie sich der Funktionsumfang weiterhin entwickelt bleibt jedoch noch abzuwarten. Mit den aktuellen Versionen kann das Programm auch noch nicht beurteilt wurde, da werden noch einige Monate mehr vergehen müssen. Wer aber mal einen ersten Blick auf den VLMC werfen möchte kann das mit den Alpha-Versionen gerne tun, aber ich vermute selbst bis zur ersten Beta wird man sich noch sehr in Geduld üben müssen.

    Many bugs can occur, even crash, and using it may lead to an early end of the world...



    P.S: Die neue, frische Optik des Forums gefällt mir ganz hervorragend!

  3. #3
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    Gardelegen
    Alter
    39
    Beiträge
    39.538

    Standard AW: VideoLAN Movie Creator (VLMC)

    Derzeit scheint der FTP-Server tot zu sein?

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




  4. #4
    Lebende Foren Legende
    Registriert seit
    17. February 2005
    Beiträge
    1.680

    Standard AW: VideoLAN Movie Creator (VLMC)

    0.2.0 pre-alpha

    Please report any issue you encounter (but please check there is not already an opened ticket first !)

    This doesn't include effects, that are untested on windows, however, you can find a separate effects build at http://people.videolan.org/~jb/vlmc/effects.7z
    Just extract them in your [vlmc_path]/effects/ directory

  5. #5
    Erklär-Bär Avatar von LigH
    Registriert seit
    19. April 2003
    Ort
    Gardelegen
    Alter
    39
    Beiträge
    39.538

    Standard AW: VideoLAN Movie Creator (VLMC)

    Ansonsten gibt es den Download auf dieser Seite: http://trac.videolan.org/vlmc/wiki/Downloads -- mit einem speziellen Link zum Win32-Build.

    Auf gute Zusammenarbeit:

    REGELN befolgen | SUCHE benutzen | FAQ lesen | STICKIES beachten




Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Freeware SVG Creator?
    Von Selur im Forum Windows & Applikationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7. June 2007, 13:16
  2. Roxio Creator vs. Nero 6 Reloaded vs. ...
    Von SFL im Forum Windows & Applikationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16. February 2005, 11:36
  3. wie videolan zum standardplayer machen
    Von katerkuno im Forum Abspielprobleme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11. January 2005, 00:53
  4. Belkin ...DVD Creator
    Von Der Onkel im Forum Analoges Video-Capturing
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7. September 2003, 14:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •